Oberhausen City

Aus Kinowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Der Saal bei der Eröffnung

Geschichte

Das 25. Filmtheater in Oberhausen eröffnete WdF - Vorstandsmitglied Hans H. Peseil am l. Februar mit seinem City. Es ist das 3. Filmtheater der Fimtheaterbetriebe H. Pesch & Co. K. G. (Gebr. Wilhelm und Hans-Hubert Pesch) mit einer Kapazität von insgesamt 1923 Sitzplätzen. Schon die Außenfront ist repräsentativ und freundlich gehalten. In der geräumigen, terrakotta-plattierten Eingangshalle mit ihrer seitlich angeordneten Kasse, sind sechs große und wirkungsvolle Schaukästen untergebracht. Bas sich anschließende intime Foyer ist mit naturlasiertem halbhohem Fichtenholzpaneel versehen. Ebenso die Türen. Der Innenraum mit seinen 530 Sitzplätzen ist farblich harmonisch aufeinander abgestimmt: Hellgrau die Stuhlbespannung, graugrün die Wandverkleidungen und borkenrot-weiß der Vorhang. Einen wirkungsvollen Kontrast bildet die bunte rhomben-aufgeteilte Decke mit dem Dunkelbraun der Sperrholz-Verkleisung. Architekt Heinz Werner, Düsseldorf, ließ den Zuschauerraum wannenförmig erstehen. Natürlich ist das neue Haus nach den modernsten Gesichtspunkten erbaut und eingerichtet. Die CinemaScope-Wand hat eine Breite von 11,20 m, eine Höhe von 4,50 m. Die kinotechnische Einrichtung (2 Askania AP XII-Projektoren, Siemens Klangfilm-Verstärkeranlage, Eurodyn-Breit-Strahler-Lautsprecher-Kombination, Lichtton) lieferte die Firma Hartung, Düsseldorf. Die Bestuhlung stammt von der Firma Kamphöner, Bielefeld, die Leinwand und Acella-Bespannung von der Firma Schnackenberg, Wuppertal; die Dreier-Leuchten von der Firma Franken K. G.v Essen. Eröffnet wurde das neue Theater mit dem Paramount-Film „König der Vagabunden". Film-Echo 14/1957

Kinodaten

  • 1957 City Marktstraße, Tel: 25251 nachm., 23557 vorm, Postanschr: Filmtheaterbetriebe H. Pesch & Co. oHG, Oberhausen, Elsässer Str. 26, Vers.-Bf: -Hbf, I: H. Pesch & Co, oHG, Gf: Wilhelm und Hans Hubert Pesch PI: 534, Best: Kamphöner, Polster, 7 Tg, 21-23 V, 1 Mat.-, 2 Spätvorst, App: Askania AP XII, Verst: Klangfilm, Lautspr: Klangfilm, Bild- u. Tonsyst: CS 1 KL, Gr.- Verh: 1:2,35
  • 1958 City Marktstr, Tel: 25251, Postanschr: Filmtheaterbetriebe H. Pesch u. Co, Oberhausen, Elsässerstr. 26, I: H. Pesch u. Co, Wilh. u. Hans Hubert Pesch, Gf: Hans Hubert Pesch Pl: 534, Best: Kamphöner, Polster, 7 Tg, 21-23 V, 2 Spätvorst, tön. Dia, App: Askania AP XII, Verst: Klangfilm, Lautspr: Klangfilm, Bild- u. Tonsyst: CS 1 KL, Gr.-Verh: 1:2,35
  • 1959 City Marktstr, Tel: 25251, Postanschr: Filmtheaterbetriebe H. Pesch u. Co, Oberhausen, Elsässerstr. 26, I: H. Pesch u. Co, Wilh. u. Hans Hubert Pesch, Gf: Hans Hubert Pesch Pl: 534, Best: Kamphöner, Polster, 7 Tg, 21-23 V, 2 Spätvorst, tön. Dia, App: Askania AP XII, Verst: Klang Film, Lautspr: Klang Film, Bild- u. Tonsyst: CS 1 KL, Gr.-Verh: 1:2, 35
  • 1960 City Marktstr, Tel: 25251, Postanschr: Filmtheaterbetriebe H. Pesch u. Co., Oberhausen, Elsässerstr. 26, I: H. Pesch u. Co., Wilh. u. Hans Hubert Pesch, Gf: Hans Hubert Pesch Pl: 534, Best: Kamphöner, Polster, 7 Tg., 21-23 V., 2 Spätvorst, tön. Dia, App: Askania AP XII, Verst: Klangfilm, Lautspr: Klangfilm, Bild- u. Tonsyst: CS 1 KL, Gr.-Verh: 1:2,35
  • 1961 City Marktstr., Tel: 25251, Postanschr: Filmtheaterbetriebe H. Pesch u. Co., Oberhausen, Elsässerstr. 26, I: H. Pesch u. Co., Wilh. u. Hans Hubert Pesch, Gf: Hans Hubert Pesch PI: 534, Best: Kamphöner, Polster, 7 Tg., 21-23 V., 2 Spätvorst., tön. Dia-N, App: Askania AP XII, Verst: Klangfilm, Lautspr: Klangfilm, Bild- u. Tonsyst: Sc, 1 KL
  • 1962 City Marktstr., Tel: 25251, Postanschr: Filmtheaterbetriebe H. Pesch u. Co., Oberhausen, Postfach 777, I: Pesch u. Co., Wilh. u. Hans Hubert Pesch, Gf: Hans Hubert Pesch PI: 534, Best: Kamphöner, Polster, 7 Tg, 21-23 V, 2 Spätvorst, tön. Dia-N, App: Askania AP XII, Lichtquelle: Becklicht, Verst: Klangfilm, Lautspr: Klangfilm, Bild- u. Tonsyst: Sc, 1 KL