Limburg Neumarkt-Lichtspiele

Aus Kinowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Geschichte

Über Jahrzehnte gehörte das Haus Bahnhofstraße 8a am Neumarkt zum Firmenbesitz von Möbel-Reuss (Gebrüder Reuss). Das Geschäftshaus wurde 1911 als "erstes Limburger Hochhaus" nach den Plänen des Frankfurter Architekten Hans Rummel gebaut. Bis in die 70er Jahre hinein befanden sich im Erdgeschoss die Neumarkt-Lichtspiele. Bis 1996 befand sich ein Möbelgeschäft darin. Danach zog das Cafe Bassin in diese Räume. [1] Das Gebäude steht heute unter Denkmalschutz. [2] [3]

In den letzten Jahren vor der Schließung soll das Kino den Namen "City" getragen haben.

Kinodaten

  • 1917 Lichtspiel-Theater Limburg GmbH. Lichtspiel-Theater Neumarkt, Neumarkt. F: 157, Inh: Gebr. Reuss, Neumarkt. Pl: 180. E.-Pr.: 0,25 bis 0,85. W.: S. u. So.
  • 1918 Lichtspiel-Theater, Neumarkt 1, F: 157, 175 Plätze, Inh: Gebr. Reufl, Bahnhofstr. 10
  • 1920 Lichtspiel-Theater, Bahnhofstr. 8, F: 157, Gegr. 1912, (Sp. täglich) 180 Plätze, Inh: Gebrüder Reuß, Bahnhofstr. 8, Fernspr.: 157
  • 1921 Kino Neumarkt, Neumarkt 8, F: 157, Gr: 1912, täglich, 180 Plätze, Inh: Gebr. Reuss, Bahnhofstraße 10, F: 157
  • 1927 Lichtspieltheater, Bahnhofstr. 10, Inh: Adam Reuss, Neumarkt, F: 157, TA: Gebr. Reuss, Limburg, Lahn, Gf: Adam Reuss, Pr: Dienstag und Freitag, 190 PI.
  • 1928 Lichtspieltheater Neumarkt, Neumarkt 10, F: 857, Gr: 1912, täglich, 180 Plätze, Inh: Gebr. Reuß, Bahnhofstraße 10, F: 857
  • 1929 Lichtspieltheater Neumarkt, Bahnhofstraße 8, F: 857, Gr: 1911, im Sommer 3-4 Tage, im Winter täglich, 180 Plätze, Inh: Gebr. Reuß
  • 1930 Lichtspieltheater Neumarkt, Bahnhofstr. 10, F: 857, Gr: 1911, im Sommer 3-4 Tage, im Winter täglich, Kap: 4 M, 200 Plätze, Inh: Gebr. Reuß
  • 1931 Lichtspieltheater Neumarkt, Bahnhofstraße 10, F: 857, Gr: 1911, im Sommer 3-4 Tage, Winter täglich, Kap: 4 M, 200 Plätze, Inh: Gebr. Reuß
  • 1932 Lichtspieltheater Neumarkt, Bahnhofstraße 10, F: 857, Gr: 1911, im Sommer 3-4 Tage, im Winter täglich, Kap: 2 M. 200 Plätze, Inh: Gebr. Reuß
  • 1933 Lichtspieltheater Neumarkt, Bahnhofstraße 10, F: 857, Gr: 1911, täglich, Kap: Mech. Musik, T-F: Klangfilm, 200 Plätze, Inh: Gebr. Reuß
  • 1934 Lichtspieltheater am Adolf-Hitler-Platz, Bahnhofstraße 10, F: 857, Gr: 1911, täglich, Kap: Mech. Musik, T-F: Klangfilm, 200 Plätze, Inh: Gebr. Reuß
  • 1935 Lichtspielhaus a. Ad.-Hitler-Pl. (4) 140 Plätze
  • 1937 Lichtspieltheater am Adolf-Hitler-Platz, F: 857, Gr: 1911, täglich, 136 Plätze, Inh: Gebr. Reuß, Bahnhofstraße 8
  • 1938 Lichtspieltheater am Adolf-Hitler-Platz, F: 857, Gr: 1911, täglich, 136 Plätze, Inh: Adam Reuß, Bahnhofstraße 8
  • 1940 Lichtspiele am Adolf-Hitler-Platz, F: 857, Gr: 1911, 136 Plätze, täglich, Inh: Gebr. Reuß, Bahnhofstraße 8, F: 857
  • 1941 Lichtspiele am Adolf-Hitler-Platz, F: 857, Gr: 1912, Bühne: 2x2,50m, 138 Plätze, täglich, Inh: Heinrich Alexander Reuß
  • 1949 Lichtspiele Neumarkt, Bahnhofstr. 8a, Tel. 857, Inh: Frau Elisabeth Reuss, Mit Dia, 7 Tage, Pl. 172
  • 1957 Neumarkt-Lichtspiele, Bahnhofstr. 8a, Tel: 2857, P: Willi Keuper, PI: 200, Best: Schröder & Henzelmann, ungepolstert, Rückflachpolster, 7 Tg, 21 V, 2 Spätvorst, tön. Dia, App: Ernemann, Verst: Elektro-Akustik, Bild- u. Tonsyst: CS 1 KL, Gr.-Verh: 1:2,35
  • 1962 Neumarkt-Lichtspiele, Bahnhofstr. 8a, Tel: 2857, Inh: Willi Keuper, PI: 200, Best: Schröder & Henzelmann, Hochpolster, 7 Tg, 21 V, 3 Mat.-/Spät- vorst, tön. Dia, App: Ernemann IV, Lichtquelle: Reinkohle, Verst: Elektro Akustik, Lautspr: EuroTon, Bild- u. Tonsyst: Sc,, 1 KL
  • 1968 6250 Limburg, Neumarkt, 231 Plätze
  • 1971 Neumarkt-Lichtspiele, Bahnhofstr. 8a, T: 6857, Inh: Willi Keuper, 200 Plätze
  • 1973 6250 Limburg, Neumarkt, 231 Plätze

Weblinks