Nagold Krone-Lichtspiele

Aus Kinowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ansicht 2018

Ausstattung

Kino 1
  • 161 Plätze (Grundriß: Länge 13,13 m, Breite 12,52 m)
  • Breitwand-Bildformat (1:1,85): Breite 6,02 m x 3,26 m Höhe = 19,63 m²; Cinemascope-Bildformat (1:2,35): Breite 7,90 m x 3,26 m Höhe = 25,75 m²
  • Tonsysteme: Dolby Surround Digital (6-Kanal), DTS-Surround (6-Kanal) QSC Endverstärker JBL-Lautsprecher
  • Projektion: Ernemann 15 – Laser Audio-Filmprojektor, 2000 Watt Lichtleistung
Kino 2
  • 59 Plätze (Grundriß: Länge 9,09 m, Breite 5,80 m)
  • Breitwand-Bildformat (1:1,85): Breite 3,38 m x 1,88 m Höhe = 6,35 m²; Cinemascope-Bildformat (1:2,35): Breite 4,00 m x 1,88 m Höhe = 8,52 m²
  • Tonsysteme: Dolby Surround Digital (6-Kanal), QSC Endverstärker,JBL-Lautsprecher
  • Projektion: FP 56-Filmprojektor, 1000 Watt Lichtleistung

Geschichte

  • Die Familie Mayer hatte Ihre Landwirtschaft aufgegeben und überlegte Anfang der 50er Jahre, was nun mit dem nicht mehr benötigten großen Stallungsgebäude neben dem „Gasthaus zur Krone“ geschehen sollte. Nach reiflicher Überlegung wurde der Entschluss gefasst, dieses Gebäude in ein Kino umzubauen. Nach relativ kurzer Bauzeit war es dann soweit: Am 04.03.1955 wurden die „Krone-Lichtspiele“ mit dem Film „Gitarren der Liebe“ in Anwesenheit der örtlichen Prominenz feierlich eröffnet. Das Lichtspielhaus bot rund 400 Besuchern Platz und war schnell beliebt, da es moderner als das andere Kino war.
  • Nach 25 Jahren wurde das Kino erstmals an Herrn Reichle verpachtet, der neben Nagold, auch das Calwer und Horber Kino betrieb. Nach Herrn Reichle war Herr Mareczek bis 2003 Kinoinhaber. Herr Mareczek leitete eine Modernisierung des Kinos ein und teilte 2002 das „alte“ Krone Kino in zwei Säle, „Krone 1“ 161 und „Krone 2“ 59 Plätze auf. Dies war aus wirtschaftlichen und programmtechnischen Gründen notwendig geworden. Somit ist es nun möglich, ein breiteres Filmangebot in Nagold zu zeigen. An stabilen Besucherzahlen ist zu sehen, dass dieses Konzept richtig war und ist.
  • Seit 01.01.2004 sind die „Krone-Lichtspiele“ an die Familie Handel verpachtet. [1]

Bilder

NAGOLD%20Krone2.jpg
Foto: allekinos.com

Links

Seite der Krone-Lichtspiele
www.allekinos.com
www.kinoliste.com

Kinodaten

  • 1956 Kronenlichtspiele Nagold Freudenstädter Str. 40, Tel. 315, Postanschr.: desgl., I.: Otto Mayer Pl. 400, Best. Kamphöner, Klappsitze, 7 Tg., 10 V., App. Zeiss Ikon, Ernemann IX, tön.Dia, Str. W. 380/220 Volt, Bild- u. Tonsyst.: Normal, Breitwand, Gr.Verh. 1:1, 85, Bühne 10x2, 5
  • 1957 Kronen-Lichtspiele Nagold Freudenstädter Str. 40, Tel: 315, I: Otto Mayer Pl: 400, Best: Kamphöner, Klappsitze teilw. Hochpolster, 7 Tg., ca. 10 V., 1 Spätvorst., tön. Dia, App: Ernemann IX, Verst: Dominar L, Bild: Br., Gr.-Verh: 1:1,85
  • 1958 Krone-Lichtspiele Nagold Freudenstädter Str. 40, Tel: 315, J: Otto Mayer Pl: 357, Best: Kamphöner, Klappsitze, teilw. Hochpolster, 7 Tg., 11-12 V., 1-2 Mat.-/Spätvorst., tön. Dia, App: Ernemann IX, Verst: Dominar L, Bildsyst: Br., Gr.-Verh: 1:1,85
  • 1959 Krone-Lichtspiele Nagold Freudenstädter Str. 40, Tel: 315, I: Otto Mayer Pl; 357, Best: Kamphöner, Klappsitze, teilw. Hochpolster, 7 Tg, 11-12 V, 1-2 Mat.-/Spätvorst, tön. Dia, App: Ernemann IX, Verst: Dominar L, Bild- u. Tonsyst: CS 1 KL, Gr.-Verh: 1:2,35
  • 1960 Krone-Lichtspiele Nagold Freudenstädter Str. 40, Tel: 315, I: Otto Mayer Pl: 357, Best: Kamphöner, Klappsitze, teilw. Hochpolster, 7 Tg., 11-12 V., 1-2 Mat.-/Spätvorst., tön. Dia, App: Ernemann IX, Verst: Dominar L, Bild- u. Tonsyst: CS 1 KL, Gr.-Verh: 1:2,35
  • 1961 Krone-Lichtspiele Nagold Freudenstädter Str. 40, Tel: 315, I: Otto Mayer PI: 357, Best: Kamphöner, Klappsitze, teilw. Hochpolster, 7 Tg, 11-12 V, 1-2 Mat.-/Spätvorst, tön. Dia-N, App: Ernemann IX, Lichtquelle: Becklicht, Verst: Dominar L, Bild- u. Tonsyst: Sc, 1 KL
  • 1962 Krone-Lichtspiele Nagold Freudenstädter Str. 40, Tel: 315, I: Otto Mayer PI: 357, Best: Kamphöner, Klappsitze, teilw. Hochpolster, 7 Tg., 11-12 V., 1-2 Mat.-/Spätvorst., fön. Dia-N, App: Ernemann IX, Lichtquelle: Becklicht, Verst: Dominar L, Bild- u. Tonsyst: Sc, 1 KL