Maßbach Gloria-Lichtspiele

Aus Kinowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Geschichte

1954: Die Gloria-Lichtspiele in Massbach / Ufr., Eigentümer Kurt Schneider, wurden nach einem durchgreifenden Umbau kürzlich wieder eröffnet. Das Ergebnis ist ein modernes, geschmackvolles Filmtheater mit 250 Plätzen. Neuzeitliche Dämpfungsmittel mit Hilfe von Dyckerhoffplatten für die Seitenwände, Ezo-Platten für die Decke, sowie für die seitliche Brüstung fotokopierte Atex-Nußbaum-Platten. Geschickt verwandt sind Trennleisten zwischen den verschiedenen Materialien. Hervorhebenswert die hübschen Seitenleuchten (Kempel) und eine vor dem Bühnenvorhang angebrachte Rampenrinne. Jovo-Vorhangzugeinrichtung, Dekorationen von Schmalzgräber und Driesen (Bonn). Kinotechnik 2 Bauer-Bildwerfer 5, Klangülm Tonapparatur, Frako-Gleichrichter, Gleitze-Notbeleuchtungsgerät, Gayer-Schalttafeln. Eröffnung mit dem Union Film „Perle von Tokay". (aus: Die Filmwoche 30/1954)

Kinodaten

  • 1957 °Gloria-Lichtspiele Tel: 6, I: Kurt Schneider Pl: 233, Best: Löffler, Zuffenhausen, 3-4 Tg, 5-6 V, tön. Dia, App: Bauer 5 A, Verst: TeKaDe
  • 1958-1961 Gloria-Lichtspiele Vers.-Bf: Schweinfurt-Hbf, Postanschr: 153a, I: Marta Schneider, Tel: 223 Pl: 233, Best: Löffler, 1-2 Tg, 3-4 V, tön. Dia-N, App: Bauer 5 A, Lichtquelle: Reinkohle, Verst: TeKaDe, Bildsyst: Br, Gr.-Verh: 1:1,85