Münchberg Capitol (Lichtspielhaus)

Aus Kinowiki
Version vom 18. Juni 2019, 20:35 Uhr von Wegavision (Diskussion | Beiträge)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ansicht 2019
Münchberg Capitol3.jpg
Im Inneren kann man noch die Empore entdecken, die über der abgehängten Decke liegt.
Münchberg Capitol2.jpg

Zustand 2019

Im Gebäude ist immer noch eine Spielothek, von Außen ist es aber deutlich als Kino zu erkennen. Die umgebenden Gebäude (das ehemalige Kaufhaus Götz) wurden kürzlich abgerissen, sodass das ehemalige Capitol alleine und damit rundum erkennbar steht.

Geschichte

  • 1927 bekommt Karl Brinke aus Stuttgart die Genehmigung, in der Bahnhofstraße ein Kino zu eröffnen.
  • 1943 übernimmt Betty Unsöld das Kino mit den insgesamt 362 Plätzen und verpachtet es an Kurt Golde, der es bis 1953 leitet.
  • Ab 1954 wird das Capitol von den Geschwistern Ünsold betrieben.
  • 1975 übergeben sie das Kino an Walter Weinhold, der es bis zu seinem Ruhestand im März 1988 führt. aus: Frankenpost 11.08.2008

Das Kino am Bahnhof, das spätere Capitol, gab es von 1928 bis 1988. Es bot 362 Plätze und hatte sechs Beschäftigte. Das Kino schloss am 12. März 1988, als Walter Weinhold, der letzte Betreiber, seinen Ruhestand antrat. Seit 1990 ist im ehemaligen "Capitol" eine Spielothek untergebracht. [1]

Kinodaten

  • 1928 Lichtspielhaus Münchberg, Bahnhofstraße, Gr: 1927, 3 Tage, H, V 350 I: Fr. Hofmann & K. Brinke, Bayreuther Str. 28
  • 1929-1930 Lichtspielhaus Münchberg, Bahnhofstraße 25, Gr: 1927. 3—6 Tage, H, V 325 I: Fr. Hofmann & K. Brinke, Bayreuther Str. 28, F: 35
  • 1931-1934 Lichtspielhaus Münchberg, Bahnhofstraße 25, Gr: 1927, 4 Tage, H, R, B: 60 qm, Kap: Mech. Musik, T-F: Klangfilm 325 I: Fr. Hof mann et K. Brinke, Büro: Schillerstraße 2
  • 1938 Lichtspielhaus Münchberg, Bahnhofstraße 25, Gr: 1927, 4 Tage. H, B: 60 qm 325 I: Fritz Hofmann, Schillerstr. 2
  • 1940 Lichtspielhaus Münchberg, Bahnhofstraße 25, Gr: 1927, B: 60 qm, H 324/3-4 Tg. I: Fritz Hofmann, Schillerstraße 2
  • 1941 Lichtspielhaus Münchberg, Bahnhofstraße 25, Gr: 1927, H 324/3 Tg I: Fritz Hofmann, Schillerstraße 2
  • 1949 Capitol-Lichtspiele Bahnhofstraße 25, Tel. 268. Inh.: Kurt Golde, Münchberg, Bahnhofstraße 25. 6 Tage Pl. 362
  • 1950 Capitol-Lichtspiele Bahnhofstr. 25, Tel. 268, P.: Kurt Golde. Münchberg, Gartenstr. 92. 362 Pl. 7 Tg., 1, Sa. u. So. 3 V., Dia: App.: Ernemann II, Bauer M 5, Vst: Euronette, Str.: G. 220 Volt, 20 Amp.; Bühne 6x4,5x8, Th. ja, s. a. unter: Bayreuth, Ba-Re-Li, Bayreuther Reise-Lichtspiele.
  • 1952-1955 Capitol-Lichtspiele Bahnhofstr. 25, Tel. 268, I. O. u. B. Unsöld, Kempten, Gf. Kurt Golde Pl. 362, 7 Tg., 12 V., Dia, App. Philips FP 1, Vst. Philips, Str. G.-W. 220/380 Volt, 25 Amp., Bühne 6x4,5x8, Th.
  • 1956 Capitol-Lichtspiele Bahnhofstr. 25, Tel. 268, Postanschr.: desgl., I.: O. u. B. Unsöld, Priv.-Anschr.: Landsberg/Lech, Roßmarkt 131, Gf. Kurt Golde, Gartenstr. 92 Pl. 362, 7 Tg., 12 V., App. Philips FP 5, Verst. Philips, tön. Dia, Str. W. 220/380Volt, 35 Amp.
  • 1957 °Capitol-Lichtspiele Bahnhofstr.25, Tel: 268, I: O.u.B. Unsöld, Gf: Kurt Golde Pl: 362, 7 Tg., 12 V., tön. Dia, App: Philips FP 5, Verst: Philips
  • 1958 Capitol-Lichtspiele Bahnhofstr. 25, Tel: 268, 1: O. u. B. Unsöld, Gf: Kurt Golde Pl: 362, 7 Tg, 12 V, tön. Dia, App: Philips FP 5, Verst: Philips
  • 1959-1960 Capitol-Lichtspiele Bahnhofstr. 25, Tel: 268, I: O. Unsöld u. Mohr H. B. R, Gf: Kurt Golde Pl: 362, Best: Karl, Westendorf, hoch- u. ungepolstert, 7 Tg, 15 V, 2 Spätv, tön. Dia, App: Philips FP 5, Verst: Philips, Bild- u. Tonsyst: CS 1 KL, Gr.-Verh: 1:2,35, Var, O.
  • 1961-1962 Capitol-Lichtspiele Bahnhofstr. 25, Tel: 268, I: O. Unsöld u. Mohr H. B. R„ Gf: Kurt Golde Pl: 362, Best: Karl, Westendorf, hoch- u. ungepolstert, 7 Tg., 15 V., 2 Spätv., tön. Dia-N, Br, App: Philips FP 5, Lichtquelle: Reinkohle, Verst: Philips, Bild- u. Tonsyst: Sc, 1 KL, Var., O.