München Camera Bogenhausen

Aus Kinowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Heutiger Nutzung: nicht ersichtlich. Der Saal befand sich in Hof, der Eingang ist noch erkennbar. Street View

Geschichte

Nach Umgestaltung in ein modernes, 567 Plätze fassendes Haus konnte das lange Jahre für die Besatzungsmacht requirierte Camera-Filmtheater in München-Bogenhausen am 4. Oktober wieder eröffnet werden. Der von Architekt Hürlimann gestaltete geräumige Theatersaal ist mit graugelber, längsgestreifter Acella bespannt und mit hochgepolsterten roten Löffler-Kinostühlen ausgestattet. Die imposante, 10 m breite CinemaScope-Bild-wand wird von zwei Bauer B 8 B-Projektoren mit HI 75-Hochteistungslampen bedient. Eine Klangfilm-Tonanlage mit Lautsprecher-Kombinationen (CinemaScope-Lichtton) sorgt für beste akustische Qualitäten, eine Etna-Klimaanlage für angenehme Temperaturen. Mit einen AEG-Leuchtstoff-Verdunklungsanlage erzielte die die Einrichtung besorgende Firma Kinohandel Hadra & Löhlein besondere Effekte. Als erster Film lief der Gloria-Film „Santa Lucia". Film-Echo 83/1956

  • Mit dem Gloria-Film „Santa Lucia" eröffnete am 4. Oktober das Camera- Filmtheater in München-Bogenhausen. Das modern ausgestattete Theater1 (567 Plätze) der Schneider & Go. KG. ist mit grau-gelber, längsgestreifter Acella ausgekleidet. Kinohandel Hadra & Löhlein lieferte die bequemen, hochgepolsterten, roten Löffler-Kinostühle und die gesamte kinotechnische Einrichtung: zehn Meter breite CinemaScope-Bildwand, zwei Bauer B 8 B-Projektoren mit Hochleistungslampen HI 75,. Klangfilm-Tonanlage mit Lautsprecherkombinationen und Etna-Klimaanlage. Einen besonderen Effekt erzielt die Leuchtstoff-Verdunklungsanlage von der AEG. Der neue Film 86/1956

Bilder

Kino_kamera_2.gif
"Kamera"-Lichtspiele 1939 © stadtarchiv münchen

Kinodaten

  • 1929
  • 1930 Geibel-Lichtspiele. Geibelstraße Nr. 6. Gr: 1929, täglich 500 I: Bayer. Telefonfabrik P: Johannes Landshut, Perusastraße 5. F: 24063
  • 1931 Kamerakino, Geibelstraße 6, Gr: 1929. täglich 500 I: Wolf und Schlütes, Theresienstraße 118/1 GH
  • 1932 „Kamera", Geibelstr. 6, F: 41785, Gr: 1929, täglich, V, S, B: 50 qm, Kap: Mech. Musik, T-F: Ja 500 I: Wolf von Schutter, 2 NW, Theresienstraße 118/1 GH
  • 1933 Kamera-Kino, 27, Geibelstraße 6, F: 40163, Gr: 1929, täglich, V, S. B: 50 qm, Kap: Mech. Musik, T-F: Ja 480 I: Bayer, Telefonfabrik AG., 27, Schumannstr. 9 Gf: Frau K. Wolff
  • 1934 Kamera-Kino, 27, Geibelstraße 6, F: 40163, Gr: 1929, täglich, V, S. B: 50 qm, Kap: Mech. Musik, T-F: Ja 480 I: Bayer, Telefonfabrik AG., 27, Schumannstr. 9 Gf: Frau K. Wolff
  • 1935
  • 1937 Kamera-Kino, 27, Geibelstraße 6, F: 41441, Gr:. 1929, täglich, V, S, B: 50 qm 478 I: Wohnhausgesellschaft Äußere Prinzregentenstraße AG.
  • 1938 Kamera-Kino, 27, Geibelstraße 6, F: 40163, Gr: 1929, täglich, B: 50 qm 506 I: Wohnhausgesellschaft Äußere Prinzregentenstraße AG„ Schumannstraße 9 Gf: Karl Kleine
  • 1939
  • 1940 Kamera-Lichtspiele, 27, Geibelstraße 6, F: 40163, Gr: 1929, H 506/tgl. I: Wohnhausgesellschaft Äußere Prinzregentenstraße A.-G., Schumannstraße 9, Vorstand: Dipl.-Ing. Karl Kleine
  • 1941
  • 1949 Kamera-Lichtspiele Geibelstraße 6. Lichtspiele am Hart Sudetendeutsche Straße 37. Lichtspiele Techn. Hochschule Luisenstraße 57.
  • 1950 Kamera-Filmtheater Geibelstr. 6, I: Preßmar & Co., K.-G., München, Geibelstr. 6, Priv.: Fritz Preßmar, München 27, Geibelstr. 2/1. 506 Pl. 7 Tg., 3—4 V; App.: Ernemann VII B, Vst.: Klangfilm-Europa-Jun. Str.: G. W. D. 220/380 Volt, 55 Amp.; Bühne 8x4x7, Th. ja.
  • 1952 Kamera-Filmtheater (beschlagnahmt) -27, Geibelstr. 6, Bhf. -Ost Pl. 506, Th., Breitwand SS, 4x7 m
  • 1953 "Kamera-Filmtheater (beschlagnahmt) -27, Geibelstr. 6, Bhf. -Ost Pl. 506, Th. Ja
  • 1955 Kamera-Filmtheater (beschlagnahmt)27, Geibelstr. 6, Bhf. -Ost Pl. 506, Th., Breitwand SS, 4x7 m
  • 1956 Kamera-Filmtheater (beschlagnahmt)-27, Geibelstr.6, Vers.-Bf.: Ost Pl. 506, Bildsyst.: Breitwand, Breitwandart: Sonora Silber, Bildw.-Abm. 4x7, Th.
  • 1956N Kamera-Filmtheater (beschlagnahmt) -27, Geibelstr. 6 - Erloschen
  • 1957 Camera-Filmtheater Geibelstr.6, Tel: 450930, I: Schneider &. Co. KG., Gf: Harry Schneider Pl: 567, Best: Löffler, Hochpolster, 7 Tg., 21 V., 2 Mat.-Spätv., tön. Dia, App: Bauer B 8, Verst: Klangfilm, Bild- u.Tonsyst: CS 1 KL, Gr.-Verh: 1:2,35
  • 1958 Camera-Filmtheater -27, Geibelstr. 6, Tel: 450930, P: Schneider 6 Co, Gf: Kurt Anders Pl: 567, Best: Löffler, Hochpolster, 7 Tg, 23 V, 1 Spätvorst, tön. Dia, App: Bauer B 8 B, HJ 75, Verst: Klangfilm, Bild- u. Tonsyst: CS 1 KL, Gr.-Verh: 1:2,35
  • 1959 Camera-Filmtheater -27, Geibelstr. 6, Tel: 450930, P: Schneider & Co, Gf: Kurt Anders, Harry Schneider Pl: 567, Best: Löffler, Hochpolster, 7 Tg, 23 V, 1 Spätvorst, tön. Dia, App: Bauer B 8 B, HJ 75, Verst: Klangfilm, Bild- u. Tonsyst: CS 1 KL, Gr.-Verh: 1:2,35
  • 1960 Camera-Filmtheater -27, Geibelstr. 6, Tel.- 450930, P: Schneider 6 Co, Gf: Kurt Anders, Harry Schneider Pl: 567, Best: Löffler, Hochpolster, 7 Tg, 23 V, 1 Spätvorst, tön. Dia, App: Bauer B 8 B, HJ 75, Verst: Klangfilm, Bild- u. Tonsyst: CS 1 KL, Gr.-Verh: 1:2,35
  • 1961 Camera-Filmtheater -27, Geibelstr. 6, Tel: 450930, I: Schneider Film-Theater Betriebe, Gf: Kurt Anders, Harry Schneider PI: 567, Best: Löffler, Hochpolster, 7 Tg., 23 V., 1 Spätvorst., tön. Dia, App: Bauer B 8 B, HJ 75, Lichtquelle: Xenon, Verst: Klangfilm, Bild- u. Tonsyst: Sc, 1 KL
  • 1962 Camera-Filmtheater -27, Geibelstr. 6, Tel: 450930, I: Film- Theater Betriebe Schneider & Co., Gf: Kurt Anders, Harry Schneider PI: 567, Best: Löffler, Hochpolster, 7 Tg., 23 V., tön. Dia-N, Br, App: Bauer B 8 B, HJ 75, Lichtquelle: Xenon, Verst: Klangfilm, Bild- u. Tonsyst: Sc, 1 KL
  • 1971