Mendig Central-Theater

Aus Kinowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
  • 1951: Central-Theater in Niedermendig Das durch Brand zerstörte Filmtheater Central in Niedermendig wurde in der äußerst kurzen Bauzeit von zwölf Wochen vollständig neu errichtet. Von der Kassenhalle führen weitgeschwungene Treppen in das höher liegende Theater. Gute Sichtmöglichkeit von den rd. 450 Sitzplätzen, Kinoklappstühle (Schröder & Henzelmann, Bad Oeynhausen), eine ausgezeichnete Akustik (technische Anlage Unitek) lassen den Aufenthalt für jeden Besucher zum Genuß werden. Die Be- und Entlüftungsanlage (Nickel, Betzdorf) stellt angenehme Klimatisierung des Raumes zu jeder Jahreszeit sicher. Entwurf und Bauleitung lagen in Händen des bekannten Theaterarchitekten Hanns Rüttgers, Düsseldorf. (aus Die Filmwoche 8/1951)

Kinodaten

  • 1949 Central-Theater Fallerstr., Tel. 295 Mayen. Inh.: W. Schubach. Gschf.: Heinz Eckenbach, Tel. 295 Mayen. Ohne Dia 5 Tage Pl. 415 Mitspielorte: 11.
  • 1950 Central-Theater Fallerstr. 497, Tel. 295, I.: Willi Schubach, Niedermendig, Fallerstr. 497, Gf: Ralph Koliowa, Weissenthurm, Bahnhofstr. 49 415 Pl. 7 Tg, 1 V, Dia; App.: Bauer 2, Ernemann I, Vst.: Klangfilm-Eurodyn, Str.: W. 220 Volt, 35 Amp.; Bühne 7x6x9, Th. ja, O. ja
  • 1952 nicht aufgeführt
  • 1953 Central-Film-Bühne Fallerstr., Tel. 295, I. u. Gf. Willi Sdiubach, Niedermendig, Fallerstr. Pl. 438, 6 Tg., 9 V., tön. Dia, App. Ernemann IV, Vst. Dominar, Str. D.-W. 220/ 380 Volt, 60 Amp., Bühne 10x9x6, Th. ja, 0. ja
  • 1955 Central-Film-Bühne Fallerstr., Tel. 295,1. u. Gf. Willi Sdiubadi, Niedermendig, Fallersti. PI. 438, 6 Tg!, 9 V., tön. Dia, App. Erne- mann IV, Vst. Dominar, Str. D.-W. 220/ 380 Volt, 60 Amp., Bühne 10x9x6, Th., O.