Mitte Babylon

Aus Kinowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Geschichte

Berlin, Neues Gross-Filmtheater am Bülowplatz (1929)
Berlin, Luxemburgplatz, Kino "Babylon" (1949)
Babylon Filmtheater (1989)
Berlin, Kino Babylon (2011)

Das Babylon wurde 1928-1929 nach Plänen des Architekten Hans Poelzig erbaut und am 11. April 1929 als Stummfilmkino "Babylon Kinovariete am Bülowplatz" mit dem Film "Fräulein Else" eröffnet. Das Kino besaß zu Beginn 1299 Sitzplätze, ein Orchester mit 15 Mann, verfügte über eine Bühne mit 90m² und eine Philips-Kinoorgel. Noch im Eröffnungsjahr wurde auf Tonfilm umgestellt.

1948 wurde das Haus nach Plänen des Architekten Hans Rey stark umgebaut (Der Orchestergraben wurde u.a. geschlossen und die Kinoorgel entfernt). Am 4. Mai 1948 wurde es unter der Leitung der Sovexportfilm-Vertretung als Uraufführungstheater mit dem russischen Film "Erziehung der Gefühle" wiedereröffnet. Anfangs liefen fast nur russische Filme der Sovexport Gesellschaft, ab 1949 hatten auch deutsche DEFA-Filme Einzug gehalten. 1955 wurde das Kino in Volkseigentum überführt und von den VEB Berliner Filmtheatern betrieben. Mit Eröffnung des Kosmos (1962) und des International (1963) verlor das Babylon seine Bedeutung als Premierentheater, bis 1989 diente es dann als Spartenkino. 1976 erhielt der Saal eine Cinemascope-Leinwand und die Sitzplatzanzahl wurde auf 428 verringert. Von 1981-1990 führte auch das DEFA Studiofilmtheater des staatlichen Filmarchivs (Filmkunsttheater) an 2 Tagen in der Woche Filme im Babylon vor.

Am 4. Januar 1990 musste das Kino aufgrund einer defekten Heizungsanlage geschlossen werden. Daraufhin gab es eine Demonstration, weil befürchtet wurde, dass die Schließung für immer sein könnte. Die Schließung währte nur kurz und bald darauf liefen wieder Filme. Bis 1992 bestand ein großer Anteil der gezeigten Filme aus DEFA-Produktionen und Filmkunst.

Im September 1993 wurde der Saal von der Bauaufsicht gesperrt, da ein Stützbalken im Saaldach zu brechen drohte. Von 1999-2001 wurde das Kino aufwändig saniert, bis dahin gab es im Foyer Filmvorführungen mit 70 Sitzplätzen. Im Jahr 2001 wurden im ehemaligen Bühnenhaus ein weiterer Kinosaal im ehemaligen Studiokino eröffnet, dem 2006 der dritte Saal folgte. Im Saal 1 wurde der Orchestergraben wieder hergestellt und die sanierte Kinoorgel wurde wieder eingebaut. Das Haus steht unter Denkmalschutz. Das Babylon wird als Programmkino geführt.

Kurzinfo nach Peter Boeger

(auch »Babylon Kinovariete am Bülowplatz«)

  • 1925 Projekt eines Lichtspieltheaters (»Theater am Bülowplatz«) von Johann Emil Schaudt. Rund 1500 Plätze (1330 Parkett, 170 Rang). Auftraggeber: »Emil Heinicke A.G.«
  • 1927 Projekt eines Lichtspieltheaters von Hans Poelzig. 2000 bis 3000 Plätze im Parkett und Rang. Auftraggeber: »A. Schrobsdorff A.G.« 
  • 1928-29 Erbauung eines Wohn-Geschäftshauses mit Lichtspieltheater von Hans Poelzig (»Block 14«) im Zusammenhang mit der Neubebauung des Scheunenviertels (Mitarbeiter im Atelier: Max und/oder Asta Berling, Zdenko von Strizic, Jenner, Marlene Poelzig). 1299 Plätze (974 Parkett, 259 Rang). Bauherr: »A. Schrobsdorff A.G.« (vormals »Alfred Schrobsdorff Kommanditgesellschaft Berlin«). Pächter: 1930(?) Alfred Lampl.
  • Nach mehreren kleineren Umbauten seit dem Zweiten Weltkrieg noch heute unter gleichem Namen mit zuletzt 428 Parkettplätzen weitergeführt.

Adresse

Babylon
Rosa-Luxemburg-Straße 30
10178 Berlin Mitte
Tel: 030-2425969

Ausstattung

Kino Sitze Projektion Leinwand Ton
1 400 Digital 4K, 35mm analog 7,00 m x 13,00 m Dolby Digital 5.1
2 68 Digital, 35mm analog 2,50 m x 5,50 m Dolby Digital 5.1
3 37 Digital, 35mm analog 2,00 m x 5,00 m Dolby SR

Weblinks

Kinodaten

  • 1930 Babylon Kinovariete am Bülowplatz, Berlin C 25, Weydingerstraße 6/8, F: Kupfergraben 0583, Gr: 1929, täglich, Kap: 15 M. 1290 Plätze, Inh: Dipl.-Ing. Alfred Lampl, Gf: Artur Rupp
  • 1931 Babylon Kinovariete am Bülowplatz, Berlin C 25, Weydingerstraße 6/8, F: E 2 Kupfergraben 0583, Gr: 1929, täglich, Bühne: 90,70 qm, T-F: Klangfilm, 1250 Plätze, Inh: Dipl.-Ing. Alfred Lampl, Gf: Artur Rupp
  • 1932 Babylon Kinovariete am Bülowplatz, Berlin C 25, Weydingerstraße 6/8, F: E 2 Kupfergraben 0583, Gr: 1929, täglich, Bühne: 90,70 qm, Kap: 1 M., T-F: Klangfilm, 1288 Plätze, Inh: Babylon am Bülowplatz, Tonfilmbühne GmbH, Gf: Dipl.-Ing. Alfred Lampl
  • 1933 Babylon Kinovariete am Bülowplatz, Berlin C 25, Weydingerstraße 6/8, F: E 2 Kupfergraben 0583, Gr: 1929, täglich, Bühne: 90,70 qm, Kap: 1 M., T-F: Klangfilm, 1288 Plätze, Inh: Fritz Staar
  • 1934 Babylon, Berlin C 25, Kaiser-Wilhelm-Str. 27a, F: E 2 Kupfergraben 0583, Gr: 1929, täglich, Bühne: 90,70 qm, Kap: Mech. Musik, T-F: Klangfilm, 1288 Plätze, Inh: Lichtspieltheater am Horst-Wessel-Platz GmbH, Berlin
  • 1937 Babylon, Berlin C 25, Kaiser-Wilhelm-Straße 27a, F: 520583, Gr: 1929, täglich, Bühne: 90,70 qm, 1276 Plätze, Inh: Johannes Betzel, Gf: Eldon Bunar
  • 1938 Babylon, Berlin C 25, Kaiser-Wilhelm-Straße 27a, F: 520583, Gr: 1929, täglich, Bühne: 90,70 qm, 1276 Plätze, Inh: Johannes Betzel, Gf: Eldon Bunar
  • 1939 Babylon, Berlin C 25, Kaiser-Wilhelm-Straße 27a, F: 520583, Gr: 1929, Bühne: 90,70 qm, 1246 Plätze, täglich, Inh: Joh. Betzel, Gf: Walter
  • 1940 Babylon, Berlin C 25, Kaiser-Wilhelm-Straße 27a, F: 520583, Gr: 1929, Bühne: 90,70 qm, 1246 Plätze, täglich, Inh: Joh. Betzel
  • 1941 Babylon, Berlin C 2, Kaiser-Wilhelm-Straße 27 a, F: 520583, Gr: 1929, Bühne: 90,70 qm, 1246 Plätze, täglich, Inh: Johannes Betzel
  • 1949 Babylon-Lichtspiele, Karl-Liebknecht-Straße 27a, Pl. 1277
  • 1950 Babylon-Lichtspiele, C 2, Karl-Liebknechtstr. 27a, Tel. 514510, 1277 Plätze
  • 1950 Babylon, C 2, Karl-Liebknecht-Str 27a, Tel: 514510, Inh: Sovexportfilm GmbH, N 58, Milastr. 2
  • 1952 Babylon, C 2, Luxemburgplatz 27a, Tel: 514510, Inh: Sovexportfilm GmbH, N 58, Milastr. 2
  • 1957 „Babylon", VEB Berliner Filmtheater, Am Luxemburgplatz, Ruf 515076
  • 1960 Babylon, VEB Berliner Filmtheater, C 2, Liebknechtstr, 76, 515076
  • 1963 Babylon, VEB Berliner Filmtheater, C 2, Liebknechtstr 76, 51 50 76
  • 1965 Babylon, VEB Berliner Filmtheater, 2, Liebknechtstr 76, 515076
  • 1966 Babylon, 102 Bln, Am Luxemburgplatz (Liebknechtstr. 76), 51 50 76
  • 1967 Babylon, VEB Berliner Filmtheater, Bln 2, Liebknechtstr 76, 51 50 76
  • 1969 Babylon, VEB Berliner Filmtheater, Bln 2, Liebknechtstr. 76, 515076
  • 1979 Babylon, Bezirksfilmdirektion Berlin, 102 R-Luxemburg-Str. 30, 2125076
  • 1986 Babylon, Bezirksfilmdirektion Berlin 1020, R.-Luxemburg-Str. 30, Tel: 2125076
  • 1991 Babylon, 428 Plätze, O-1020 Berlin (Mitte), Rosa-Luxemburg-Str. 30, Inh. Babylon e. V. Berlin, Filmkunsthaus, R. Gulden
  • 1992 Babylon, 428 Plätze, Berlin, Rosa-Luxemburg-Str. 30, Tel. 030/2125076, Inh. Babylon e.V. Berlin Filmkunsths., R.Gulden, Rosa-Luxemburg-Straße 30, 1020 Berlin
  • 1993 Babylon, 428 Plätze, 10178 Berlin, Rosa-Luxemburg-Str. 30, Tel. 030/2125076, Inh: Babylon eV Filmkunsthaus, R.Gulden, 10178 Berlin, Rosa-Luxemburg-Str. 30
  • 1995 Babylon, DO SR, 70 Plätze, (Im Umbau) 10178 Berlin, Rosa-Luxemburg-Str. 30, Tel: 030/2425076, Inh: Berliner Filmkunsthaus Babylon e.V., 10178 Berlin, Rosa-Luxemburg-Str. 30
  • 1997 Berliner Filmkunsthaus Babylon (KOM) 80 m2/70 Plätze, 10178 Berlin, Rosa-Luxemburg-Str. 30, Tel: 030/2425076, Inh: Berliner Filmkunsthaus Babylon e.V. 10178 Berlin, Rosa-Luxemburg-Str. 30