Münster Filmstudio Gertrudenhof

Aus Kinowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Geschichte

  • Mit bengalischer Beleuchtung und einem imposanten Flachfeuerwerk eröffnete die 1200 Sitzplätze fassende Freilichtbühne der „Gertrudenhof-Lichtspiele" in Münster i. W. die diesjährige Sommersaison. Besondere Neuheit: eine große Neon-Anlage am Eingang und ein farbig illuminierter Springbrunnen. Der neue Film 49/1952
  • In Münster i. W. stellten sich die Gertrudenhof-Lichtspiele (740 Plätze) in neuem Gewand vor Die Außenfassade mit einem 35 m langen Lichtband, das Foyer mit Mipolam-Wandverkleidung und Leuchten aus freigehängten Neonröhren, der Zuschauerraum in Bleu und Silbergrau mit bequemen Sesseln von Schröder & Henzelmann, Bad Oeynhausen. Der neue Film 7/1953
  • Das rund. 600 Besucher fassende Schloß-Theater in Münster i. W., Inhaber Franz Müller, wurde in die Gilde deutscher Filmkunsttheater aufgenommen. Mit dem filmstudio gertrudenhof der Theaterbetriebe Hans Eckelkamp & Soh:n verfügt Münister nunmehr über zwei Gilde-Theater. Der neue Film 46/1956

Das Gebäude des ehemaligen Gertrudenhofs ist jetzt der Neubau eines Ärztehauses.

Das Kino im Getrudenhof war von 1946-1967 in Betrieb. Aufgebaut und mit größter Leidenschaft betrieben wurde das Haus bis zur Schließung 1967 von der Familie Eckelkamp. Kaufmann Hans Eckelkamp hatte das Gebäude vor dem Zweiten Weltkrieg erworben und 1942 zum ersten Mal Filme darin gezeigt. 1944 wurde der Saal durch eine Bombe zerstört und 1945/1946 wieder aufgebaut. Im Mai 1946 wurden die "Gertrudenhof Lichtspiele" feierlich eröffnet. (Gian-Philip Andreas)

Kinodaten

  • 1949 Gertrudenhof-Lichtspiele, Warendorfer Str. 97, Tel. 6000, Inh: Hans Eckelkamp sen. u. jr., Münster, Warendorfer Straße 97, Tel. 6000 Münster. Mit Dia, 7 Tage, Pl. 725
  • 1950 Gertrudenhof-Lichtspiele, Warendorfer Str. 97, Tel. 6600, Inh: Hans Eckelkamp, Münster, Warendorfer Str. 97, Gf: Hans Eckelkamp, sen. u. Jun, Warendorfer Straße 97, 740 Pl. 7 Tg, 3-4 V, Dia; App.: Viktoria III, Vst.: Eurodyn, Bühne 6,5x2,2x5, Th. ja
  • 1955 Freilichtkino am Gertrudenhof, Warendorfer Str., Tel. 36600, Inh: Hans Eckelkamp & Sohn, Pl. 1200, 7 Tg, 7 V, tön. Dia App. Ernemann, Vst. Telefunken, Bühne 8x10x7
  • 1955 Gertrudenhof-Lichtspiele, Warendorfer Str. 97, Tel. 36600, Inh: Hans Eckelkamp & Sohn, Münster, Warendorfer Straße 97, Gf. Hanns Eckelkamp jun., Warendorfer Str. 97, PI 780, 7 Tg., 21—24 V., Dia, App. Viktoria III, Vst. Eurodyn, Bühne 6,5x2,2x5, Th.
  • 1962 Filmstudio Gertrudenhof, O. Gilde-Theater, Warendorfer Str. 97, Tel: 36600, Inh: Hans Eckelkamp & Sohn, Gf: Hanns Eckelkamp, PI: 720, Best: Schröder & Henzelmann, Flachpolster, 7 Tg, 21 V, 3 Mat.-/Spätvorst., FKTg: donnerstags u. sonntags, tön. Dia-N, Sc, App: Bauer B 8 A, Lichtquelle: Xenon, Verst: Klangfilm, Bild- u. Tonsyst: Sc, 1 KL, 4 KM