Oberndorf am Neckar KKK-Filmtheater

Aus Kinowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Oberndorf am Neckar KKK-Filmtheater.jpg

Geschichte

Das Oberndorfer „KKK-Filmtheater“ wurde am 05.12.1952 mit dem Film „Tanzende Sterne“ und einer Festrede von Herrn Dr. Biesenberger eröffnet. Der ungewöhnliche Name des Kinos „KKK“ wurde folgendermaßen gefunden: „Kino Kopp am Kapf“. Die Familie Kopp war Erbauerin und Eigentümerin des Kinos. Weiterhin war das damalige Autokennzeichen von Oberndorf „III K“.

Die Kinokasse war bei Eröffnung des Theaters an der heutigen Eingangstüre unseres Kinos. Nach dem Kauf einer Eintrittskarte gelangte man rechts und links des Kassenhäuschens ins Kinogebäude. Direkt hinter der Kasse waren Süßigkeiten am Süßwarenstand erhältlich. Damals, es gab noch kein Popcorn, wurde den Kinogästen ein kleines Sortiment an Süßem“ angeboten wie z.B. Schokotafeln, Bonbons, Schokolinsen, Schokonüsse, Drops (sauer und Rahm), Getränke wurden keine verkauft, da dies damals nicht üblich war. Gegen 1975 wurde auch Bier verkauft und die kombinierte Kinokasse mit Verkauf wurde in den Raum hinter den großen Schaukasten verlegt.

Umbau 1981

Teilung des Kinosaals in zwei Kinos Im Jahre 1981 teilte die Eigentümerin und Betreiberin, Frau Hildegard Alf-Kopp den einen großen Kinosaal (470 Plätze) in zwei Kinosäle (212 und 102 Plätze). Diese Teilung war notwendig, um das Überleben des Oberndorfer Kinos zu sichern und um mehr Film- angebot zur gleichen Zeit anbieten zu können. Es gab auch den Plan, drei Kinosäle zu erbauen, jedoch wären dann die Kinos nach Aussage von Frau Alf-Kopp „Hasenställe“ gewesen. Sie wollte, dass der zweite Kinosaal und die Leinwand auch noch eine akzeptable Größe aufweisen konnten. Diese Entscheidung hat sich als richtig erwiesen, denn ohne die Aufteilung würde es heute in Oberndorf kein Kino mehr geben.

Im gleichen Zuge wurde die Kinokasse und Süßwarenverkauf in das obengelegene Foyer verlegt.

Im Jahre 1986 wurde im Kino 1 eine „Dolby Stereo“-Tonanlage eingebaut. Das Oberndorfer Kino war damals eines der ersten Kinos in der Region, welches die Filme im „Dolby-Stereo-Tonformat“ abspielen konnte. 1987, als der Film „Dirty Dancing“ ein Bombenerfolg war, kamen viele Kinobesucher der Region extra nochmals nach Oberndorf ins Kino, um den Film nochmals mit „Dolby“ zu erleben.
Im Jahre 1996 wurde das Kino 1 erneut als erstes Kino in der Region mit einer Dolby-Digital“ und „DTS“ 6-Kanal-Tonanlage ausgestattet.

Modernisierung 1998/1999

Im Jahre 1998 und 1999 wurde das Kino 2 komplett modernisiert. Neues Design, neue Kinostühle und neue Tontechnik. Unser "kleines" Kino erhielt ebenso wie unser "großes" Kino großartigen Filmsound, nämlich "Dolby-Digital" und "DTS".
Im Kino 1 wurde eine komplett neue Projektionstechnik ein- gebaut. Die Tonanlage wurde auf "7-Kanal-Ton" aufgerüstet. Weiterhin wurde das Kinofoyer und die Kinopassage modernisiert. Selbstdarstellung KKK-Filmtheater

Bilder

OBERNDORFKKK5.JPG
Foto: allekinos.com

50er1_b.jpg 50er2_b.jpg
Saal und Foyer in den 50er Jahren
Foto © KKK-Filmtheater Sebastian Tokus

Weblinks

Kinodaten

  • 1953 Drei-K-Filmtheater Sulzbachstr., Tel. 500, I. Kopp KG., Gf. Hildegard Kopp, Schramberger Str. 12 PI. 470, 7 Tg., 12 V., tön. Dia, App. Askania AP XII, Vst. Telefunken, Str. W. 220/380 Volt, Bühne 6x13x4,8, Th. ja
  • 1955 °Drei-K-Filmtheater Sulzbachstr., Tel. 500, I. Kopp KG., Gf. Hildegard Kopp, Schramberger Str. 12 Pl. 470, 7 Tg., 12 V., tön. Dia, App. Askania AP XII, Vst. Telefunken, Str. W. 220/380 Volt, Bühne 6x13x4,8, Th.
  • 1956 Drei-K-Filmtheater Sulzbachstr. 36, Tel: 500, Postanschr: desgl., I: Farn. P. Kopp Pl: 470, Best: Löffler, Klappstühle, 7 Tg., 12 V., tön. Dia, App: Askania AP XII, Verst: Telefunken, Str: W. 220/380 Volt, Bühne: 6x13, Th., O.
  • 1957 Drei-K-Filmtheater Sulzbachstr. 36, Tel: 500, I: Farn. P. Kopp, Gf: Frl. Hildegard Kopp Pl: 470, Best: Löffler, Rückenpolster u. Hochpolster, 7 Tg., 12-14 V., tön. Dia, App: Askania AP XII, Verst: Klangfilm, Bild- u. Tonsyst: CS 1 KL, Gr.-Verh: 1:2,35, Th.,0.
  • 1958 Drei-K-Filmtheater Sulzbachstraße, Tel: 500, I: Farn. P. Kopp, Baumeister, Gf: Frl. Hildegard Kopp Pl: 470, Best: Löffler, Rückenpolster u. Hochpolster, 10 V., 2-3 Mat.-/Spätvorst., tön. Dia, App: Askania AP XII, Verst: Klangfilm, Lautspr: Telefunken, Bild- u. Tonsyst: CS 1 KL, Gr.-Verh: 1:2,35, Th., O.
  • 1959 Drei-K-Filmtheater Sulzbachstraße, Tel: 500, I: Farn. P. Kopp, Baumeister, Gf: Frl. Hildegard Kopp Pl: 470, Best: Löffler, Rückenpolster u. Hochpolster, 10 V, 2-3 Mat.-/Spätvorst, tön. Dia, App: Askania AP XII, Verst: Klangfilm, Lautspr: Telefunken, Bild- u. Tonsyst: CS 1 KL, Gr.-Verh: 1:2,35, Th, O.
  • 1960 Drei-K-Filmtheater Sulzbachstr. 36, Tel: 500, I: Fam. P. Kopp, Baumeister, Gf: Frl. Hildegard Kopp Pl: 470, Best: Löffler, Rückenpolster u. Hochpolster, 10 V, 2-3 Mat.-/Spätvorst, tön. Dia, App: Askania AP XII, Verst: Klangfilm, Lautspr: Telefunken, Bild- u. Tonsyst: CS 1 KL, Gr.-Verh: 1:2,35, Th, O.
  • 1961
  • 1962 Drei-K-Filmtheater Sulzbachstr. 36, Tel: 500, I: Farn. P. Kopp, Baumeister, Gf: Frl. Hildegard Kopp PI: 470, Best: Löffler, Rückenpolster u. Hochpolster, 10 V, 2-3 Mat.-/Spätvorst, FKTg: 14-tägl. donnerstags, tön. Dia-N, App: Askania AP XII, Lichtquelle: Becklicht, Verst: Klangfilm, Lautspr: Telefunken, Bild- u. Tonsyst: Sc, 1 KL, Th, O.
  • 1991 KKK-Filmtheater Kino 1, 198 Plätze, KKK-Filmtheater Kino 2, 99 Plätze, Oberndorf/Neckar, Sulzbachstr. 32, Tel. 07423/2500, Fax 07423/3597, Inh. Alf-Kopp, Hildegard und Karin Alf, Im Asenwald 32, 7000 Stuttgart 70, Tel. 0711/721774
  • 1992 KKK-Filmtheater, Kino 1, 198 Plätze, Kino 2, 99 Plätze, Oberndorf/Neckar, Sukzbacherstr. 32, Tel. 07423/2500, Inh. Hildegard Alf-Kopp und Karin Alf, Im Asemwald 32/13/38, 7000 Stuttgart 70, Tel. 0711/721774 u. 07423/3597
  • 1993 KKK-Filmtheater Kino 1, 198 Plätze, KKK-Filmtheater Kino 2, 99 Plätze, 78727 Oberndorf/Neckar, Sulzbachstr. 32, Tel. 07423/2500, Inh: Alf-Kopp, Hildegard und Karin Alf, 70599 Stuttgart, Im Asemwald 32/13, Tel. 0711/7261774
  • 1995 KKK-Filmtheater, Kino 1, DO, 198 Pl. Kino 2, 99 Pl. 78727 Oberndorf/N., Sulzbachstr. 32 Tel.: 07423/2500 Inh.: Hildegard Alt-Kopp, 70599 Stuttgart, Im Asemwald 32/13, Tel.: 0711/7261774, Fax: 7261774