München Maxim-Kino Neuhausen

Aus Kinowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Geschichte

Maxim (2006)

2012 feierte das MAXIM – das drittälteste Kino der Stadt und damit ein Stück Münchner Kino- und Kultur-Geschichte - seinen 100. Geburtstag. Bevor es im Jahr 1912 als "Lichtspieltheater des Westens" eröffnet wurde, residierte hier das Kaufhaus Schottländer. Kurzzeitig hieß es Hindenburg-Lichtspiele, bevor es in Volkslichtspiele umbenannt worden war. Ohne große Beschädigungen konnte es nach dem Zweiten Weltkrieg 1946 neu eröffnen und trug dann ab 1951 den Namen Maxim.

Der Vertrag mit dem Pächter Siegfried Daiber lief im März 2016 aus, die Immobilie war zur Vermietung ausgeschrieben, wobei die Pacht sich von 2000 auf 3000 EUR erhöhen sollte. Als Interessenten haben sich Miriam Tretter, die zuvor schon die Lupe, das Monopol und zuletzt das Arri leitete sowie die Universität München gemeldet, die dort die Studiobühne des Theaterwissenschaftlichen Instituts betreiben will. Möglicherweise steht also Münchens drittältestes Kino vor dem Aus. [1]

Nach der Schließung des Kinos im Juni 2016 meldeten sich mehrere Interessenten. Noch im Juni 2016 begann die Sanierung des Kinosaales inklusive Entkernung, am 6. Oktober 2016 wurde das Kino neu eröffnet. In einem Kellerraum wurde ein zweiter Kinosaal mit 30 Plätzen eingerichtet. Die Geschäftsführung des nun Neues Maxim genannten Kinos übernahm die Kino- und Eventmanagerin Anne Harder mit Unterstützung von Regina Stoiber, Beate Muschler und Bernd Krause.


In diesen Tagen feiert das im Jahre 1912 gegründete Maxim-Filmtheater in München-Neuhausen sein 45jähriges Jubiläum. Dieses zweitälteste Filmtheater Münchens, mit seinen 150 Sitzplätzen das typische Familien-Kino, wurde 1953 vom jetzigen Besitzer, Hans Halbig, bei der Übernahme völlig umgebaut und nun im Jubiläumsjahr erneut renoviert und mit einer Mahagonibestuhlung versehen. Film-Echo 58/1957

Adresse

Neues Maxim
Landshuter Allee 33
80637 München
Tel: 089-89059980

Ausstattung

Kino Sitze Projektion Leinwand Ton
1 81 Digital Dolby Digital 5.1
2 29 Digital Dolby Digital 5.1

Weblinks

Kinodaten

  • Liste der Kinos in Bayern 1917/18 Theater des Westens, Landshuterallee 10
  • 1917 Theater des Westens, Landshuterallee 10.
  • 1918 Hindenburg-Lichtspiele, Hindenburgstr. 10, 100 Plätze, Inh: Margarete Habeder
  • 1920 Volks-Lichtspiele, Hindenburgstr. 33 (Sp. tägl.) 95 Plätze, Inh: Marg. Habeder, Franziskanerstr. 19/4
  • 1921 Volks-Lichtspiele, Hindenburgstraße 33 (tägl.) 95 Plätze, Inh: Marg. Habeder, Franziskaner Straße 19, IV.
  • 1924
  • 1925
  • 1926
  • 1927 Volks-Lichtspiele, Hindenburgstr. 10. Inh: Max Habeder. 115 PI.
  • 1928 Volks-Lichtspiele, Hindenburgstraße 38, Gr: 1912, täglich 94 I: Albert Habeder, Albrechtstraße 51, F: 612 83
  • 1929 Volks-Lichtspiele, Hindenburgstraße 38, Gr: 1912, täglich 94 I: Margarete Habeder, Albrechtstraße 51, F: 61283
  • 1930 Volks-Lichtspiele, Hindenburgstraße 38, Gr: 1912, täglich 94 I: Margarete Habeder, Brunhildenstraße 4, F: 61283
  • 1931 Volks-Lichtspiele, Hindenburgstr. Nr. 38. Gr: 1912. täglich 94 I: Albert Habeder, Brunhildenstr. Nr. 4, F: 61283
  • 1932 Volks-Lichtspiele, Hindenburgstr. Nr. 38. Gr: 1912, täglich 94 I: Albert Habeder, Brunhildenstr. Nr. 4, F: 61283
  • 1933 Volks-Lichtspiele, Hindenburgstr. Nr. 38, Gr: 1912, täglich , 94 I: Albert Habeder, Brunhildenstr. Nr. 4, F: 01283
  • 1934 Volks-Lichtspiele, Hindenburgstr. Nr. 38, Gr: 1912, täglich 94 I: Albert Habeder, Brunhildenstr. Nr. 4, F: 61283
  • 1937 Volkskino, Hindenburgstraße 33, täglich 116 I: Albert Habeder. Manchen. Brunhildenstraße 4, F: 61283
  • 1938 Volkslichtspiele, Hindenburgstr. 33, täglich 116 I: Albert Habeder, München, Brunhildenstraße 4. F: 61283
  • 1940 Volkslichtspiele, 19, Hindenburgstraße 33 116/tgl. I: Albert Habeder, 38, Brunhildenstraße 4, F: 61 283
  • 1941 Volkslichtspiele, 19, Hindenburgstraße 33, Inh: Albert Habeder, 38, Brunnhildensftaßt 4, F: 61283, 116 Plätze, täglich
  • 1949 Volks-Lichtspiele, Inh.: Margarete Habeder, München, Landshuter Allee 33. 7 Tage, Pl. 116
  • 1950 Volks-Lichtspiele, Landshuter-Allee 33, Inh: Margarete Habeder
  • 1952 Maxim -19, Landshuter Allee 33, I. Hans H. Haibig, München-Waldperlach, Rübezahlstr. 102 138 Pl., 7 Tg., 22 V., App. Ernemann VII, Vst. Zeiss Ikon-Dominar
  • 1953 Maxim -19, Landshuter Allee 33, I. Hans Halbig. Pl. 138
  • 1955 Maxim -19, Landshuter Allee 33, I. Hans H. Haibig, München-Waldperlach, Rübezahlstr. 102 138 Pl. 7 Tg., 22 V., App. Ernemann VII, Vst. Zeiss Ikon-Dominar
  • 1956 Maxim -19, Landshuter Allee 33, Inh: Hans H. Halbig, Pl. 140, Best. Karl, Westendorf, Klappsitze, 7 Tg., 22 V., App. Ernemann VII, Verst.Zeiss Ikon Dominar, tön. Dia, Bild- u. Tonsyst.: Normal, Breitwand, 3-D, Lichtton, Gr.Verh. 1:1, 66
  • 1956N Maxim -19, Landshuter Allee 33 - Änd: Pl. 150 - Änd: 23 V.
  • 1957 Maxim -19, Landshuter Allee 33, I: Hans H. Halbig Pl: 150, Best: Karl, Westendorf, Klappsitze, 7 Tg., 23 V., 1 Spätvorst., tön. Dia, App: Bauer, Verst: Zeiss Ikon Dominar, Bildsyst: Br., Gr.-Verh: 1:1,85
  • 1958 Maxim-Filmtheater -19, Landshuter Allee 33, I: Hans Halbig, Pl: 150, Best: Karl, Westendorf, Klappsitze, 7 Tg., 23 V., 1 Spätvorst., tön. Dia, App: Bauer, Verst: Zeiss Ikon Dominar, Bildsyst: Br., Gr.-Verh: 1:1,85
  • 1959 Maxim-Filmtheater -19, Landshuter Allee 33, I: Hans Halbig, Pl; 150, Best: Karl, Westendorf, sitze, 7 Tg., 23 V, 1 Spätvorst., tön. Dia, App: Bauer, Verst: Zeiss Ikon Dominar, Bildsyst: Br., Gr.-Verh: 1:1,85
  • 1960 Maxim-Filmtheater -19, Landshuter Allee 33, I: Hans Halbig, Pl: 150, best: Karl, Westendorf, Klappsitze, 7 Tg, 23 V, 1 Spätvorst, tön. Dia, App: Bauer, Verst: Zeiss Ikon Dominar, Bildsyst: Br, Gr.-Verh: 1:1,85
  • 1961 Maxim-Filmtheater -19, Landshuter Allee 33, I: Hans Halbig, PI: 150, Best: Karl, Westendorf, Klappsitze, 7 Tg, 23 V, 1 Spätvorst, tön. Dia-N, App: Bauer, Lichtquelle: Reinkohle, Verst: Zeiss Ikon Dominar, Bild- u. Tonsyst: Sc, 1 KL
  • 1962 Maxim-Filmtheater -19, Landshuter Allee 33, I: Hans Halbig, PI: 150, Best: Karl, Westendorf, Klappsitze, 7 Tg, 23 V, 1 Spätvorst, tön. Dia-N, App: Bauer, Lichtquelle: Reinkohle, Verst: Zeiss Ikon Dominar, Bild- u. Tonsyst: Sc, 1 KL
  • 1991 Maxim-Filmtheater Programmkino, 94 Plätze, München, Landshuter Allee 33, Tel. 089/168721, Inh. Daiber Siegfried, Trogerstr. 46, 5000 München 80
  • 1992 Maxim-Filmtheater Programmkino, 94 Plätze, München, Landshuter Allee 33, Tel. 089/168721, Inh. Daiber Siegfried, Trogerstr. 46, 8000 München 80
  • 1993 Maxim-Filmtheater, 94 Plätze, 80637 München, Landshuter Allee 33, Tel. 089/168721, Inh: Maxim-G.b.R. Dechent, Peinze, Deuter, Ecker, 80637 München, Landshuter Allee 33
  • 1995 Maxim-Filmtheater, DO, 94 Pl. 80637 München, Landshuter Allee 33 Tel.: 089/168721 Inh.: Maxim-G.b.R. Dechent, Peinze, Deuter, Ecker, 80637 München, Landshuter Allee 33