Maulbronn Kloster-Lichtspiele

Aus Kinowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Maulbronn Kloster-Lichtspiele3.jpg
Ansicht von der Straße
Heutiger Zustand: Autohaus
Maulbronn Kloster-Lichtspiele4.jpg
Maulbronn Kloster-Lichtspiele5.jpg

Geschichte

Die Stadt Maulbronn wird durch das große Kloster, welches sich im Tal der Salzach befindet dominiert. Die Stadt selbst befindet sich an dem Hang über dem Koster, sodass hier nicht viel Platz zur Ausdehnung war. So kam man wohl auf die Idee den Festsaal einer Gaststätte an den Hang zu bauen, gehalten von großen Stützen. In diesem Saal waren von 1953-1967 die Kloster-Lichtspiele untergebracht. Der Saal ist heute hinter einem Autohaus verborgen, vom Tal aus kann man ihn aber noch gut ausmachen. Nach Erzählung von Einheimischen, soll er auch unter Denkmalschutz stehen. Karte


Die „Kloster-Lichtspiele" in Maulbronn sind zum 31. Dezember 1967 aufgegeben worden. aus: Das Filmtheater 1968

Kinodaten

  • 1952 Mitspielstelle
  • 1953 Klosterlichtspiele Frankfurter Str. 10, Tel. 357, I. Gustav Klink, Maulbronn PI. 265, 3 Tg., 6 V., tön. Dia, App. 2 Bauer B 8 A, Vst. Klangfilm Eurodyn, Str. D. 220/380 Volt, Bühne 6x4x3,5, Th. ja
  • 1955 Klosterlichtspiele Frankfurter Str. 10, Tel. 357, I. Gustav Klink, Maulbronn Pl. 265, 3 Tg., 6 V., tön. Dia, App. 2 Bauer B 8 A, Vst. Klangfilm Eurodyn, Str. D. 220/380 Volt, Bühne 6x4x3,5, Th.
  • 1956 Kloster-Lichtspiele Frankfurter Str. 10, Tel: 357, Postanschr: desgl., I: Gustav Klink Pl: 265, Best: Löffler, 3 Tg., 6 V., App: Bauer B 8 A, Str: D. 220/380 Volt, Tonsyst: Lichtton, Bühne: 4x6, Th., O.
  • 1957 Klosterlichtspiele Frankfurter Str. 10, Tel: 357, I: Gustav Klink PI: 250, Best: Löffler, ungepolstert, 3-4 Tg, 4-5 V, 1-2 Mat.-/Spätvorst, tön. Dia, App: Bauer B 8, Verst: Klangfilm, Th.
  • 1958 Kloster-Lichtspiele Frankfurter Str. 10, Tel: 357, I: Gustav Klink PI: 250, Best: Löffler, ungepolstert, 3 Tg, 6 V, 2 Mat.-/Spätvorst, tön. Dia, App: Bauer B 8, Verst: Klangfilm, Lautspr: Permanent dyn, Th, O.
  • 1959 Kloster-Lichtspiele Frankfurter Str. 10, Tel: 357, I: Gustav Klink Pl: 250, Best: Löffler, 3-5 Tg, 4-6 V, 2 Spätvorst, tön. Dia, App: Bauer B 8, Verst: Klangfilm, Lautspr: Permanent- Magnet, Th, O, Var.
  • 1960 Kloster-Lichtspiele Frankfurter Str. 10, Tel: 357, I: Gustav Klink PI: 250, Best: Löffler, 3-5 Tg., 4-6 V., Spätvorst., tön. Dia, App: Bauer B 8, Verst: Klangfilm, Lautspr: Permanent- Magnet, Th., O., Var.
  • 1961 Kloster-Lichtspiele Frankfurter Str. 10, Tel: 357, I: Gustav Klink PI: 250, Best: Löffler, 3-5 Tg, 4-6 V, 2 Spätvorst, tön. Dia-N, App: Bauer B 8, Lichtquelle: Reinkohle, Verst: Klangfilm, Lautspr: Permanent-Magnet, N, Th, O, Var.
  • 1962 Kloster-Lichtspiele Frankfurter Str. 10, Tel: 357, I: Gustav Klink PI: 250, Best: Löffler, 3-5 Tg, 4-6 V, 2 Spätvorst, tön. Dia-N, App: Bauer B 8, Lichtquelle: Reinkohle, Verst: Klangfilm, Lautspr: Permanent-Magnet, N, Th, O, Var