Ochsenfurter Lichtspiele, Oli, Lichtspielhaus Schnecke

Aus Kinowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Geschichte

Durch die Nürnberger Filiale der Münchner Kinoton GmbH erhielt im letzten Halbjahr eine vollständige CinemaScope-Einrichtung: Ochsenfurter Lichtspiele Der neue Film 10/1956

Kinodaten

  • 1920 Kein Theater
  • 1932 Kein Kino
  • 1933 Kein Kino
  • 1934
  • 1937 Lichtspiele, 3—4 Tage 200 I: Walter König, Marktbreit, Marktplatz 179
  • 1940
  • 1941
  • 1949 Ochsenfurter Lichtspiele Hauptstraße. Inh.: David Alfons Schütz, Ochsenfurt, Unt. Boxg. 54. Mit Dia 6 Tage Pl. 350 Mitspielorte: Aub, Röttingen, Ludwigstadt.
  • 1950 Oli-Lichtspiele Hauptstr., Tel. 455, I: David Alfons Schütz, Ochsenfurt, Untere Boxgasse Nr. .54, Tel. 455. 350 Pl. 5—6 Tg., 1—2 V., Dia; App.: Bauer Standard 7, Vst.: Lorenz, Str.: 220 Volt, 20 Amp. Spielorte: Bütthard, Gaukönigshofen Geichsheim, Gnodstadt, Goßmannsdorf, Röttingen, Erlach, Sonderhofen, Winterhausen, Hopferstadt, Sommerhausen.
  • 1952 Oli-Lichtspiele, Lichtspielhaus Schnecke Hauptstr. 36, Tel. 455, I. u. Gf. DavidAlfons Schütz, Untere Boxgasse 4.Pl. 230, 4 Tg, 4—5 V, Dia, App. Philips, Vst. Philips, Str. 220 Volt, 20 Amp,Th. ja
  • 1953 Lichtspielhaus Schnecke Hauptstr. 36, Tel. 455, I. u. Gf. David Alfons Schütz, Untere Boxgasse 4 PI. 230, 7 Tg., 11 V., tön. Dia, App. Philips FP 5, Vst. Philips, Str. W. 220 Volt, 20 Amp., Th. ja
  • 1955 *Lichtspielhaus Schnecke Hauptstr. 36, Tel. 455, I. u. Gf. David Alfons Schütz, Untere Boxgasse 4 Pl. 230, 7 Tg., 11 V., tön. Dia, App. Philips FP 5, Vst. Philips, Str. W. 220 Volt, 20 Amp., Th.