Niederfischbach Anker-Lichtspiele

Aus Kinowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

ANKER-LICHTSPIELE NIEDERFISCHBACH/SIEG (Inhaber Heinz Eickenberg) : Das 200-Platz-Theater wurde durch die Düsseldorfer RHEINKIPHO (Ingenieur Julius Pietsch) unter Lieferung von Zeiss Ikon-Hochleistungsobjektiven und Carl Zeiss-Ana-morphoten für die Vorführung von Cinemascope und anderen Breitwandfilmen eingerichtet. Der neue Film 49/1959

Kinodaten

  • 1949 Lichtspiele Mühlenhardstraße. Inh. u. Gschf.: Heinz Eickenberg, Niederfischbach, Mühlenhardstraße 6. Mit Dia 3 Tage Pl. 360
  • 1950 Lichtspiele Hauptstr., I.: Heinz Eickenberg, NiedErfischbach, Rotenbergstr. 25 340 Pl. 3—4 Tg, 1 V, Dia; App.: Ernemann I, Vst.: Lorenz, Str.: W. 220/380 Volt, 30 Amp.; Bühne 7x6x4, Th. ja
  • 1952
  • 1953 Anker-Lichtspiele Hauptstr. 57, Tel. 543 Freudenberg, I. u. Gf. Heinz Eickenberg, Rotenbergstr. 25 Pl. 200, 7 Tg., 2—10 V., tön. Dia, App. Ernemann, Bauer, Vst. Klangfilm, Str. W., 30 Amp., Bühne 7x6x4, Th. ja
  • 1955 Anker-Lichtspiele Hauptstr. 57, Tel. 349 Freudenberg, I. u. Gf. Heinz Eickenberg, Rotenbergstr. 25 PI. 200, 7 Tg., 2—10 V., tön. Dia, App. Ernemann, Bauer, Vst. Klangfilmt Str. W„ 30 Amp., Bühne 7x6x4, Th.
  • 1956 Anker-Lichtspiele Hauptstr. 57, Tel: 349 Freudenberg, Postanschr: Rotenbergstr. 25, I: Heinz Eickenberg Pl: 200, Best: Bähre, Klappstühle, 6-7 Tg, 8-9 V, tön. Dia, App: Ernemann u.Bauer M 5, Str: W.