Luckenwalde Alhambra

Aus Kinowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Postkarte ca. 1979, Kino Alhambra ist das Haus mit den vier Dachgauben.
Foto 2011, Haus Markt 16 Fassade
Foto 2011, Haus Markt 16 Eingang
Foto 2011, Salbau im Hof

Geschichte

Im ehemaligen Kino ‚Alhambra' direkt am Marktplatz im Herzen der Stadt hatte sich der Musik- und Kulturföderverein niedergelassen und bot dort seit Jahren ein niveauvolles Programm, das am Nachmittag und Abend junge Menschen in die Stadt zog. Das Programm des Vereins umfasste Angebote für Kinder und ältere Erwachsene, die es sonst in der Stadt nicht gab.

Das Gebäude des Kinos "Alhambra" wurde in den dreißiger Jahren nach Plänen des Architekten Paul Backes erbaut und seit dieser Zeit als Theater und Kinostätte genutzt. 2001 konnte der Verein das leer stehende Kino mieten. Die Veranstaltungen fanden eher unter improvisierten Bedingungen statt. Die technischen Voraussetzungen für Filmvorführungen waren noch gegeben. Um das Spektrum der Veranstaltungen erweitern und die Bedingungen verbessern zu können, wurde beabsichtigt, das "Alhambra" ebenfalls für Theater- und Konzertveranstaltungen, Ausstellungen, Lesungen sowie für Chor- oder Theaterproben zu ertüchtigen. An einer integrierten Bar im hinteren Saalbereich sollten, z.B. bei Konzerten, Getränke ausgeschenkt werden können. Der Theatersaal sollte nach den geplanten Umbauten auf einer Fläche von ca.150m² etwa 300 Besucher aufnehmen. (...) Das Projekt wurde nach Rückzug des Vereins September 2005 abgebrochen. Text: Stadt Luckenwalde

Das Luckenwalder Alhambra bleibt weiter geöffnet. Entgegen der ursprünglichen Absicht des Musik- und Kulturfördervereins Luckenwalde, sein Domizil am Markt der Kreisstadt zum Jahresende 2005 zu schließen, gehen die Veranstaltungen in abgespeckter Form weiter. Auch die angekündigte Januar-Pause ist inzwischen hinfällig. Mit Sebastian Fritzsche, Brian Brademann und Achim Sauermann hat sich ein junges, ehrgeiziges Trio zusammengefunden. „Am Grundkonzept wollen wir nicht viel ändern. Es wird weiterhin kulturelle Veranstaltungen für alle Altersgruppen geben – Vorträge, Konzerte, ein gemütliches Café“, stellt Sebastian Fritzsche in Aussicht. Einzige große Änderung: Der große Saal bleibt geschlossen, auch Kinovorführungen wird es vorerst nicht geben. Die Kultur spielt sich ausschließlich im Café ab.

Nachdem der bisherige Vorstand des Vereins sich im Herbst 2005 aus dem ursprünglich geplanten Urban-Vorhaben – einer Sanierung des Alhambra einschließlich des Saals – zurückgezogen hatte und das Haus zum Jahresende schließen wollte, trafen sich die drei jungen Leute im Oktober das erste Mal, um über die weitere Zukunft des Alhambra zu beraten. „Wir hatten alle das Ziel, dass es weitergeht und wollen uns alle kulturell engagieren“, sagt Sebastian Fritzsche. Die drei Mittzwanziger sind im „richtigen Leben“ beruflich tätig beziehungsweise Studenten. Der große Saal ist von den Veranstaltungen komplett ausgeklammert und auch von den Miet- und Betriebskosten her abgespalten. „Für einzelne Veranstaltungen könnte der Saal nach Absprache trotzdem genutzt werden". Quelle: Märkische Allgemeine, Jüterboger Echo, 06.01.2006

Das Gebäude ist in der Denkmalliste des Landes Brandenburg verzeichnet.

Kinodaten

  • 1935 Alhambra, 300 Plätze
  • 1937 Albambra, Markt 16, Gründung 1934, täglich, Bühne: 40qm, 400 Plätze, Inhaber: Max Zieseke, Gf: Dr. Heinz-Werner Mahrt
  • 1938 Albambra, Markt 16, F: 2746, Gr: 1934, täglich, Bühne: 40 qm, 300 Plätze, Inh: Max Zieseke, Breite Str. 8/9 F: 2746
  • 1940 Alhambra, Markt 16, Gründung 1.4.1934, Bühne: 40qm, 330 Plätze, täglich, Inhaber: Max Zieseke
  • 1941 Alhambra, Markt 16, Gründung 1.4.1934, Bühne: 30qm, 330 Plätze, täglich, Inhaber: Max Zieseke, Gf: Dr. Heinz-Werner Mahrt
  • 1949 Alhambra-Lichtspiele, Marktstraße 16, 375 Plätze
  • 1950 Alhambra, Marktstr. 16, 375 Plätze
  • 1991 Alhambra, Platz der Jugend 16, 324 Plätze
  • 1991 Alhambra, 322 Plätze, Luckenwalde, Platz der Jugend 16, Inh. Märkische Kino-Union GmbH i.A.
  • 1992 Alhambra, 322 Plätze, Luckenwalde, Markt 16, Tel. 03371/2003, Inh. Schaffner, Andreas (Betr. Filmlager), Streitstraße 11-14, 1000 Berlin
  • 1995 Alhambra (PRK), 265 Pl. 14943 Luckenwalde, Markt 16 Tel.: 03371/2003, Fax: 2003 Inh.: Andreas Schaffner, 13587 Berlin, Schlehenweg 12
  • 1997 Alhambra, (PRK) 265 Plätze, 14943 Luckenwalde, Markt 16, Tel: 03371/2003, Inh: Andreas Schaffner 13587 Berlin, Schlehenweg 12

Weblinks