Meschede Ufer-Palast

Aus Kinowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Geschichte

  • Vor wenigen Tagen konnte über drei Filmtheater-Neubauten in Nordrhein-Westfalen der Richtkranz gehißt werden. In Bergneustadt hat Herr Alwin Keller zusammen mit Frau Peifer ein 550 Sitzplätze fassendes Lichtspieltheater im Rohbau fertiggestellt, während die Familie Kocian in Porz-Heumar neben ihrer „Lichtburg" ein weiteres Filmtheater für 450 Personen unter Dach und Fach brachte. Das dritte Richtfest feierte die Familie Schilling-Loddenkämper, die in Meschede einen Theater-Rohbau erstellte. Das neue Kino wird ca. 400 Sitzplätze erhalten. Bei allen Häusern wurden die räumlichen Erfordernisse für die Vorführung von Panorama-Filmen berücksichtigt. Die Eröffnungen sind für Juni und Juli vorgesehen. Planung und Bauleitung der drei Filmtheater-Neubauten: Architekt Hanns Rüttgers, Düsseldorf. Der neue Film 49/1954
  • Mit dem Constantin-Film „Rosen-Resli" öffnete in Meschede i. W. das rund 500 Sitzplätze fassende Ufer-Theater seine Pforten. Inhaber des neu erbauten Lichtspielhauses sind die Herren Kruse und Habbel. Durch ein geschmackvoll eingerichtetes Foyer gelangt man in den Zuschauerraum, dem blaue Acella-Wandbespannungen, ein goldfarbener Bühnenvorhang (Schmalzgräber & Driesen), Holzvertäfelung und aparte Beleuchtungskörper ein festliches Aussehen verleihen. Besonderes Augenmerk verdient die mit Rigips-Platten kassettierte Theaterdecke. Die von Heinrich Kamphöner gelieferte Bestuhlung fügt sich in Farbe und Form harmonisch in das Gesamtbild ein. Die kinotechnische Ausrüstung des neuen Parkett-Theaters mit Bauer B-8A-Projektoren in Rechtsund Linksausführung, SAF-Selengleichrichter „Orion 80", einem Klangfilm-Gestellverstärker sowie einer 4,20 X 10,20 m großen „Gigant"-Breitwand der Mechanischen Weberei, Lippspringe« besorgten Heitmüller & Lau, Düsseldorf. Die genannten Apparaturen ermöglichen die Vorführung aller Panoramafilme nach dem Lichttonverfahren. Der neue Film 79/1954

Kinodaten

  • 1955 °Ufer-Palast I. Anton Kruse Pl. 470
  • 1956 Ufer-Palast Ruhrpromenade 1, Tel: 273, I: Ant. Kruse, Priv.-Anschr: Zeughausstr. 10 Pl: 460, Best: Kamphöner, Polstersitze, 7 Tg., 13 V, tön. Dia, App: Bauer B 8 A, Verst: Klangfilm, Str: 220/380 Volt, 80 Amp., Bild- u. Tonsyst: CinemaScope, Lichtton, Breitwandart: Sonora-Gigant, Gr.-Verh: 1:1,85, Bühne: 3x10
  • 1957 Ufer-Palast Ruhrpromenade 1, Tel: 273, Postanschr: Zeughausstr. 10, I: Ant. Kruse PI: 460, Best: Kamphöner, Hochpolster, 7 Tg., 10 V., 2 Mat.-/Spätvorst., tön. Dia, App: Bauer, Verst: Klangfilm, Bild- u. Tonsyst: CS 1 KL, Gr.-Verh: 1:2,35, Th., O.
  • 1958 Ufer-Palast Ruhrpromenade 6, Tel: 273, I: Ant. Kruse. PI: 460, Best: Kamphöner, Polstersitze, 7 Tg, 11 V, 2 Mat.-/Spätvorst, tön. Dia, App: Bauer, Verst: Klangfilm, Bild- u. Tonsyst: CS 1 KL, Gr.-Verh: 1:2,35, Th,0.
  • 1959 Ufer-Palast Ruhrpromenade 6, Tel: 273, I: Ant. Kruse. PI: 460, Best: Kamphöner, Polstersitze, 7 Tg, 11 V, 2 Mat.-/Spätvorst, tön. Dia, App: Bauer, Verst: Klang Film, Bild- u. Tonsyst: CS 1 KL, Gr.-Verh: 1:2, 35, Th, O.
  • 1960 Ufer-Palast Ruhrpromenade 6, Tel: 273, I: Ant. Kruse. Pl: 460, Best: Kamphöner, Polstersitze, 7 Tg., 13 V., 2 Mat.-/Spätvorst., tön. Dia, App: Bauer, Verst: Klangfilm, Bild- u. Tonsyst: CS 1 KL, Gr.-Verh: 1:2,35, Th.,0.
  • 1961 Ufer-PaIast Ruhrpromenade 6, Tel: 273, I: Ant. Kruse. PI: 460, Best: Kamphöner, Polstersitze, 7 Tg., 13 V., 2 Mat.-/Spätvorst„ tön. Dia-N, App: Bauer, Lichtquelle: Becklicht, Verst- Klangfilm, Bild- u. Tonsyst: Sc, 1 KL Th O.
  • 1962 Ufer-Palast Ruhrpromenade 6, Tel: 273, I: Ant. Krus E. PI: 460, Best: Kamphöner, Polstersitze, 7 Tg, 13 V, 2 Mat.-/Spätvorst, tön. Dia-N, App: Bauer, Lichtquelle: Becklicht, Verst: Klangfilm, Bild- u. Tonsyst: Sc, 1 KL, Th, O.
  • 1971