Mannheim Unser Kino, Schönau Kino

Aus Kinowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
MannheimUnserKino63.jpg
Schönau MANNHEIM.jpg
Schönau2 MANNHEIM.jpg

Heutiger Zustand

Der Supermarkt wurde noch etwas erweitert, wobei auch der Saal außen verändert wurde.

Geschichte

  • Das Schönauer Kino wurde als Besonderheit von der Stadt Mannheim 1953/54 durch den Architekten Klaus Peter Kling erbaut. Es wurde am 28. Juli 1954 als "Unser Kino" mit 535 Plätzen eröffnet. Mannheims Oberbürgermeister Hermann Heimrich hatte sich schon zuvor kritisch über das Filmwesen geäußert und wollte nun mit einem kommunalen Bau etwas unternehmen, damit "die Bevölkerung nicht in geistiger Beziehung auf den falschen Weg gerät" (...) Neben "anständigen Filmen" sollten auch Konzerte, Vortäge und Theaterauffführungen stattfinden. Das Kino selbst war sehr sachlich gehalten: "Schon rein äußerlich unterscheidet sich das Theater vorteilhaft von vielen anderen Neubauten. Auf freiem Gelände erhebt sich ein würfelförmiger, gut gegliederter, betont moderner Bau, ohne dass der Versuch gemacht worden wäre, zu Gunsten einer prunkvollen, hier ganz überflüssigen Fassade oder riesiger Rklameflächen einzelne Gebäudekomplexe zu entwerfen." aus: Andreas Schenk

  • In Mannheim pachtete Dr. Künzig, der Leiter der Alster-Lichtspiele, Mitbegründer der Gilde der deutschen Filmkunsttheater, einer der Mitinitiatoren der Kultur- und Dokumentarfilmwochen, von der Stadtverwaltung ein 535-Platz-Theater. Dieses Lichtspieltheater, für das Dr. Künzig den Namen „Unser Kino" fand, ist von der Stadtverwaltung inmitten einer 25 000 Menschen umfassenden Siedlung am Stadtrand Mannheims, in der „Schönau", erstellt worden. Mit 23 Parterre-Reihen (insgesamt 535 Plätzen), weitere drei Reihen sind einbaufähig, so daß auf 000 Sitzplätze erweitert werden kann. Die Leinwand ist 14 m breit und auch für CinemaScope-Vorführung zu benutzen, die Bühne hat eine Tiefe bis zu fünf Metern, die durch das Zurückschieben der Leinwand erreicht wird. Das ist die Voraussetzung für die Durchführung einer Reihe von kulturellen Veranstaltungen, die in den Wintermonaten jeweils Donnerstagsabend abgehalten werden sollen. Die technische Einrichtung der Bild- und Ton-Wiedergabe ist von Philips geschaffen worden. Dr. Künzig hat Abstimmkästen an den Ausgängen angebracht und hat feststellen können, daß sein Publikum durchaus die Filme zu sehen wünscht, die er auch in seinen Alster-Lichtspielen zeigt. Dr. Künzig eröffnete mit „Weg ohne Umkehr", wobei sich ebenso wie in den darauffolgenden Wochen herausstellte, daß der fundierte Unterhaltungsfilm größeren Erfolg hat als die billigen Schlager. Die Bewohner der Siedlung „Schönau" haben inzwischen dieses Kino bereits als „ihr" Kino angesehen, wobei einer der Besucher Dr. Künzig einmal erklärte, eigentlich müßte der Eintritt frei sein, und auf die Gegenfrage „Wieso?" erwiderte: Es ist doch unser Kino! Der neue Film 69/1954
  • Das Kino wurde in den 60er Jahren wieder geschlossen und 1966 zu einem Supermarkt umgebaut.

Kinodaten

  • 1955 „Unser Kino in der Schönau" Am Bromberger Laubgang, Tel. 5 98 88, I. Alster-Lichtspiele GmbH., Gf. Dr. Bernhard Künzig, B 2, 1 Pl. 535, 7 Tg., 14—17 V., tön. Dia, App. Philips FP 6, Vst. M. Gestell, Str. D. 220/380 Volt, 80 Amp., Bühne 14x5, Th.
  • 1956 „Unser Kino" -Schönau, Am Bromberger Laubgang, Tel: 59888, Postanschr:Alster-Lichtspiele GmbH., O 3, 6-8, Vers.-Bf: -Hbf., I: Alster-Lichtspiele GmbH., Priv.-Anschr: Victoriastr. 33, Gf: Dr. Bernhard Künzig Pl: 536, 7 Tg., 14-21 V., App: Philips FP 6, Verst: M Gestell, Str: D. 220/380 Volt, 80 Amp., Bühne: 14x5, Th., O.
  • 1957 „Unser Kino" in d erSchönau -Schönau, Bromberger Baumgang, Tel: 59888, Postanschr: Alster-Lichtspielgesellschaft Dr. Künzig KG, Mannheim, Kl, 5b, Vers.-Bf: -Hbf, I: Alster-Lichtspielgesellschaft, Dr. Künzig KG, Mannheim, Kl, 5b, Gf: Dr. Künzig PI: 536, 7 Tg, 14-21 V, 1 Spätvorst, tön. Dia, App: Philips FP 6, Verst: M. Gestell, Lautspr: Philips Trichter, Th, O.
  • 1958 „Unser Kino" in der Schönau -Schönau, Bromberger Baumgang, Tel: 59888, Postanschr: Alster-Lichtspielgesellschaft Dr. Künzig KG,Mannheim, Kl, 5 b, Vers.-Bf: -Hbf, l: Alster-Lichtspielgesellschaft Dr. Künzig KG, Mannheim, K 1 5 b, Gf: Dr. Künzig PI: 536, 7 Tg, 14-21 V, 1 Spätvorst, tön. Dia, App: Philips FP 6, Verst: M Gestell, Lautspr: Philips Trichter, Th, 0.
  • 1959 „Unser Kino" in der Schönau -Schönau, Bromberger Baumgang, Tel: 59888, Postanschr: Alster-Lichtspielgesellschaft Dr. Künzig KG, Mannheim, K 1, 5 b, Vers.-Bf: -Hbf, l: Alster-Lichtspielgesellschaft Dr. Künzig KG, Mannheim, K 1,5b, Gf: Dr. Künzig Pl: 536, 7 Tg, 14-21 V, 1 Spätvorst, tön. Dia, App: Philips FP 6, Verst: M Gestell, Lautspr: Philips Trichter, Th, O.
  • 1960 „Unser Kino" in der Schönau -Schönau, Bromberger Baumgang, Tel: 59888, Postanschr: Alster-Lichtspielgesellschaft Dr. Künzig KG., Mannheim, K 1, 5 b, Vers.-Bf: -Hbf., I: Alster-Lichtspieigesell- schaft Dr. Künzig KG., Mannheim, K 1,5b, Gf: Dr. Künzig PI: 536, 7 Tg., 14-21 V., 1 Spätvorst., tön. Dia, App: Philips FP 6, Verst: M Gestell, Lautspr: Philips Trichter, Th., O.
  • 1961 „Unser Kino" in der Schönau -Schönau, Bromberger Baumgang, Tel: 59888, Postanschr: Alster-Lichtspielgesellschaft Dr. Künzig KG, Mannheim, K 1, 5 b, Vers.-Bf: -Hbf, l: Alster-Lichtspieigesell- schaft Dr. Künzig KG, Mannheim, K 1,5b, Gf: Dr. Künzig PI: 536, 7 Tg, 14-21 V, 1 Spätvorst, tön. Dia-N, Br, App: Philips FP 6, Lichtquelle: Becklicht, Verst: M Gestell) Lautspr: Philips Trichter, N, Th, O.
  • 1962 "Unser Kino" in der Schönau -Schönau, Bromberger Baumgang, Tel: 59888, Postanschr: Alster-Lichtspielgesellschaft Dr. Künzig KG, Mannheim, Viktoriastr. 33, Tel: 44086, Vers.-Bf: -Hbf, I: Alster-Lichtspielgesellschaft Dr. Künzig KG, Mannheim, Gf: Dr. Künzig PI: 536, 7 Tg, 14-21 V, 2 Spätvorst, tön. Dia-N, Br, App: Philips FP 6, Lichtquelle: Becklicht, Verst: M Gestell, Lautspr: Philips Trichter, N, Th, O.