Neukölln Panorama (Knesebeckpalast)

Aus Kinowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Geschichte

In der Knesebeckstr. 48-49 befand sich zuvor ein Garten mit Gastwirtschaft und dem Gesellschaftshaus mit Theatersaal für 600 Personen. Betrieben wurde es von Richard Felsch. Danach wurde um 1919 der Knesebeck-Palast als Kinematographentheater eingerichtet. Er wurde um 1943 im Krieg zerstört.

Die Knesebeckstraße wurde 1950 in Silbersteinstraße umbenannt. [1]

Der Architekt Gerhard Fritsche erbaute 1954 innerhalb von fünf Monaten auf dem Grundstück des ehemaligen „Knesebeckpalastes" das Lichtspieltheater Panorama. 1977 wurde das Kino geschlossen und danach als Gewerbefläche genutzt. In der Gesamtheit der Fassade ist das ehemalige Kino noch zu erkennen.Streetview In der Bing-Maps Vogelschau ist der große Saalbau gut erkennbar.


Guter Geschmack und gediegene Einrichtung kennzeichnen auch das neue Neuköllner Lichtspielhaus der Filmtheaterbetriebe Dr. Fritz Seifert. 648 Plätze. Architekt: G. Fritsche, Berlin-Grunewald. Bestuhlung: Schröder & Henzelmann. Technische Der neue Film 91/1954

Kinodaten

  • 1920 Knesebeck-Palast, Knesebeckstr. 48-49, F: 1474, Gegr. 1919, täglich, 400 Plätze, Inh: Karl Genseke
  • 1921 Knesebeck-Palast, Kino-Variete, Neukölln, Knesebeckstraße 48/49, F: Neuk. 1474, Gr: 1919, täglich, 400 Plätze, Inh: Alfred Marcus
  • 1924 Knesebeck-Palast, Neukölln, Knesebeckstr. 48-49, F: Neukölln 1475, Inh: Richard Felsch, Karl Strakosch u. Ernst Defries, Pr: Dienstag u. Freitag, Sptg: Tgl. PI: 408.
  • 1925 Knesebeck-Palast, Neukölln, Knesebeckstr. 48/49, F: Neukölln 342, Inh: Richard Felsch, Karl Strakosch, Ernst Defries, Pr: Dienstag und Freitag, Sptg.: Tgl. Pl: 408. Bühnenschau. Bühne: 7 m breit, 4,50 m tief, 5,50 m hoch.
  • 1927 Knesebeck-Palast, Berlin-Neukölln, Knesebeckstr. 48-49, F: Neukölln 342, Inh: Karl Strakosch, Ernst Defries, Bruno Mayer, Sptg: Täglich, Pr: Dienstag u. Freitag, 408 Pl.
  • 1928 Knesebeck-Palast, Berlin-Neukölln, Knesebeckstr. 48-49, F: Neukölln 342, Inh: Karl Strakosch, Ernst Defries, Bruno Mayer, Sptg: Täglich, Pr: Dienstag u. Freitag, 408 Pl.
  • 1929 Knesebeck-Palast, Film- und Bühnenschau, Bln.-Neukölln, Knesebeckstraße 48/49, F: Neukölln 342, Gr: 1919, täglich, 408 Plätze, Inh: Karl Strakosch, Ernst Defries, Rich. Felsch, Gf: Herbert Ehrlich
  • 1930 Knesebeck-Palast, Film- und Bühnenschau, Berlin-Neukölln, Knesebeckstraße 48/49, F: Neukölln 0342, Gr: 1919, täglich, Kap: 3-5 M, 408 Plätze, Inh: Karl Strakosch, Ernst Defries, Rich. Felsch, Gf: Herbert Ehrlich
  • 1931 Knesebeck-Palast, Film- und Bühnenschau, Berlin-Neukölln, Knesebeckstraße 48/49, F: F 2 Neukölln 0342, Gr: 1919, täglich, Kap: 3-5 M, 408 Plätze, Inh: Karl Strakosch, Ernst Defries, Richard Felsch, Gf: Herbert Ehrlich
  • 1932 Knesebeck-Palast, Film- und Bühnenschau, Berlin-Neukölln, Knesebeckstraße 48/49, F: F 2 Neukölln 0342, Gr: 1919, täglich, T-F: Klangfilm, 408 Plätze, Inh: Karl Strakosch, Ernst Defries, Richard Felsch, Gf: Herbert Ehrlich
  • 1933 Knesebeck-Palast, Film- und Bühnenschau, Berlin-Neukölln, Knesebeckstraße 48/49, F: F 2 Neukölln 0342, Gr: 1919, täglich, T-F: Klangfilm, 408 Plätze, Inh: Karl Strakosch, Ernst Defries, Richard Felsch, Gf: Willy Müller
  • 1934 Knesebeck-Palast, Film- und Bühnenschau, Berlin-Neukölln, Knesebeckstraße 48/49, F: F 2 Neukölln 0342, Gr: 1919, täglich, T-F: Klangfilm, 408 Plätze, Inh: Julius Janowski
  • 1935 Knesebeck-Palast, 450 Plätze
  • 1937 Knesebeck-Palast, Berlin-Neukölln, Knesebeckstraße 48/49, F: 620342, Gr: 1919, täglich, 452 Plätze, Inh: Julius Janowski
  • 1938 Knesebeck-Palast, Berlin-Neukölln, Knesebeckstraße 48/49, F: 620342, Gr: 1919, täglich, 452 Plätze, Inh: Julius Janowski
  • 1939 Knesebeck-Palast, Berlin-Neukölln, Knesebeckstraße 48/49, F: 620342, Gr: 1919, 452 Plätze, täglich, Inh: Julius Janowski, Gf: Frau Anni Schlüßler
  • 1940 Knesebeck-Palast, Berlin-Neukölln, Knesebeckstr. 48/49, F: 620342, Gr: 1919, 452 Plätze, täglich, Inh: Julius Janowski, Gf: Frau Anni Schlüßler
  • 1941 Knesebeck-Palast, Berlin-Neukölln, Knesebeckstr. 48/49, F: 620342, Gr: 1919, 452 Plätze, täglich, Inh: Julius Janowski, Gf: Frau Anni Schlüßler
  • 1949
  • 1950
  • 1952
  • 1953
  • 1955
  • 1956
  • 1956N
  • 1957 „Panorama" (A)-Neukölln, Silbersteinstr. 92/94, Tel: 601214, Inh: Dr. Fritz Seifert, Gf: Bernhard Lindenthal, PI: 648, Best: Schröder & Henzelmann, Hochpolster, 7 Tg., 21 V., 1 Mat.-/Spätvorst., 1 Jugendvorst., tön. Dia, App: Ernemann X, Verst: Dominar, Bild- u. Tonsyst: CS 4 KM, Gr.-Verh: 1:2,55
  • 1958 „Panorama" (A)-Neukölln, Silbersteinstr. 92/94, Tel: 601214, Inh: Dr. Fritz Seifert, Gf: Bernhard Lindenthal, PI: 648, Best: Schröder & Henzelmann, Hochpolster, 7 Tg., 21 V., 1 Spät-, 1 Jug.-Vorst., tön. Dia, App: Ernemann X, Verst: Zeiss Ikon Dominar-Tonanlage, Bild- u. Tonsyst: CS 1 KL, CS 4 KM, Gr.-Verh: 1:2,35, 1:2,55
  • 1959 „Panorama" (A)-Neukölln, Silbersteinstr. 92/94, Tel: 601214, Inh: Dr. Fritz Seifert, Filmtheater-Betriebe, Gf: Bernhard Lindenthal, Pl: 648, Best: Schröder & Henzelmann, Hochpolster, 7 Tg., 21 V., 1 Spät-, 1 Jugd.- Vorst., tön. Dia, App: Ernemann X, Verst: Zeiss Ikon Dominar-Tonanlage, Bild- u. Tonsyst: CS 1 KL, CS 4 KM, Gr.-Verh: 1:2,35, 1:2,55
  • 1960 „Panorama" (A)-Neukölln, Silbersteinstr. 92/94, Tel: 601214, Inh: Dr. Fritz Seifert, Filmtheater-Betriebe, Gf: Bernhard Lindenthal, PI: 648, Best: Schröder & Henzelmann, Hochpolster, 7 Tg., 21 V., 1 Spät-, 1 Jugd.- Vorst., tön. Dia, App: Ernemann X, Lichtquelle: Becklicht, Verst: Zeiss Ikon, Bild- u. Tonsyst: CS 1 KL, CS 4 KM, Gr.-Verh: 1:2,35, 1:2,55
  • 1961 „Panorama" (A)-Neukölln, Silbersteinstr. 92/94, Tel: 601214, Inh: Dr. Fritz Seifert, Filmtheater-Betriebe, Gf: Bernhard Lindenthal, PI: 648, Best: Schröder & Henzelmann, Hochpolster, 7 Tg., 21 V., 1 Spät-, 1 Jugd.-Vorst., tön. Dia-N, Sc, App: Ernemann X, Lichtquelle: Becklicht, Verst: Zeiss Ikon, Bild- u. Tonsyst: Sc, 1 KL, 4 KM, Gr.-Verh: 1:2,55
  • 1962 „Panorama" (A)-Neukölln, Silbersteinstr. 92/94, Tel: 601214, Inh: Dr. Fritz Seifert, Filmtheater-Betriebe, Gf: Bernhard Lindenthal, Pl: 648, Best: Schröder & Henzelmann, Hochpolster, 7 Tg., 21 V., 1 Spät, 1 Jugd.-Vorst., tön. Dia-N, Sc, App: Ernemann X, Lichtquelle: Becklicht, Verst: Zeiss Ikon, Bild- u. Tonsyst: Sc, 1 KL, 4 KM, Gr.-Verh: 1:2,55
  • 1969 Panorama-Filmtheater, B 41, Silbersteinstr. 92, Tel. 681214 (6863914)
  • 1975 Panorama-Filmtheater, 44, Silbersteinstr. 92, Tel. 6253914

Weblinks