Oberhausen Apollo-Theater, Ufa-Palast

Aus Kinowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ansicht 1958

Geschichte

  • 1945 Da das Apollo-Theater den Krieg einigermaßen überstanden hatte, war es das erste Kino in der Oberhausener City das nach Kriegsende wieder eröffnet wurde. Übrigens fanden hier auch die ersten Sinfoniekonzerte nach dem Krieg statt. aus: Stadt Oberhausen
  • Auf eine 33jährige Tätigkeit beim Film blickt der Leiter des Apollo-Theaters in Oberhausen, Martin Ober, zurück. Ober hat seit 1919 von der Pike auf alle Sparten der Filmbranche durchlaufen und steht seit 1938 erfolgreich seinem Theater vor. Wir gratulieren! Der neue Film 80/1954
  • Bis auf die Grundmauern niederreißen ließ in diesen Tagen Martin Ober sein altes 800-Platz-Theater in Oberhausen, das Apollo, um Platz zu schaffen für einen modernen und repräsentativen Neubau, der dem Stand der neuzeitlichen Filmtheaterarchitektur entsprechen und den Besuchern alle nur denkbaren Bequemlichkeiten bieten soll. Das neue Apollo wird selbstverständlich CinemaScope-Einrichtungen erhalten. Für die Architektur zeichnet Dipl.-Ing. H. von Laar, Oberhausen, verantwortlich. Der neue Film 56/1955
  • Nach viermonatiger Bauzeit öffnete Ende September das Apollo-Theater in Oberhausen wieder seine Pforten. Architekt Herbert von Laar hat das älteste Kino der Stadt (Gründungsjahr 1912) in ein modernes Haus verwandelt, das den verwöhntesten Ansprüchen gerecht wird. Vom alten Apollo blieb eigentlich nichts tals der gute Name. Der Rang wurde entfernt und die Grundfläche des Theaters wesentlich erweitert. Das 805-Platz-Theater hat mehrere Schwerhörigenplätze und als Novum einige Doppelplätze für besonders „starke" Damen (Herren) oder für Pärchen. Die mit gelbem Acella bespannten und hochgepolsterten Stühle lieferte Kämphöner, Bielefeld. Zum Gelb der Sessel kontrastiert die blaue Wandbespannung (Acella), die durch naturfarbene Holzleisten aufgelockert wird. Indirekte Beleuchtung durch Leuchtstoffröhren, die über der Schwebedecke angebracht sind. Die Bühne mit der 12 mal 5 Meter großen. Leinwand hat Raumbreite und benötigte keinen Bühnenrahmen. Besonders reizvoll die von dem Oberhausenser Maler Heinz Kasan geschaffene Drahtplastik an der Wand der Loge: ein Kameramann filmt das (unsichtbare) Happy-End einer romantischen Lieber Eine Eurodyn-Klangfilm-Anlage lieferte Siemen s & Halske, Essen. Im Vorführraum stehen zwei Ememann VII b. Anlagen zur Vorführung von Normal-, Breitwand- und CinemaScope-Filmen wurden installiert. Eine Überraschung bietet auch dias Foyer, wo sich der Raumgewinn besonders bemerkbar macht. In der Farbgebung dominiert hier ein helles Gelb, das von farbigen Bändern und den schwarzen Rahmen der Pendeltüren aufgelockert wird. — Die Leitung des Theaters hat Helmut Eichhorn übernommen. Der neue Film 80/1955
  • (Inhaber August Heine KG): Im Vorführraum des 876 Sitzplätze umfassenden Lichtspielhauses gelangten zwei neue Ernemann IX-Bildtonmaschinen zur Aufstellung. Lieferung und Montage erfolgten durch die Düsseldorfer RHEINKIPHO (Ingenieur Julius Pietsch). Der neue Film 49/1959

Kinodaten

  • 1917 Apollo-Theater-Lichtspielhaus. Markt 75. Inh.: Arnold Schanzer & Co
  • 1918 °Apollo-Theater-Lichtspielhaus, Marktstr. 73 — Fernsprecher: 1472 850 Plätze A. Schanzer & Co.
  • 1920 Apollo, Marktstr. 73 (Sp. tägl.) 800 Plätze Arnold Schanzer & Co., Alarktstr. 52
  • 1921 Apollo-Theater Lichtspielhaus, Marktstr. 73 (tägl.) 1000 I: Arnold Schanzer & Co., Marktstr. 52, F: 1472.
  • 1925 Apollo-Theater Lichtspielhs., Marktstr. 73, F: 1472, tägl., H 1000 I: Arnold Schanzer & Co., Marktstraße 52, F: 1472
  • 1927 °Apollo-Thealer-Lichtspielhaus, Marktstraße 73. Inh: Arnold Schanzer & Co Gf: Theodor Cremer. 800 PI. Ufa-Palast. Markrstr. 73. Gf: A. Schanzet, FA: 1472. Pr: Wöchentlich. 1000 PI.
  • 1928 Ufa-Palast, Marktstraße 73, F: 21472, Gr: 1915, täglich, R, H 1000 (Ufa-Konzern) Gf: Arnold Schanzer und Paul Fischer. Marktstr. 73
  • 1929 Ufa-Palast, Marktstraße 73, F: 21472, Gr: 1915, tägl., R, H 1000 (Ufa-Konzern) Gf: Arnold Schanzer, ebenda
  • 1930 Ufa-Palast, Marktstraße 73, F: 21472, Gr: 1911, täglich, H, R, V, S, B: 30 qm 808 Ufa-Konzern Gf: Arnold Schanzer, ebenda
  • 1931 Ufa-Palast, Marktstraße 73, F: 21472, Gr: 1911, täglich, T-F: Klangfilm 808 I: Ufa-Konzern
  • 1932 Ufa-Palast, Marktstraße 73, F: 21472, Gr: 1911, täglich, T-F: Klangfilm 808 I: Universum-Film Aktiengesellschaft
  • 1933 Apollo-Theater. Marktstraße 73. F: 9 21472, Gr: 1911. täglich. Kap; 6 M., T-F: Klangfilm 800 I: Hugo Cahn. Hochstraße 61. F: 21472
  • 1934 Apollo-Theater, Marktstraße 73. F: 21 472, Gr: 1911, täglich, R. Kap: Mech. Musik, T-F: Klangfilm 800 I: Frau Else Knevels, Düssedorf-Grafenberg, Limburgstraße 1 Gf: Kurt Becker, Oberhausen
  • 1937 Apollo-Theater, Marktstraße 73, F: 21472, Gr: 1911. täglich 858 I: Henry Frömcke. Düsseldorf, Rathausufer 20
  • 1938 Apollo-Theater, Marktstraße 73. F: 21383, Gr: 1911, täglich 850 I: August Heine, Kurze Straße 27
  • 1940 Apollo-Theater, Marktstraße 73, F: 21 383, Gr: 1911, H 798/tgl. I: August Heine, Bismarckstraße 20, Gl: Martin Ober
  • 1941 Apollo-Theater, Marktstraße 73, F: 21383, Gr: 1911, H 798/tgl. I: August Heine, Bismarckstraße 20, F: 21 757, Gf: Martin Ober
  • 1950 Apollo-Theater Marktstr. 73, Tel. 2 13 83, I: August Heine K.G., Oberhausen, Bismarckstr. 20, Gf.: Martin Ober, Oberhausen, Lo-' thringerstr. 62 800 Pl. 7 Tg. 3 V., Dia; App.: Ernemann VII B, Vst.: Klangfilm; Bühne: 8x2,5x6, Th. ja
  • 1952 Apollo-Theater Marktstr. 73, Tel. 21 383, I. August Heine K.G, Oberhausen, BismarckstT. 20, Gf. Martin Ober, Oberhausen, Lothringerstraße 62. Pl: 800, 7 Tg, 21 V, Dia, App. Ernemann VII B, Vst. Klangfilm, Bühne 8x2,5x6, Th. ja.
  • 1953 Apollo-Theater Marktstr. 73, Tel. 2 13 83, I. August Heine K.G., Oberhausen, Bismarckstr. 20, Gf. Martin Ober, Oberhausen, Lothringer Straße 62 Pl. 800, 7 Tg., 21 V., Dia, App. Ernemann VIIB, Vst. Klangfilm, Bühne 8x2,5x6, Th. ja
  • 1955 Apollo-Theater Marktstr. 73, Tel. 2 13 83, I. August Heine K. G, Oberhausen, Bismarckstr. 20, Gf. Martin Ober, Oberhausen, Lothringer Straße 62 Pl. 800, 7 Tg, 21 V, Dia, App. Ernemann VII B, Vst. Klangfilm, Bühne 8x2,5x6, Th.
  • 1956 Apollo-Theater Marktstr. 73,Tel: 21383, Postanschr: desgl, I: August Heine KG, Gf: Martin Ober, Anschr: Lothringer Str. 62 Pl: 863, Best: Kamphöner, Hochpolster (V-Sitze), 7 Tg, 23 V, 1 Matinee-Vorst, tön. Dia, App: Ernemann VII B, Verst-Klangfilm, Str: D. 220/380 Volt, Bild- u. Tonsyst: Breitwand, CinemaScope, Lichtton, Bildw.-Abm: 4,8x11, Bühne: ll,5x3,5x 6,5, Th.
  • 1956N Apollo-Theater Marktstr. 73 -Änd: Gf. Helmut Eichhorn, Martin-Luther-Str. 33
  • 1957 Apollo-Theater Marktstr. 73, Tel: 21383, I: August Heine KG, Gf: Helmut Eichhorn PI: 876, Best: Kamphöner, teilw. Hochpolster, 7 Tg, 21 V, 2 Spätvorst, 1 Mat.- Vorst, tön. Dia, App: Ernemann VII B, Verst: Klangfilm Eurodyn M, Lautspr: Klangfilm Eurodyn-Komb, Bild- u. Tonsyst: CS 1 KL, Gr.-Verh: 1:2,35, Th.
  • 1958 Apollo-Theater Markt, Tel: 21383, Postanschr: Marktstr. 73, I: August Heine KG., Gf: Helmut Eichhorn, Martin-Luther-Str. 33 Pl: 876, Flachpolster, 7 Tg, 21-23 V, 1-2 Mat.-/Spätvorst, App: Zeiss Ikon, Ernemann VII B, Lautspr: Klangfilm, Bild- u. Tonsyst: CS 1 KL, Gr.-Verh: 1:2,35
  • 1959 Apollo-Theater Marktstr.73, Tel: 21383, Postanschr: Marktstr. 73, I: August Heine KG, Gf: A.Michel PI: 876, Best: Kamphöner, teilw. Flachpolster, 7 Tg, 21 V, tön. Dia, 3 Mat.-/ Spätvorst, App: Ernemann IX, Verst: Klang Film, Lautspr: Eurodyn, Bild- u. Tonsyst: CS 1 KL, Gr.-Verh: 1:2, 35, Th, O, Var.
  • 1960 Apollo-Theater Marktstr.73, Tel: 21383, Postanschr: Marktstr. 73, I: August Heine KG, Gf: A. Michel Pl: 876, Best: Kamphöner, teilw. Flachpolster, 7 Tg, 21 V, tön. Dia, 3 Mat.-/ Spätvorst, App: Ernemann IX, Verst: Klangfilm, Lautspr: Eurodyn, Bild- u. Tonsyst: CS 1 KL, Gr.-Verh: 1:2,35, Th, O, Var, Höranlage