Marktbreit Löwen-Lichtspiele

Aus Kinowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Hotel Löwen 2016
ohne Autos schwer zu datieren, wohl 50-60er Jahre und zumindest sind Schaukästen zu sehen.

Das Hotel Löwen ist heute in der Marktstraße 8.

Geschichte

Marktbreit, Unterfr. Im Gasthof zum Löwen wurde ein Lichtspieltheater eröffnet. aus: Der Kinomatograph 768 - 6. November 1921


Im Haus integriert befanden sich von 1920–1972 die „Löwen Lichtspiele“. In zwei Kinosälen wurden bekannte Filme wie Metropolis von Fritz Lang (1927) bis „Der Pate“ von Francis Ford Copppola (1972) aufgeführt. Der „Straßenfeger“ im Jahre 1957 war natürlich der Film „Vater sein dagegen sehr“ mit Heinz Rühmann. Dieser wurde zum Großteil in Marktbreit und Umgebung gedreht. [1]

Kinodaten

  • 1920 Bavaria-Lichtspiele, Hotel Löwen (Sp. Sonnt.) 200 Plätze Grimm & Bezold, Kitzingen, Schweizerg. 1
  • 1921 Bavaria-Lichtspiele, Hotel zum Löwen (Sonntag) 200 I: Grimm & Bezokl, Kitzingon. Schweizergasse T.
  • 1927 °Löwen-Lichtspiele. Inh: Heinrich König. Sptg: Sonnabend und Sonntag. Pr: Einmal wöchentlich. Etwa 200 PI.
  • 1928 Löwen-Lichtspiele. Hotel zum Löwen, Gr: 1920, Sonntag 200I: Heinrich König, Marktplatz 179 F: 85
  • 1929-1934 Löwen-Lichtspiele (Saalkino), Hotel zum Löwen, Gr: 1918. 1 Tag 300 I: Heinrich Koenig, Hauptstraße Nr. 179. F: 485
  • 1935 Löwen-Lichtspiele (2) 150
  • 1937 Löwen-Lichtspiele (Saalkino). Hotel zum Löwen, Marktplatz 179, Gr: 1918, 1 Tag 200 I: Heinrich Koenig, ebenda, F: 485
  • 1938-1940 Löwen-Lichtspiele, Hotel zum Löwen, Marktplatz 179, Gr: 1918 200/1 Tg. I: Walter Koenig, ebenda, F: 485
  • 1941 Löwen-Lichtspiele, Hotel zum Löwen, Otto-Hellmuth-Straße 179, Pl: 485, Gr: 1920 200/3 Tg. I: Walter Koenig, ebenda
  • 1949 Löwen-Lichtspiele Inh.: Walter König. Pächter: Clara Reiss, Marktbreit b. Ochsenfurt/Ufr. 6 Tage Pl. 400
  • 1950 Löwen-Lichtspiele I.: Klara Reiß, Marktbreit. 400 Pl. 6 Tg., 1 V., Dia: App.: Ernemann, Str.: W. 220 Volt.
  • 1952 Löwen-Lichtspiele I. u. Gf. Walther König. Pl. 400, 6 Tg, 7—8 V, Dia, App. Bauer B 6, Vst. Lorenz-Tonolor, Str. W.-D. 220/380 Volt, 40 Amp, Bühne 8x4x1, Th. ja.
  • 1953-1955 Löwen-Lichtspiele Marktplatz 179, Tel. 485, I. u. Gf. Walter König, Hotel Löwen Pl. 400, 6 Tg., 10—12 V., tön. Dia, App. Bauer B 6, Vst. Tonolor, Str. W.-D. 220/ 380 Volt, 40 Amp., Bühne 8x6, Th.
  • 1956 Löwen-Lichtspiele Marktplatz 179, Tel: 485, Postanschr: desgl., Vers.-Bf: Mecklheim, I: Walther König Pl: 400, Best: Löffler, Klappstühle, 6-7 Tg., 10 V., tön. Dia, App: Bauer B 6, Verst: Tonolor, Str: 220/380 Volt, 40 Amp., Th., O.
  • 1957 Löwenlichtspiele „Großes Haus" Marktplatz 179, Tel: 485, I: Walther König Pl: 400, Best: Löffler, ungepolstert, 5-7Tg, 9-11 V, 1 Spätvorst, tön. Dia, App: Bauer B 6, Verst: Lorenz, Lautspr: Wigo III, Bild- u. Tonsyst: CS 1 KL, Gr.-Verh: 1:2,35 Th, O.
  • 1958-1960 Löwen-Lichtspiele „Großes Haus" Marktpl. 179, Tel: 485, I: Walther König. Pl: 400, Best: Löffler, ungepolstert, 6-7 Tg., 10-12 V., 1 Mat.-/Spätvorst., tön. Dia, App: Bauer, Verst: Lorenz, Lautspr: Wigo, Bild- u. Tonsyst: CS 1 KL, Gr.-Verh: 1 =2,35, Th., O.
  • 1961-1962 Löwen-Lichtspiele „Großes Haus" Marktpl. 179, Tel: 485, Vers.-Bf: Marktbreit, 1: Walther König Pl: 400, Best: Löffler, teilw. Hochpolster, 7 Tg, 10 V, FKTg: Dienstag, tön, Dia-N, App: Bauer, Lichtquelle: Reinkohle, Verst: Lorenz, Lautspr: Wigo, Bild- u. Tonsyst: Sc, 1 KL, Th, O.


  • 1957-1960 Löwen-Lichtspiele „Kleines Haus" Marktplatz 179, Tel: 485, I: Walther König Pl: 130, Best: Sessel, Hochpolster, 3-4 Tg., 4-5 V., tön. Dia, App: Bauer B 5 a, Verst: Lorenz, Lautspr- Wigo, Bild- u. Tonsyst: CS 1 KL, Gr.-Verh: 1:2,35, Th., O., Var.
  • 1961-1962 Löwen-Lichtspiele „Kleines Haus" Marktplatz 179, Tel: 485, Vers.-Bf: Marktbreit, I: Walther König PI: 130, Best: Sessel, Hochpolster, 3 Tg, 4 V, tön. Dia-N, App: Bauer B 5 a, Lichtquelle: Reinkohle, Verst: Lorenz, Lautspr: Wigo, Bild- u. Tonsyst: Sc, 1 KL, Th, O, Var.