Mitte Admiralspalast

Aus Kinowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Geschichte

Admiralspalast (1914)
Admirals-Kino (1928)
Eintrittskarte Admral-Lichtspiele (ca 1942)
Eintrittskarte Admirals-Kino (ca 1930)

Der Admiralspalast ist ein traditionsreicher Veranstaltungsort in der Friedrichstraße 101/102 im Berliner Ortsteil Mitte. Er zählt zu den wenigen erhaltenen großen Vergnügungsstätten vom Anfang des 20. Jahrhunderts in Berlin. 2006 wurde das Theater in dem denkmalgeschützten Gebäude nach umfangreichen Sanierungs- und Umbauarbeiten wiedereröffnet.

Das Gebäude wurde am 20. April 1911 eröffnet und beinhaltete zunächst bis 1922 auch ein Lichtspieltheater. Dieses diente zeitweise als Casino, bis es 1928 erneut als Kino eröffnete. Bis 1945 blieb es in Betrieb. Der Admiralspalast blieb von der Zerstörung im Zweiten Weltkrieg weitgehend verschont, das Vorderhaus hatte jedoch einige Zerstörung zu beklagen. 1949 wurde das Vorderhaus als "Haus der Presse" neu eröffnet, während im großen Saal schon 1945 erste Theatervorstellungen stattfanden. Seit 1953 befindet sich im ehemaligen Kino im Vorderhaus das Kabarett "Die Distel". Das Haus steht unter Denkmalschutz.

Kinodaten

  • 1917 Admiralstheater, NW., Friedrichstr. 102, F: Zentrum 10688, 10689, 10692, Inh: Admiralspalast, Dir. Leo Bartuschek, Pl.: ca. 400, E-Pr.: 0,54-2,50 M. W.: 1-2. P.-W.: Freitag, Sp.-T.: t.
  • 1920 Admirals-Theater, NW 7, Friedrichstr. 101-102, F: Zentr. 10688-92, Gegr. 1911, täglich, 400 Plätze
  • 1921-1928 kein Eintrag
  • 1929 Admirals-Kino, Berlin NW 7, Friedrichstr. 101, Gr: 1928, täglich, 524 Plätze, Inh: Leo Storch und Wasserreich
  • 1930 Admirals-Kino, Berlin NW 7, Friedrichstr. 101/02, F: Merkur 389, Gr: 1928, täglich, Kap: 8 M, 550 Plätze, Inh: Leo Storch und Wasserreich, Gf: Rich. Roth
  • 1931 Admirals-Kino, Berlin NW 7, Friedrichstr. 101/02, F: A 6 Merkur 389, Gr: 1928, täglich, T-F: Tobis und Klangfilm, 600 Plätze, Inh: Leo Storch und Wasserreich
  • 1932 Admirals-Kino, Berlin NW 7, Friedrichstr. 101/02, F: A 6 Merkur 389, Gr: 1928, täglich, T-F: Tobis, 600 Plätze, Inh: Admirals-Kino GmbH, Gf: Storch & Wasserreich
  • 1933 Admirals-Kino, Berlin NW 7, Friedrichstr. 101/02, F: A 6 Merkur 389, Gr: 1928, täglich, T-F: Tobis, 600 Plätze, Inh: Admirals-Kino GmbH, Gf: Storch & Wasserreich
  • 1934 Admirals-Kino, Berlin NW 7, Friedrichstr. 101/02, F: A 6 Merkur 389, Gr: 1928, täglich, T-F: Tobis, 600 Plätze, Inh: Admirals-Kino GmbH, Gf: Storch & Wasserreich
  • 1937 Admirals-Kino, Berlin NW 7, Friedrichstr. 101/02, F: 160389, Gr: 1928, täglich, 522 Plätze, Inh: Angely Constantin
  • 1938 Admirals-Kino, Berlin NW 7, Friedrichstr. 101/02, F: 160389, Gr: 1928, täglich, 540 Plätze, Inh: Angely Constantin
  • 1939 Admirals-Kino, Berlin NW 7, Friedrichstr. 101/02, F: 160389, Gr: 1928, 540 Plätze, täglich, Inh: Angely Constantin
  • 1940 Admirals-Kino, Berlin NW 7, Friedrichstr. 101/02, F: 160389, Gr: 1928, 540 Plätze, täglich, Inh: Angely Constantin
  • 1941 Admirals-Lichtspiele, Berlin NW 7, Friedrichstr. 101/02, F: 160389, Gr: 1928, Bühne: 9x3,5 m, 540 Plätze, täglich, Inh: Angely Constantin

Weblinks