Malsch Gloria-Theater

Aus Kinowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Geschichte

  • Das Gloria-Theater gab es erst nach dem Krieg in Malsch. Kurz vor 1950 wurde das Kino von Kurt Schneider im ehemaligen Kaisersaal eingerichtet. Dieser moderne Saalbau wurde bereits 1924 vom damaligen Kaiserwirt Anselm Lang erbaut.
  • Sowohl das „Gloria-Theater" in Malsch, Krs. Karlsruhe, als auch das „Gloria" in Muggensturm, Krs. Rastatt, (beide Häuser im Besitz von Ing. K. Schneider) werden neuerdings von der Kinobedarfs-Fa. Fricker & Co. OHG., Karlsruhe, betreut. aus: Das Filmtheater 1966
  • Ende 1969 war dann Schluss. Zwei weitere Firmen haben dann noch ihr Glück versucht, aber vergeblich. Heute ist das Haus anderweitig genutzt.
  • Das Filmtheater meldet noch 1977 einen Inhaberwechsel: Jürgen Nieruchalski für Karin Pflüger

Kinodaten

Adresse

Friedrichstr. 29

Inhaber
  • 1958 Ing. Kurt Schneider, Gf: Frau Hermi Schneider
Ausstattung
  • Plätze 402
  • App. Ernemann VII B
  • Verst. Klangfilm
  • Lautspr. Western Elektric
  • Bild- u. Tonsyst: CS 1 KL, Gr.-Verh: 1:2,35

Bilder

image.jpg
Kinobetreiber Kurt Schneider mit Ehefrau vor dem Eingang des Kinos Text und Foto: Heimatfreunde Malsch eV

MALSCHGloria2.JPG
Heutiger Zustand des Saalbaus Foto: allekinos.com

Links

Geschichte des Kinos
www.allekinos.com