Möckmühl Stadthallen-Lichtspiele

Aus Kinowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Geschichte

  • Nach längerer Unterbrechung sind die Filmvorführungen in der Stadthalle von Möckmühl / Jagst wieder aufgenommen worden. Die großräumigen „Stadthallen-Lichtspiele" (500 PL) sind jetzt mit den dortigen „Kammer-Lichtspielen" (Inh. Fam. Zehner, Großgartach-Möckmühl) zusammengeschlossen. Das Filmtheater 6/1958

Kinodaten

  • 1960 Stadthallen-Lichtspiele Züttlingerstr., Vers.-Bf: Möckmühl, I: Hedwig Zehner, Großgartach, Gf: Marianne Plewa Pl: 400, Stühle, 1-2 Tg., 2-3 V., tön. Dia, App: Ernemann, Verst: Klangfilm, Bildsyst: Br., Gr.-Verh: 1:1,85, Lichtquelle: Reinkohle
  • 1961 Stadthallen-Lichtspiele Züttlingerstr., Vers.-Bf: Möckmühl, I: Hedwig Zehner, Großgartach, Gf: Marianne Plewa PI: 400, Stühle, 1-2 Tg, 2-3 V, tön. Dia, App: Ernemann, Verst: Klangfilm, Lichtquelle: Reinkohle, Bildsyst: Br, Gr.-Verh: 1:1,85
  • 1962 Stadthallen-Lichtspiele Züttlingerstr, Vers.-Bf: Möckmühl, I: Hedwig Zehner, Großgartach, Gf: Marianne Plura PI: 400, Stühle, 1-2 Tg, 2-3 V, tön. Dia-N, App: Ernemann, Lichtquelle: Reinkohle, Verst: Klangfilm, Bildsyst: Br, Gr.-Verh: 1:1,85