Meißen Capitol-Lichtspiele

Aus Kinowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Geschichte

Foto 2011

Der Hamburger Hof (im Volksmund: Hambi) im Meißner Stadtteil Cölln ist ein unter Denkmalschutz stehender Gebäudekomplex. Im Jahr 1814 wurde eine Schenke an der Dresdner Straße errichtet. Ab 1844 wurde diese Stadt Hamburg und ab 1896 Hamburger Hof genannt. Zwischen 1960 und 1980 wurde sie von der HO bewirtschaftet. Seit 1990 steht der Gebäudekomplex leer. [1] In der Dresdener Straße 9 befindet sich heute eine Apotheke. 1929/1931 wurde im Anbau des Saales das Kino Capitol eingerichtet. Dafür wurde eine breite Empore als Rang eingefügt. [2]

Die Fuchs-Filmtheaterbetriebe planten für 1997 die Eröffnung eines Kinocenters in diesem Gebäude, das Projekt wurde jedoch nie verwirklicht.

Kinodaten

  • 1931 Capitol-Lichtspiele, Dresdner Str. 9, Gr: 1930, unbestimmt, Inh: Hans Dietrich v. Horn
  • 1997 Kinocenter Meißen, Kino 1 DO SRD/DTS 240 Plätze, Kino 2 DO SRD/DTS 310 Plätze, Kino 3 DG SRD/DTS 180 Plätze, Kino 4 DO SR 100 Plätze, Kino 5 DOSR 100 Plätze, Kino 6 DO SRD/DTS 183 Plätze, 01662 Meißen, Dresdner Str. 9, Tel: 030/3269470, CK, E-Mail: fuchsfilm@t-online.de, Eröffnung: 01.10.1997, Inh: Fuchs Filmtheater-Betriebsgesellschaft mbH, 14059 Berlin, Spandauer Damm 73