Ludwigsfelde Camera

Aus Kinowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Postkarte ca. 1980
Postkarte 1960

Geschichte

1937 von einem Herrn Behrend für 1.618.10 RM gekauft, ließ dieser auf dem Grundstück 1939 ein Lichtspieltheater errichten. Dazu mußte er sich beim Kauf gegenüber Daimler Benz verpflichten. Das Kino hatte 403 Plätze und 2 Logen. Das Kino wurde im Januar 2005 abgerissen. Quelle: Ludwigsfelder Bote v. 27.01.05

Von 1964-1995 befand sich im Obergeschoß des Kinos die Bibliothek. Wegen überschrittener Deckenbelastbarkeit mußte die Bibliothek dann ausziehen. [1]

Letzter Betreiber war Peter Prestin, der auch in Teltow die Diana-Lichtspiele betrieb.

Kinodaten

  • 1940 „Die Kamera", Potsdamer Straße, Gründung: 8.12.1939, 403 Plätze, täglich, Inhaber: E. u. I. Behrends (Klein-Machnow)
  • 1941 „Die Kamera", Potsdamer Straße 11, Gründung: 8.12.1939, Bühne: 7x2m, 403 Plätze, 6 Tage, Inhaber: Ludwig Behrends
  • 1949 Kamera-Lichtspiele, Potsdamer Straße 11. 403 Plätze
  • 1950 Die Kamera, Potsdamer Str., 403 Plätze
  • 1991 Camera, 188 Plätze, Ludwigsfelde, Potsdamer Str. 31, Inh. Märkische Kino-Union GmbH i.A.
  • 1992 Camera, 188 Plätze, Ludwigsfelde, Potsdamer Str. 31, Inh. Fuchs GmbH&Co. Filmtheater KG Potsdam, Leipziger Straße 60, 1561 Potsdam, Tel. 0037/334061
  • 1993 Camera, 188 Plätze, 14974 Ludwigsfelde, Potsdamer Str. 31, Inh: Fuchs GmbH & Co. Filmtheater KG, 14473 Potsdam, Leipziger Str. 60
  • 1995 Camera (PRK), 185 Pl. 14974 Ludwigsfelde, Potsdamer Str. 31 Tel.: 03378/2456 Inh.: Andreas Schaffner, 13587 Berlin, Schlehenweg 12
  • 1997 Camera (PRK) 185 Plätze, 14974 Ludwigsfelde, Potsdamer Str. 31, Tel: 03378/2456, Inh: Peter Prestin, 14532 Kleinmachnow, Wolfleiter 67