Oberammergau Lichtspiele Weißes Rössl

Aus Kinowiki
Version vom 19. April 2019, 07:20 Uhr von Wegavision (Diskussion | Beiträge) (Die Seite wurde neu angelegt: „==Geschichte== 2009 Der ehemalige "Wienerwald" (Gasthof "Weißes Rössl") in der Dorfstraße 28 in Oberammergau wird nun noch eher aus dem Ortsbild verschwinde…“)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Geschichte

2009 Der ehemalige "Wienerwald" (Gasthof "Weißes Rössl") in der Dorfstraße 28 in Oberammergau wird nun noch eher aus dem Ortsbild verschwinden als bisher vorgesehen: Mit 11:5-Stimmen beschloss jetzt der Gemeinderat, das Gebäude noch heuer abzubrechen und an seiner Stelle einen Platz mit Grünfläche und befestigter Kiesfläche (Parkplatz) zu gestalten.

Kinodaten

  • 1927 °Lichtspielhaus Oberammergau, „Weißes Rößl". Inh: Leo Butz. Sptg: Sonnabend und Sonntag. Pr: Einmal wöchentlich. Etwa 200 Pl.
  • 1928-1929 Lichtspiele „Weißes Rößl", Hauptstraße 144 a, F: 88, Gr: 1914, 2 Tage 200 I: Leo Rutz, ebenda
  • 1930-1931 Lichtspielhaus, Hotel „Weißes Rößl", Gr: 1929 150 I: Leo Rutz
  • 1933 Lichtspiele „Weißes Rößl", Hauptstraße 144 a, F: 528, Gr: 1929, 3 Tage, Kap: Mech. Musik, T-F: Lichtton 150 I: Leo Rutz, ebenda
  • 1934 Kurlichtspiele „Weißes Rößl", Hauptstraße 144 a, F: 588, Gr: 1929, 4 Tage, Kap: Mech. Musik, T-F: Lichtton 180 I: Leo Rutz, ebenda Lichtspiele, Hauptstr. 123, F: 621, Gr: 1929, 1 Tag, R, T-F: Lichtton 160 1: W. Stork, ebenda