Malsch Olympia-Lichtspiele

Aus Kinowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Geschichte

  • das erste Malscher Kino war in einem Nebengebäude des Gasthauses zum Löwen eingerichtet. Die Malscher gaben diesem bald einen besonderen Namen und nannten es liebevoll d’Flohkischt, obwohl es offiziell Löwenkino Malsch hieß.
  • 1923 Alemannia-Lichtspiele
  • 1926 Union-Lichtspiele Malsch
  • 1933 Union-Lichtspiele
  • 1934 Olymp-Lichtspiele
  • 1945 Olympia-Lichtspiele.
  • Mitte der 60er Jahre wurde es endgültig geschlossen

Kinodaten

Adresse
  • 1934 Hauptstraße Nr. 218
  • 1937 Hauptstraße Nr. 218 Gr: 1920
  • 1958 Hauptstr. 163
Inhaber
  • 1932 A. Kraft
  • 1933 A. Kraft
  • 1934 Otto Kunz
  • 1937 Otto Kunz
  • 1958 Laura Hartmann
Ausstattung
  • Plätze 110 1934, 121 1958
  • App. Zeiss Ikon
  • Verst. Labor
  • 1937 4 Tage 105

Links

Geschichte des Kinos
www.allekinos.com