Liebenwalde U.T. Lichtspiele

Aus Kinowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Geschichte

Von 1991 bis 2006 war das Gebäude von einem Minimarkt belegt, der im Foyer seinen Verkaufsraum hatte. Der Kinosaal wurde zu jener Zeit nicht genutzt und vermüllte. 2006 übernahm der Seniorenbetreuungsverein Neuholland das Foyer und die anderen Räumlichkeiten nebst ehemaligem Kinosaal. Quelle: Märkische Allgemeine, Neue Oranienburger Zeitung, 21.01.2006

Kinodaten

  • 1931 U.-T.-Lichtspiele, Berliner Str. 186, F: 5, alle 14 Tage, Kap: 1 M, 300 Plätze, Inh: Kurt Lindner, F: 5
  • 1932 U.-T.-Lichtspiele, Berliner Str. 186, alle 14 Tage, Kap: 1 M., T-F: Ja, 300 Plätze, Inhaber: Kurt Lindner
  • 1933 U.-T.-Lichtspiele, Berliner Str. 186, alle 14 Tage, Kap: 1 M., T-F: Ja, 300 Plätze, Inhaber: Kurt Lindner
  • 1934 U.-T.-Lichtspiele, Berliner Str. 186, 1 Tag, Kap: Mech Musik, T-F: Ja, 200 Plätze, Inhaber: Kurt Lindner
  • 1937 U. T. Lichtspiele, Breite Straße 28, 1 Tag, 186 Plätze, Inhaber: Kurt Lindner
  • 1938 U. T. Lichtspiele, Breite Straße 28, F: 5, 1 Tag, 186 Plätze, Inh: Kurt Lindner (Mst: Sperenberg. Trebbin. Zehlendorf. Zerpenschleuse)
  • 1940 U. T. Lichtspiele, Breite Straße 28, 1 Tag, 186 Plätze, Inhaber: Kurt Lindner, Mitspielorte: Zehlendorf, Zerpenschleuse
  • 1941 U. T. Lichtspiele, Breite Straße 28, 1 Tag, 186 Plätze, Inhaber: Kurt Lindner, Mitspielorte: Zehlendorf, Zerpenschleuse
  • 1949 U. T.-Lichtspiele, Breite Straße 28, 300 Plätze
  • 1950 U.-T.-Lichtspiele, Breite Straße 28, 300 Plätze