Nersingen Lichtspiele

Aus Kinowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Geschichte

Auch im Neu-Ulmer Ortsteil Pfuhl und der benachbarten Gemeinde Nersingen gab es mal Kino. In dem Gebäude in Nersingen befindet sich seit den 80ern eine Disco - Kassenhaus und Rang des Kinos sind nich heute gut zu erkennen. Vom Baustil ähnelt das Gebäude dem noch heute bestehenden Capitol in Vöhringen.[1]

Kinodaten

  • 1955 Lichtspiele I. Anton Schleker Pl. 250, 3—4 Tg., 4—6 V., tön. Dia, App. Bauer M 7, Vst. Lorenz KV 20, Str. G. 30—40 Volt, 30 Amp., Bühne ca. 15 qm
  • 1956-1957 Lichtspiele Nersingen Tel: 250, I: Anton Schleker Pl: 250, Best: Stühle, 1-4 Tg., 3-7 V., tön. Dia, App: Bauer M 7, Verst: Lorenz
  • 1958 Lichtspiele Nersingen Bahnhofstraße, Tel: 250, I: Anton Schleker Pl: 250, 3-5 Tg., tön. Dia, App: Bauer M 7 u. Bauer-Standard, Verst: Lorenz, Lautspr: Wigo-Komb.
  • 1959-1960 Lichtspiele Nersingen Bahnhofstraße, Tel: 250, I: Anton Schleker Pl: 250, 4-5 Tg., 5 V. u. 2 Mat.-/Spätvorst., tön. Dia, App: Bauer B 8, Verst: Lorenz, Lautspr: Wigo-Komb., Bildsyst: Br., Gr.- Verh: 1:1,85
  • 1961-1962 Lichtspiele Nersingen Bahnhofstraße, Tel: 250, I: Anton Schleker Pl: 250, 4-5 Tg., 5 V. u. 2 Mat.-/Spätvorst., tön. Dia-N, Br, App: Bauer B 8, Lichtquelle: Reinkohle, Verst: Lorenz, Lautspr: Wigo-Komb., Bildsyst: Br., Gr.-Verh: 1:1,85