Oerlinghausen Palast-Theater

Aus Kinowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Geschichte

  • Wilhelm Bäcker (Kur-Lichtspiele, Bad Salzuflen und Tivolo, Schötmar) übernahm am 17. 2. das Palast-Theater in Örlinghausen/Lippe. Das 370 Besucher fassende Theater wurde renoviert und mit Herzogs „Sissi" wiedereröffnet. Film-Echo 16/1956
  • Das Palast-Theater in Örlinghausen/Lippe wurde kürzlich renoviert, wobei das Foyer eine vollständige Umgestaltung erfuhr. CinemaScope-Vorführungen sind schon seit längerer Zeit möglich. Vor wenigen Tagen übernahm Wilhelm Bäcker (Bad Salzuflen) das 370 Personen fassende Haus, das bisher von H. König betrieben wurde. Der neue Film 20/1956

Kinodaten

  • 1956 Palast-Theater Bahnhofstr. 11, I: Hermann König, Priv.-Anschr: Detmolder Str. 25 Pl: 370, 7 Tg, 9-10 V, tön. Dia, App: Ernemann, Verst: Klangfilm, Str: D. 220/ 380 Volt, 40 Amp, Bildsyst: Breitwand, Bildw.-Abm: 3,2x7,9
  • 1956N Palast-Theater Bahnhofstr. 11 - Erg: Tel. 556 - And: I. Wilh. Bäcker - And: Priv.-Anschr. Bad Salzuflen - Erg: Gf. Gert Lütters - Änd: 12-14 V. - Änd: App. Ernemann VII - Erg: Bild- u. Tonsyst. CinemaScope, 1- Kanal-Lichtton