Ludwigsburg Central-Theater: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Kinowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
(Kinodaten)
K
 
(7 dazwischenliegende Versionen von 2 Benutzern werden nicht angezeigt)
Zeile 1: Zeile 1:
[[Bild:Ludwigsburg Central.jpg|250px|thumb|Das Central-Theater wohl vor dem Krieg.]]
+
[[Bild:Ludwigsburg Central.jpg|thumb|Das Central-Theater wohl vor dem Krieg.]]
 +
[[Bild:Ludwigsburg Central 2015.jpg|thumb|Ansicht 2015]]
 
==Geschichte==
 
==Geschichte==
 
*Den Grundstein für das Central Theater legte der 1867 geborene Stuttgarter Filmpionier Wilhelm Nagel im Jahre 1913. Der ehemalige Schriftsetzer und Buchdrucker begann als Wanderkinobetreiber in Gaststätten mit den ersten Filmvorführungen. Er begründete die über 90-jährige Geschichte des Central Theaters.
 
*Den Grundstein für das Central Theater legte der 1867 geborene Stuttgarter Filmpionier Wilhelm Nagel im Jahre 1913. Der ehemalige Schriftsetzer und Buchdrucker begann als Wanderkinobetreiber in Gaststätten mit den ersten Filmvorführungen. Er begründete die über 90-jährige Geschichte des Central Theaters.
 
*Am 02. August 1913 eröffnete Wilhelm Nagel das Central Theater in Ludwigsburg, welches als erstes repräsentatives Großkino in der Umgebung Stuttgarts die Aufmerksamkeit des damaligen Königs von Württemberg, König Wilhelm II, genoss.
 
*Am 02. August 1913 eröffnete Wilhelm Nagel das Central Theater in Ludwigsburg, welches als erstes repräsentatives Großkino in der Umgebung Stuttgarts die Aufmerksamkeit des damaligen Königs von Württemberg, König Wilhelm II, genoss.
*Durch die vielen Standorte rund um Stuttgart übernahm ab dem 01. April 1916 seine Tochter Elise Nagel die Geschäftsführung des Central Theaters, die nach ihrer Hochzeit mit Eugen nun Elise Wollenschläger hieß.
+
*Durch die vielen Standorte rund um Stuttgart übernahm ab dem 01. April 1916 seine Tochter Elise Nagel die Geschäftsführung des Central Theaters, die nach ihrer Hochzeit mit Eugen nun Elise [[Wollenschläger]] hieß.
 
*Als im Jahre 1928 der Tonfilm eingeführt wurde, verschwand das Orchester oder die Klavierbegleitung aus dem Kino  
 
*Als im Jahre 1928 der Tonfilm eingeführt wurde, verschwand das Orchester oder die Klavierbegleitung aus dem Kino  
 
*Im Oktober 1941 wurde der erste Farbfilm gezeigt („Frauen sind doch bessere Diplomaten”).
 
*Im Oktober 1941 wurde der erste Farbfilm gezeigt („Frauen sind doch bessere Diplomaten”).
Zeile 13: Zeile 14:
 
*Im Jahre 1979 wurde im Central Theater ein weiteres Kino gebaut – Das Filmstudio („Manhattan”). Pünktlich zum Start von „Star Trek – Der Film” hielt ein neues Soundsystem Einzug in die Kinos: der „DOLBY A - Stereo Ton”.
 
*Im Jahre 1979 wurde im Central Theater ein weiteres Kino gebaut – Das Filmstudio („Manhattan”). Pünktlich zum Start von „Star Trek – Der Film” hielt ein neues Soundsystem Einzug in die Kinos: der „DOLBY A - Stereo Ton”.
 
*Im Jahre 1992 trat dann die vierte Generation der Familie Nagel-Wollenschläger in die Geschäftsführung ein: Claus Wollenschläger. [http://www.central-union.de/Geschichte.662.0.html aus: Central & Union Filmtheater Ludwigsburg ]
 
*Im Jahre 1992 trat dann die vierte Generation der Familie Nagel-Wollenschläger in die Geschäftsführung ein: Claus Wollenschläger. [http://www.central-union.de/Geschichte.662.0.html aus: Central & Union Filmtheater Ludwigsburg ]
==Kinodaten==
 
*[[1920]] Zentral-Theater, Arsenalstr. 4 (Sp. tägl.) 500 Plätze Wilhelm Nagel, Stuttgart, Königstr. 31a
 
*[[1941]] Central-Theater, Arsenalstraße 4, F: 3520. Gr: 1912, V, S, IV. 3X10 m 509/tgl. I: Wwe. Ehse Nagel, Stuttgart N, Königstraße 31 a, F: 25870, Elise Wollenschläger und Max Nagel
 
  
 +
----
 +
*Das Central-Theater in Ludwigsburg konnte am 2. August das 40jährige Bestehen feiern? Bis 1952 war das Theater von der Besatzung beschlagnahmt. Jetzt hat die Familie Wollenschläger das Theater renovieren und mit 2 BAUER B 12-Projektoren und einer Klangfilm-Anlage ausrüsten lassen. Das Fest wurde in kleinem Kreise zusammen mit dem Personal gefeiert. [[Das Filmtheater|Das Filmtheater 1/53]]
 +
*In Ludwigsburg wurde das „Central-Theater" als drittes Theater am Platz von Kino-Bauer für die Wiedergabe von stereophonischen Panorama-Filmen (CinemaScope-Magnetton) eingerichtet . [[Das Filmtheater|Das Filmtheater 12/1954]]
 +
*Das Central-Theater Ludwigsburg der Besitzer Wollenschläger und Nagel wurde von der Besatzungsmacht freigegeben und steht nunmehr wieder der Bevölkerung zuc Verfügung. Wie mehrfach berichtet, war es im Laufe der vergangenen fünf Jahre verschiedentlich als Lichtspielhaus für die amerikanische Besatzungstruppe herangezogen und zeitweise ganztägig^ beschlagnahmt worden. Die jetzige Freigabe soll endgültig sein.  [[Der neue Film|Der neue Film ?/1959]]
 
==Links==
 
==Links==
 
[http://www.central-union.de/ Seite des Central-Theaters]<br>
 
[http://www.central-union.de/ Seite des Central-Theaters]<br>
 
[http://www.allekinos.com/LUDWIGSBURG%20Central.htm www.allekinos.com]<br>
 
[http://www.allekinos.com/LUDWIGSBURG%20Central.htm www.allekinos.com]<br>
 
[http://www.kinoliste.com/kinoliste/kinoliste.php?kino=182 www.kinoliste.com]
 
[http://www.kinoliste.com/kinoliste/kinoliste.php?kino=182 www.kinoliste.com]
 +
[[Kategorie:Kino in Betrieb]]
 +
==Kinodaten==
 +
*[[1917]] Central-Theater, Arsenalstr. 4
 +
*[[1918]] Central-Theater, Arsenalstr. 4 — Fernspr.: 520 560 Plätze W. Nagel, Stuttgart
 +
*[[1920]] Zentral-Theater, Arsenalstr. 4 (Sp. tägl.) 500 Plätze Wilhelm Nagel, Stuttgart, Königstr. 31a
 +
*[[1921]] Zentral-Theater, Arsenalplatz 4, F: 520 500 I: Wilh. Nagel, Stuttgart, Königstraße 31a.
 +
*[[1925]] Zentral-Theater. Arsenalstraße 4. F: 520, 6 Tage, Gr: 1912 500 I: Wilh. Nagel, Stuttgart, Königstraße 31a P: Münchener Lichtspielkunst Akt.-Ges., München
 +
*[[1927]] Central-Theater, Arsenalstr. 4. FA: 520. Inh: Wilhelm Nagel, Stuttgart, Königstraße 31a, FA: 25870. Gf: Eugen Wollenschläger. Pr: Dienstag und Freitag. 500 Pl.
 +
*[[1930]] Central-Theater, Arsenalstraße Nr. 4, F: 3520, Gr: 1913, täglich, V, S 1 500 I: Wilhelm Nagel, Stuttgart, Königstraße 31 a, F: 25870
 +
*[[1931]] Central-Theater, Arsenalstraße 4, F: 3520, Gr: 1913, täglich, V, S 500 I: Wilhelm Nagel, Stuttgart, Königstraße 31 a, F: 25870
 +
*[[1932]]-[[1934]] Central-Theater, Arsenalstraße 4, F: 3520, Gr: 1913, täglich, R, Kap: Mech. Musik, T-F: Klangfilm 500 'I: Wilhelm Nagel, Stuttgart, Königstraße 31 a, F: 25870 Gf: Eugen Wollenschläger, Ludwigsburg, Arsenalstraße 4, F: 3520
 +
*[[1937]] Central-Theater, Arsenalstraße 4, F: 3520, Gr: 1913, täglich 500 I: Wilhelm Nagel. Stuttgart, Königstraße 31 a, F: 25870 Gf: Eugen Wollenschläger
 +
*[[1938]] Central-Theater, Arsenalstraße 4, F: 3520, Gr: 1913, täglich 500 I: Wilhelm Nagel, Stuttgart, Königstraße 31 a, F: 25870
 +
*[[1940]] Central-Theater, Arsenalstraße 4, F: 3520, Gr: 1913, V, S 500/tgl. I: Wwe. Elise Nagel, Stuttgart, Königstraße 31a, F: 25 870, Elise Wollenschläger und Max Nagel
 +
*[[1941]] Central-Theater, Arsenalstraße 4, F: 3520. Gr: 1912, V, S, IV. 3X10 m 509/tgl. I: Wwe. Ehse Nagel, Stuttgart N, Königstraße 31 a, F: 25870, Elise Wollenschläger und Max Nagel
 +
*[[1949]] Central-Theater Arsenalstr. 4, Tel. 3520. Inh.: Elise Wollenschläger, KG., Ludwigsburg, Arsenalstraße 4, Tel. 3520. Mit Dia 7 Tage Pl. 550
 +
*[[1950]] Central-Theater Arsenalstr. 4, Tel. 3520; I. u. Gf.; Elise Wollenschläger KG., Central-Theater. Ludwigsburg, Arsenalstr. 4. 550 Pl. 7 Tq., 3—4 V., Dia; App.: Bauer M 7, Vst: Eurodyn, Str.: G., W., D. 110/ 380/220 Volt, 75 Amp.
 +
*[[1952]] Central-Theater Arsenalstr. 4, Tel. 3 520, I. Elise Wollenschläger KG., Centrai-Theater Ludwigsburg, Arsenalstr. 4, Gf. Eugen Wollenschläger, Arsenalstr. 4. PI. 600, 7 Tg., 21—28 V., Dia., App. Bauer M 7, Vst. Eurodyn, Str. G.-W.-D. 110/220/380 Volt, 75 Amp.
 +
*[[1953]] Central-Theater Arsenalstr. 4, Tel. 35 20, I. Elise Wollensdiläger KG., Gf. Willy Lunzer Pl. 600, 7 Tg., 21—28 V., Dia, App. Bauer B 12, Vst. Eurodyn, Str. W. 220/380 Volt, 75 Amp.
 +
*[[1955]] Central-Theater Arsenalstr. 4, Tel. 35 20, I. Elise Wollenschläger KG., Gf. Willy Lunzer Pl. 600, 7 Tg., 21—28 V., Dia, App. Bauer B 12, Vst. Eurodyn, Str. W. 220/380 Volt, 75 Amp.
 +
*[[1956]] Central-Theater Arsenalstr. 4, Tel. 3520, Postanschr.: Central Theater Ludwigsburg, Wollenschläger, I.: Elise Wollenschläger, Gf. Willi Lunzer. Pl. 601, Best. Otto & Zimmermann, Klappstühle, App. Bauer B 12, Verst. Klangfilm, tön. Dia, Str. W. 220/380 Volt, 75Amp., Bild- u. Tonsyst.: Normal, Breitwand, CinemaScope, 4-Kanal, Breitwandart: Miracle Screen, Bildw.-Abm. 3, 65x8, 40, O.
 +
*[[1956N]] Central-Theater Arsenalstr. 4 - Erg. Sitze: Hoch- u. Flachpolster
 +
*[[1957]]-[[1959]] Central-Theater Arsenalstr. 4, Tel: 3520, Postanschr: Central-Theater, Ludwigsburg, Wollenschläger, I: Elise Wollenschläger KG, Gf: Willy Lunzer Pl; 601, Best: Otto & Zimmermann, stühle, Hoch- u. Tiefpolster, 7 Tg, 28 V, Dia, App: Bauer B 12, Verst: Klangfilm Gestell GS 3, Bild- u. Tonsyst: CS 1 KL u. 4 KM, Gr.-Verh: 1:2,35, 1:2,55, O.
 +
*[[1960]] Central-Theater Arsenalstr. 4, Tel: 3520, Postanschr: Central-Theater, Ludwigsburg, Wollenschläger, I: Elise Wollenschläger KG., Gf: Willy Lunzer Pl; 606, Best: Otto & Zimmermann, Klappstühle, Hoch- u. Tiefpolster, 7 Tg., 28 V, Dia, App: Bauer B 12, Verst: Klangfilm Gestell GS 3, Bild- u. Tonsyst: CS 1 KL u. 4 KM, Gr.-Verh: 1:2,35, 1:2,55, O.
 +
*[[1961]]-[[1962]] Central-Theater Arsenalstr. 4, Tel: 3520, Postanschr: Central-Theater, Ludwigsburg, I: Eugen und Hasso Wollenschläger Pl: 606, Best: Otto & Zimmermann, Klappstühle, Hoch- u. Tiefpolster, 7 Tg., 28 V., Dia-N, App: Bauer B 12, Lichtquelle: Becklicht, Verst: Klangfilm Gestell GS 3, Bild- u. Tonsyst: Sc, 1 KL u. 4 KM, Gr.-Verh: 1:2,55, O.

Aktuelle Version vom 13. Februar 2019, 08:15 Uhr

Das Central-Theater wohl vor dem Krieg.
Ansicht 2015

Geschichte

  • Den Grundstein für das Central Theater legte der 1867 geborene Stuttgarter Filmpionier Wilhelm Nagel im Jahre 1913. Der ehemalige Schriftsetzer und Buchdrucker begann als Wanderkinobetreiber in Gaststätten mit den ersten Filmvorführungen. Er begründete die über 90-jährige Geschichte des Central Theaters.
  • Am 02. August 1913 eröffnete Wilhelm Nagel das Central Theater in Ludwigsburg, welches als erstes repräsentatives Großkino in der Umgebung Stuttgarts die Aufmerksamkeit des damaligen Königs von Württemberg, König Wilhelm II, genoss.
  • Durch die vielen Standorte rund um Stuttgart übernahm ab dem 01. April 1916 seine Tochter Elise Nagel die Geschäftsführung des Central Theaters, die nach ihrer Hochzeit mit Eugen nun Elise Wollenschläger hieß.
  • Als im Jahre 1928 der Tonfilm eingeführt wurde, verschwand das Orchester oder die Klavierbegleitung aus dem Kino
  • Im Oktober 1941 wurde der erste Farbfilm gezeigt („Frauen sind doch bessere Diplomaten”).
  • Aufgrund der Kriegseinwirkungen öffnete sich der Vorhang im Central Theater ein letztes Mal im Februar 1945 („Neigungsehe”). In den folgenden vier Jahren befand sich das Große Haus unter der Kontrolle der Besatzungsmacht, die amerikanische Filme für die amerikanischen Soldaten zeigten.
  • Nach dem Tode von Elise Wollenschläger (1959) übernahmen Ihr Mann Eugen und Ihr Sohn Hasso die Geschäfte der nunmehr zwei Kinos.
  • Im Jahre 1968 wurde das Gebäude in der Arsenalstraße abgerissen und ein neuer Bürokomplex erschaffen, welcher im 2. Untergeschoss ein weiteres Kino (Kleines Haus) beherbergt.
  • Im Jahre 1975 wurde der erste Film mit dem Tonverfahren „SENSURROUND” gezeigt (Erdbeben).
  • Nach dem Tode von Eugen Wollenschläger (1975) übernahm der Sohn Hasso in nunmehr dritter Generation alleinig die Geschäfte der drei Kinos Central & Union Theater.
  • Im Jahre 1979 wurde im Central Theater ein weiteres Kino gebaut – Das Filmstudio („Manhattan”). Pünktlich zum Start von „Star Trek – Der Film” hielt ein neues Soundsystem Einzug in die Kinos: der „DOLBY A - Stereo Ton”.
  • Im Jahre 1992 trat dann die vierte Generation der Familie Nagel-Wollenschläger in die Geschäftsführung ein: Claus Wollenschläger. aus: Central & Union Filmtheater Ludwigsburg

  • Das Central-Theater in Ludwigsburg konnte am 2. August das 40jährige Bestehen feiern? Bis 1952 war das Theater von der Besatzung beschlagnahmt. Jetzt hat die Familie Wollenschläger das Theater renovieren und mit 2 BAUER B 12-Projektoren und einer Klangfilm-Anlage ausrüsten lassen. Das Fest wurde in kleinem Kreise zusammen mit dem Personal gefeiert. Das Filmtheater 1/53
  • In Ludwigsburg wurde das „Central-Theater" als drittes Theater am Platz von Kino-Bauer für die Wiedergabe von stereophonischen Panorama-Filmen (CinemaScope-Magnetton) eingerichtet . Das Filmtheater 12/1954
  • Das Central-Theater Ludwigsburg der Besitzer Wollenschläger und Nagel wurde von der Besatzungsmacht freigegeben und steht nunmehr wieder der Bevölkerung zuc Verfügung. Wie mehrfach berichtet, war es im Laufe der vergangenen fünf Jahre verschiedentlich als Lichtspielhaus für die amerikanische Besatzungstruppe herangezogen und zeitweise ganztägig^ beschlagnahmt worden. Die jetzige Freigabe soll endgültig sein. Der neue Film ?/1959

Links

Seite des Central-Theaters
www.allekinos.com
www.kinoliste.com

Kinodaten

  • 1917 Central-Theater, Arsenalstr. 4
  • 1918 Central-Theater, Arsenalstr. 4 — Fernspr.: 520 560 Plätze W. Nagel, Stuttgart
  • 1920 Zentral-Theater, Arsenalstr. 4 (Sp. tägl.) 500 Plätze Wilhelm Nagel, Stuttgart, Königstr. 31a
  • 1921 Zentral-Theater, Arsenalplatz 4, F: 520 500 I: Wilh. Nagel, Stuttgart, Königstraße 31a.
  • 1925 Zentral-Theater. Arsenalstraße 4. F: 520, 6 Tage, Gr: 1912 500 I: Wilh. Nagel, Stuttgart, Königstraße 31a P: Münchener Lichtspielkunst Akt.-Ges., München
  • 1927 Central-Theater, Arsenalstr. 4. FA: 520. Inh: Wilhelm Nagel, Stuttgart, Königstraße 31a, FA: 25870. Gf: Eugen Wollenschläger. Pr: Dienstag und Freitag. 500 Pl.
  • 1930 Central-Theater, Arsenalstraße Nr. 4, F: 3520, Gr: 1913, täglich, V, S 1 500 I: Wilhelm Nagel, Stuttgart, Königstraße 31 a, F: 25870
  • 1931 Central-Theater, Arsenalstraße 4, F: 3520, Gr: 1913, täglich, V, S 500 I: Wilhelm Nagel, Stuttgart, Königstraße 31 a, F: 25870
  • 1932-1934 Central-Theater, Arsenalstraße 4, F: 3520, Gr: 1913, täglich, R, Kap: Mech. Musik, T-F: Klangfilm 500 'I: Wilhelm Nagel, Stuttgart, Königstraße 31 a, F: 25870 Gf: Eugen Wollenschläger, Ludwigsburg, Arsenalstraße 4, F: 3520
  • 1937 Central-Theater, Arsenalstraße 4, F: 3520, Gr: 1913, täglich 500 I: Wilhelm Nagel. Stuttgart, Königstraße 31 a, F: 25870 Gf: Eugen Wollenschläger
  • 1938 Central-Theater, Arsenalstraße 4, F: 3520, Gr: 1913, täglich 500 I: Wilhelm Nagel, Stuttgart, Königstraße 31 a, F: 25870
  • 1940 Central-Theater, Arsenalstraße 4, F: 3520, Gr: 1913, V, S 500/tgl. I: Wwe. Elise Nagel, Stuttgart, Königstraße 31a, F: 25 870, Elise Wollenschläger und Max Nagel
  • 1941 Central-Theater, Arsenalstraße 4, F: 3520. Gr: 1912, V, S, IV. 3X10 m 509/tgl. I: Wwe. Ehse Nagel, Stuttgart N, Königstraße 31 a, F: 25870, Elise Wollenschläger und Max Nagel
  • 1949 Central-Theater Arsenalstr. 4, Tel. 3520. Inh.: Elise Wollenschläger, KG., Ludwigsburg, Arsenalstraße 4, Tel. 3520. Mit Dia 7 Tage Pl. 550
  • 1950 Central-Theater Arsenalstr. 4, Tel. 3520; I. u. Gf.; Elise Wollenschläger KG., Central-Theater. Ludwigsburg, Arsenalstr. 4. 550 Pl. 7 Tq., 3—4 V., Dia; App.: Bauer M 7, Vst: Eurodyn, Str.: G., W., D. 110/ 380/220 Volt, 75 Amp.
  • 1952 Central-Theater Arsenalstr. 4, Tel. 3 520, I. Elise Wollenschläger KG., Centrai-Theater Ludwigsburg, Arsenalstr. 4, Gf. Eugen Wollenschläger, Arsenalstr. 4. PI. 600, 7 Tg., 21—28 V., Dia., App. Bauer M 7, Vst. Eurodyn, Str. G.-W.-D. 110/220/380 Volt, 75 Amp.
  • 1953 Central-Theater Arsenalstr. 4, Tel. 35 20, I. Elise Wollensdiläger KG., Gf. Willy Lunzer Pl. 600, 7 Tg., 21—28 V., Dia, App. Bauer B 12, Vst. Eurodyn, Str. W. 220/380 Volt, 75 Amp.
  • 1955 Central-Theater Arsenalstr. 4, Tel. 35 20, I. Elise Wollenschläger KG., Gf. Willy Lunzer Pl. 600, 7 Tg., 21—28 V., Dia, App. Bauer B 12, Vst. Eurodyn, Str. W. 220/380 Volt, 75 Amp.
  • 1956 Central-Theater Arsenalstr. 4, Tel. 3520, Postanschr.: Central Theater Ludwigsburg, Wollenschläger, I.: Elise Wollenschläger, Gf. Willi Lunzer. Pl. 601, Best. Otto & Zimmermann, Klappstühle, App. Bauer B 12, Verst. Klangfilm, tön. Dia, Str. W. 220/380 Volt, 75Amp., Bild- u. Tonsyst.: Normal, Breitwand, CinemaScope, 4-Kanal, Breitwandart: Miracle Screen, Bildw.-Abm. 3, 65x8, 40, O.
  • 1956N Central-Theater Arsenalstr. 4 - Erg. Sitze: Hoch- u. Flachpolster
  • 1957-1959 Central-Theater Arsenalstr. 4, Tel: 3520, Postanschr: Central-Theater, Ludwigsburg, Wollenschläger, I: Elise Wollenschläger KG, Gf: Willy Lunzer Pl; 601, Best: Otto & Zimmermann, stühle, Hoch- u. Tiefpolster, 7 Tg, 28 V, Dia, App: Bauer B 12, Verst: Klangfilm Gestell GS 3, Bild- u. Tonsyst: CS 1 KL u. 4 KM, Gr.-Verh: 1:2,35, 1:2,55, O.
  • 1960 Central-Theater Arsenalstr. 4, Tel: 3520, Postanschr: Central-Theater, Ludwigsburg, Wollenschläger, I: Elise Wollenschläger KG., Gf: Willy Lunzer Pl; 606, Best: Otto & Zimmermann, Klappstühle, Hoch- u. Tiefpolster, 7 Tg., 28 V, Dia, App: Bauer B 12, Verst: Klangfilm Gestell GS 3, Bild- u. Tonsyst: CS 1 KL u. 4 KM, Gr.-Verh: 1:2,35, 1:2,55, O.
  • 1961-1962 Central-Theater Arsenalstr. 4, Tel: 3520, Postanschr: Central-Theater, Ludwigsburg, I: Eugen und Hasso Wollenschläger Pl: 606, Best: Otto & Zimmermann, Klappstühle, Hoch- u. Tiefpolster, 7 Tg., 28 V., Dia-N, App: Bauer B 12, Lichtquelle: Becklicht, Verst: Klangfilm Gestell GS 3, Bild- u. Tonsyst: Sc, 1 KL u. 4 KM, Gr.-Verh: 1:2,55, O.