Münchberg Kreuzberg-Lichtspiele

Aus Kinowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Geschichte

Das Kreuzbergkino spielte in der Zeit von 1922 bis 1930. Betrieben wurde es von Alexander Reinhold, der sonntags und an Feiertagen Filme vorführen ließ. [1]

  • 1918 wurde das Kino in das Köhlersche Gasthaus auf dem Kreuzberg verlegt.
  • 1928 wurde das Kino aus Brandversicherungsgründen geschlossen. aus: Frankenpost 11.08.2008

Mit dem unten genannten Gründungsdatum ist das erste Kino von Alexander Reinhold gemeint.

Kinodaten

  • 1920 Kino-Theater, Kreuzbergstr. 56 — Gegr. 1909 (Sp. Sonnabend und Sonntag) 150 Plätze Alexander Reinhold, Luisenstr. 3, I.
  • 1921 Kino-Theater, Kreuzbergstr. 56, Gr: 1909 (Sonnab., Sonntag) 200 I: Karl Reinhold,, Hof a. S„ Gaswerk.
  • 1924
  • 1925
  • 1926
  • 1927 Kreuzberg-Lichtspiele, Kreuzbergstr. 56. Inh: Alexander Reinbold, Luisenstr. 3. Sptg: Mittwoch, Donnerstag, Sonnabend und Sonntag. Pr: Mittwoch und Sonntag. 200 Pl.
  • 1928 Kreuzberg-Lichtspiele, Kreuzbergstr. 56, Gr: 1909, 4 Tage 250 I: Alex Reinhold, Luisenstraße 3