Norden Kammerlichtspiele (Metropol)

Aus Kinowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Geschichte

Im Oktober 1948 begann ein weiteres Kapitel Norder Kinoentwicklung: Ella Zicke und ihr Sohn Otto bekamen Konkurrenz, als der ehemalige Helgoländer Hotelier Georg Hofmann den Saal des früheren Gasthofes „Zur Börse“ am Markt 22 zu einem Kinosaal mit 416 Plätzen umbaute. Aufgrund von baulichen Mängeln wurden diese „Kammer-Lichtspiele“ bereits nach wenigen Monaten polizeilich geschlossen.

Zickes schufen bereits eine Woche später mit der „Filmbühne Schützenhaus“ im Ekeler Schützenhaus einen provisorischen Ersatz. Mit der Wiedereröffnung der ehemaligen „Kammer-Lichtspiele“ stellten sie diesen Spielort wieder ein.

Am 21. Juli 1950 konnte Peter Remmers die umgebauten „Kammer-Lichtspiele“ unter dem Namen „Metropol-Theater“ mit 416 Plätzen und Bühne wiedereröffnen. Die Geschäftsführung übernahm Georg Zicke, ein Bruder von Otto. Ab 1956 wurden hier auch CinemaScope-Filme gezeigt. Elfriede Remmers und Geschäftsführer Georg Zicke betrieben das „Metropol-Theater“ noch bis 1970 weiter. In den 50er-Jahren kam es hier zu keinen Veränderungen, nur die Zahl der wöchentlichen Vorstellungen wurde von maximal 21 auf bis zu 12 reduziert; die Sitzplatzzahl betrug weiterhin 416 Plätze. Seit Mitte der 60er-Jahre hatten auch hier Erotikfilme Einzug gehalten.

Ende Juni 1970 schloss das „Metropol“; der letzte hier aufgeführte Film hieß „Ohne Gnade, Schätzchen – Der frechste Sex-Schocker des Jahres“. Bereits im Februar des selben Jahres übernahm der der Nachbar Anton Götz das Grundstück, um seinen Supermarkt zu erweitern. Im September wurde der Kinosaal abgerissen, das Vorderhaus mit einer Schankwirtschaft blieb noch einige Jahre stehen. Später dehnte Götz seinen Supermarkt auf das gesamte ehemalige Kinogelände aus; den Markt gibt es noch heute in leicht veränderter Form. aus: Stephan Bents

Kinodaten

  • 1949 Kammer-Lichtspiele, Am Markt 22, Tel. 2188, Inh: Kammer-Lichtspiele GmbH, Gf: Kurt Werle, Tel. 2188. Mit Dia, 6 Tage, Pl. 416
  • 1950 Kammer-Lichtspiele, Am Markt 22, Tel. 2188, Inh: Georg Hoffmann, Gf: Kurt Werle, 416 Pl. 7 Tg., 2-3 V., Dia J
  • 1952 Filmbühne Schützenhaus, Tel. 2071, Inh: Otto Zicke, Osterstr. 136, PI. 303, 7 Tg., 8 V., Dia., App. Phonobox 1 000, Bühne 5x4, Th. ja. Mitspielstelle: Nordseebad Baltrum.
  • 1952 Metropol-Theater, Markt 22, Tel. 2188, Inh: Peter Remmers, Gf: Ing. Georg Zicke, PI 416 7 Tg., 14-21 V., Dia., App. Bauer B 6, Vst. TVC 1, Bühne 11x8x8, Th. ja, O. ja.
  • 1953 Metropol-Theater, Markt 22, Tel. 2188, Inh: Peter Remmers, Gf: Ing. Georg Zicke, Pl: 416, 7 Tg., 15-20 V., Dia, App. Bauer B6, Vst. TVC 1, Bühne 11x8x8, Th. ja, O. ja
  • 1955 Metropol-Theater, Markt 22, Tel. 2188, Inh: Peter Remmers, Gf: Ing. Georg Zicke, PI. 416, 7 Tg., 15-20 V., Dia, App. FH 66, Vst. TVC 1, Bühne 11x8x8, Th., O.
  • 1956 Metropol-Theater, Markt 22, Tel: 2188, Inh: Remmers, Gf: Ing. Georg Zicke, Pl: 416, Best: Holzbestuhlung, 7 Tg., 15V., tön. Dia, App. FH 66, Verst: Elac, Bild- u. Tonsyst: Normal, CinemaScope, Lichtton, 3 D, Breitwandart: Schumann, Bildw.-Abm: 3,1x4,3x7,3, Bühne: 10x7, Th, O.
  • 1957 Metropol-Theater, Markt 22, Tel: 2188, Inh: Remmers, Gf: Ing. Georg Zicke, PI: 416, Best: Holzbestuhlung, 7 Tg., 15V., 2 Spätvorst., tön. Dia, App: FH 66, Verst: Elac, Bild- u. Tonsyst: CS 1 KL, Gr.-Verh: 1:2,35, Th., O.
  • 1958 Metropol-Theater, Markt 22, Tel: 2188, Inh: Elfriede Remmers, Gf: Georg Zicke, Pl: 416, Holzbestuhlung, 7 Tg, 12 V, Spät-, 1 Jug.-Vorst, tön. Dia, App: FH 66, Verst: Elac, Bild- u. Tonsyst: CS 1 KL, Gr.-Verh: 1:2,35, Th, O.
  • 1959 Metropol-Theater, Markt 22, Tel: 2188, Inh: Elfriede Remmers, Gf: Georg Zicke, PI: 416, Hochpolster, 7 Tg, 12-15 V, 2 Spät-, 1 Jug.-Vorst, tön. Dia, App: FH 66, Verst: Elac, Bild- u. Tonsyst: CS 1 KL, Gr.-Verh: 1:2,35, Th, O. Var.
  • 1960 Metropol-Theater, Markt 22, Tel: 2188, Inh: Elfriede Remmers, Gf: Georg Zicke, PI: 416, Hochpolster, 7 Tg, 12-15 V, 2 Spät-, 1 Jug.-Vorst, tön. Dia, App: FH 66, Lichtquelle: Xenon-Lampen, Verst: Elac, Bild- u. Tonsyst: CS 1 KL, Gr.-Verh: 1:2,35, Th, O, Var, Höranlage
  • 1961 Metropol-Theater, Markt 22, Tel: 2188, Inh: Elfriede Remmers, Gf: Georg Zicke, PI: 416, Hochpolster, 7 Tg, 12-15 V, 2 Spät-, 1 Jug.-Vorst, FKTg: nach Bedarf, tön. Dia-alle Formate, App: FH 66, Lichtquelle: Xenon, Verst: Telefunken, Bild- u. Tonsyst: Sc, 1 KL, Th, O, Var, induktive Höranlage
  • 1962 Metropol-Theater, Markt 22, Tel: 2188, Inh: Elfriede Remmers, Gf: Georg Zicke, PI: 416, Hochpolster, 7 Tg, 12-15 V, 2 Spät-, 1 Jug.-Vorst, FKTg: donnerstags, tön. Dia-alle Formate, App: FH 66, Lichtquelle: Xenon, Verst: Telefunken, Bild- u. Tonsyst: Sc, 1 KL, Th, O, Var, induktive Höranlage

Weblinks