Nordhausen Capitol-Lichtspiele

Aus Kinowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Geschichte

1927 wurde an Stelle des Hotels "Englischer Hof" in der Töpferstraße (bis hin zur Schreiberstraße) die Mitteldeutsche Landesbank erbaut, und dahinter, mit dem Eingang von der Schreiberstraße, das modernste Kino der Stadt, das Capitol. Beide Gebäude wurden beim Bombenangriff im April 1945 völlig zerstört. Rainer Hellberg, Nordhausen in alten Ansichten Band 2

Am 3./4. April 1945 wurde Nordhausen durch englische Bomber zu 75% zerstört. [1] [2]

Es gibt in Nordhausen keine Schreiberstraße mehr. Sie befand sich bis zum Krieg zwischen Pferdemarkt und Friedrich-Wilhelm-Platz (heute Theaterplatz) in der Nähe der Promenade und mündete dann in die Töpferstraße.

Kinodaten

  • 1921 Vereinigte Lichtspiele Nordhausen: Töpferstr. 3, F: 1830, im Bau (tägl.) 1000 Plätze, Inh: Felix Laue, Berlin-Friedenau
  • 1927 Capitol-Lichtspiele, Schreiberstr. 17, Inhaber: Frau Rosa Mylius, Dr. Krivanec, Etwa 800 Plätze
  • 1928 Capitol-Lichtspiele, Schreiberstr. 17, F: 593, Gründung 1927, täglich, 773 Plätze, Inhaber: Dr. Krivanec & Rosa Mylius
  • 1929 „Capitol"-Lichtspiele, Schreiberstraße 17, F: 593, Gr: 1927, täglich, 700 Plätze, Inh: Frau Rosa Mylius, ebenda
  • 1930 „Capitol"-Lichtspiele, Schreiberstraße 17, F: 830, Gr: 1927, täglich, Kap: 4 M, 788 Plätze, Inh: Frau Rosa Mylius, ebenda Gf: H: Wulf, Nordhausen
  • 1931 "Capitol"-Lichtspiele, Schreiberstraße 17, F: 830, Gr: 1927, täglich, T-F: Klangfilm, 800 Plätze, Inh: Frau Rosa Mylius. ebenda
  • 1932 „Capitol"-Lichtspiele, Schreiberstraße 17, F: 830, Gründung 1927, täglich, T-F: Klangfilm, 800 Plätze, Inhaber: Frau Rosa Mylius
  • 1933 „Capitol"-Lichtspiele, Schreiberstraße 17, F: 830, Gründung 1927, täglich, T-F: Klangfilm, 800 Plätze, Inhaber: Tonfilm-Theaterbetriebe Capitol-Schauburg-Drei Linden, Dir.: Frau Rosa Mylius
  • 1934 „Capitol"-Lichtspiele, Schreiberstraße 17, F: 830, Gründung 1927, täglich, T-F: Klangfilm, 800 Plätze, Inhaber: Tonfilm-Theaterbetriebe Capitol-Schauburg-Drei Linden, Dir.: Frau Rosa Mylius
  • 1937 „Capitol"-Lichtspiele, Schreiberstraße 17, F: 830, Gründung 1927, täglich, 770 Plätze, Inhaber: Tonfilm-Theaterbetriebe Capitol-Schauburg-Drei Linden, Dir.: Frau Rosa Mylius
  • 1938 „Capitol"-Lichtspiele, Schreiberstraße 17, F: 830, Gründung 1927, täglich, 770 Plätze, Inhaber: Tonfilm-Theaterbetriebe Capitol-Schauburg-Drei Linden, Dir.: Frau Rosa Mylius
  • 1939 "Capitol"-Lichtspiele, Schreiberstraße 17, F: 830, Gr: 1927, Inh: Tonfilm-Theaterbetriebe Capitol-Schauburg-Drei Linden, Dir: Frau Rosa Mylius, 770 Plätze, täglich
  • 1940 „Capitol"-Lichtspiele, Schreiberstraße 17, F: 830, Gründung 1927, 791 Plätze, täglich, Inhaber: Tonfilm-Theaterbetriebe Capitol-Schauburg-Drei Linden, Dir.: Frau Rosa Mylius
  • 1941 „Capitol"-Lichtspiele, Schreiberstraße 17, F: 830, Gründung 1927, 791 Plätze, täglich, Inhaber: Tonfilm-Theaterbetriebe Capitol—Schauburg—Drei Linden, Dir.; Frau Rosa Mylius