Nürnberg Apollo-Theater

Aus Kinowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Geschichte

Postkarte 1930
  • Im Apollo-Theater, Nürnberg, Pfannenschmiedgasse wurden zwei Bauer-B 8-Projektoren mit 75-A-Spiegelbogenlampe und eine Klangfilm - Gestellverstärker-Apparatur Type M mit Eurodyn-Lautsprecher-Kombination aufgestellt. (aus: Die Filmwoche 2/1952)
  • Der Nürnberger Apollo-Theaterkomplex wurde nun an die „Union vereinigter Kaufstätten GmbH." München (Kaufhaus Hertie) verkauft. Das Nürnberger Apollo-Theater war bis zu seiner Zerbombung 1943 ein bekanntes Varieté- und Revue-Theater. Nach dem Krieg wurde es behelfsmäßig wieder aufgebaut und ein Kino eingerichtet. Nunmehr wird an der gleichen Stelle ein Riesenkaufhaus entstehen. Der neue Film 30-31/1954

Das Apollo-Theater befand sich in der Pfannenschmiedsgasse 22 und war als Varieté dem Hotel Wittelsbach angeschlossen. Es wurde 1896 eröffnet. Eine Renovierung und Modernisierung erfolgte 1914 nach den Plänen Ludwig Ruffs. Nach dieser Zeit wurden im Apollo auch Lichtspiele dargeboten. Unter Direktor Otto Hiller wurde das Apollo 1927 zum Großkino mit 1700 Plätzen umgebaut, welches auch eine Welte-Kino-Orgel erhielt. Ab Mitte der 1930er Jahre wurde, nach neuerlichem Umbau, wieder ausschließlich Varieté geboten. Das Apollo-Theater wurde beim Bombenangriff im Januar 1945 zerstört. Bis 1954 wurden in dem notdürftig wieder hergestellten Haus noch Filme gezeigt, dann schloss das Apollo-Theater endgültig. An seiner Stelle steht heute ein Einkaufs-Center, der sogenannte "City-Point". Der Name Apollo hielt sich jedoch noch bis 1996. In der Vorderen Sterngasse, einer Verlängerung der Pfannenschmiedsgasse, eröffnete 1961 das Apollo-Kino. aus: nuernberginfos.de

Kinodaten

  • 1928 Apollo-Theater, Pfannenschmiedsgasse, F: 25233, Gr: 1927, täglich, 1600 Plätze, Inh: Hotel Wittelsbach und Apollo-Theater GmbH, Gf: Hiller
  • 1929 Apollo-Theater, Pfannenschmiedsgasse, F: 25233, Gr: 1927, täglich, 450 Plätze, Inh: Heinrich Perl, ebenda
  • 1930 Apollo-Theater, Kino- und Varieté-Theater, Pfannenschmiedsgasse, F: 25233, Gr: 1927, täglich, 1450 Plätze, Inh: Heinrich Perl, F: 53913
  • 1931 Apollo-Theater, Kino- und Varieté-Theater, Pfannenschmiedsgasse 22, F: 25233, Gr: 1927, täglich, Bühne: 10x12m, Kap: 20 M, 3200 Plätze, Inh: Hotel Wittenbach und Apollo-Theater GmbH, Theater-Dir: Otto Hiller
  • 1932 Apollo-Theater, Varieté- und Kinotheater, Pfannenschmiedsgasse 22, F: 25233, Gr: 1927, täglich, Bühne: 10x12m, 3200 Plätze, Inh: Hotel Wittelsbach und Apollo-Theater GmbH, Theater-Dir: Otto Hiller
  • 1933 Apollo-Theater, Variete- und Kinotheater, Pfannenschmiedsgasse 22, F: 25233, Gr: 1927, täglich, Bühne: 10x12m, 3200 Plätze, Inh: Hotel Wittelsbach und Apollo-Theater GmbH, Theater-Dir: Otto Hiller
  • 1934 Apollo-Theater, A, Pfannenschmiedsgasse 22, F: 25233, Gr: 1927, täglich, Bühne: 10x12m, Kap; Mech. Musik, T-F: Klangfilm, 1672 Plätze, Inh: Hotel Wittelsbach und Apollo-Theater GmbH, Theater-Dir: Otto Hiller
  • 1935 Apollo-Theater, 1800 Plätze
  • 1937 Apollo-Theater, A, Pfannenschmiedsgasse 22, F: 25233, Gr: 1927, täglich, Bühne: 10x12m, 1888 Plätze, Inh: Hotel Wittelsbach, Fritz und Ludwig Kohler, Gf: Otto Hiller
  • 1938 Apollo-Theater, A. Pfannenschmiedsgasse 22, F: 25233, Gr: 1927, täglich, Bühne: 10x12m, 1888 Plätze, (geschlossen)