Neu-Ulm Bayern-Lichtspiele (Augsburger Hof Theater)

Aus Kinowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Geschichte

Das Kino befand sich im Saal des Hotels "Augsburger Hof" und wurde 1944 im zweiten Weltkrieg zerstört. Nur Foyer und Kasse blieben erhalten, sie dienten zuletzt als Lagerraum. [1]

Kinodaten

  • 1918 Lichtspieltheater, Schützenstr. 29, 250 Plätze, Inh: Max Pfuhler, Ulm, Gegr. 1918
  • 1920 Augsburger Hof-Theater, Neu-Ulm, Schützenstr. Fernspr.: 237, Gegr. 1919, 250 Plätze, Inh: Max Pfuhler, Ulm
  • 1921 Augsburger Hoftheater, Schützenstr. 29, F: 237 (einzelne Tage) 250 Plätze, Inh: Max Pfuhler, Ulm
  • 1927 Augsburgerhof-Theater, Schützenstr. 29, F: 237, Inh: Max Pfuhler, Sptg: Sonntag, 250 Plätze, Bühne: 5x5x4 m.
  • 1928 Bayern-Lichtspiele, Augsburger Straße 29, Gr: 1919, täglich, 350 Plätze, Inh: Michel Wolkersdorfer, Ulm
  • 1929 Bayern-Lichtspiele, Schützenstraße 29, F: 237, Gr: 1921, täglich, 400 Plätze, Inh: Fritz Pitz, Neu-Ulm, Münchener Hof, F: 771
  • 1930 Bayern-Lichtspiele, Schützenstraße 29, F: 7237, Gr: 1918, 3-6 Tage, 400 Plätze, Inh: Fritz Pitz, Neu-Ulm, Moltkestraße 11
  • 1931-1934 Bayern-Lichtspiele, Schützenstraße 29, F: 7166, Gr: 1918, im Winter täglich, im Sommer 4 Tage, Kap: Mech. Musik, T-F: Lichtton, 350 Plätze, Inh: Fritz Pitz
  • 1935 Bayern-Lichtspiele, 300 Plätze
  • 1937-1940 Bayern-Lichtspiele, Schützenstraße 29, F: 7166, Gr: 1923, 338 Plätze, täglich, Inh: Fritz Pitz
  • 1941 Bayern-Lichtspiele, Schützenstraße 29, F: 7166, Gr: 1923, 360 Plätze, täglich, Inh: Fritz Pitz
  • 1945 Neu-Ulm, Bayern-Lichtspiele (Fr. Pitz)