Offenbach Universum

Aus Kinowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Offenbach Universum1.jpg
Offenbach Universum2.jpg
Der Saal bei der Eröffnung
  • Das Universum wurde in den letzten Jahren - nach dem Bau des Cinemaxx etwa 100 Meter weiter - geschlossen. Zur Zeit wird laut über den Abriss nachgedacht.

Geschichte

  • Die Gebrüder Paul und Wilhelm Merle erbauen in Offenbach zwei neue Filmtheater innerhalb einer Kombination von Kino, Wohn- und Geschäftshaus. Das Atlantik-theater wird in den ehemaligen Räumen der Städtischifen Sparkasse entstehen; die Umbauarbeiten sind im vollen Gange. Das Atlantik, das bereits im kommenden Monat eröffnet wird, erhält 500 Sitzplätze und wird sehr modern eingerichtet. Es entspricht in Ausbau und architektonischer Gestaltung den Erfordernissen der neuzeitlichen Kinotechnik. Den Neubau an der Kaiserstraße, der das CinemaScope-Theater Universum beherbergen wird, gestaltet ebenso wie das Atlantik der Frankfurter Architekt, Dipl.-Ing. Rudolf Sauer. Das Universum wird mit seinen 900 Sitzplätzen das größte Filmtheater von Offenbach werden. Durch eine große Glaswand wird man den Vorführer bei der Arbeit sehen können. Um das Theater von den übrigen Räumen des Geschäftshauses schalldicht abzutrennen, zog man den bekannten holländischen Akustik-Spezialisten, Professor Tak, zu Rate. Der neue Film 77/1955
  • Am 18. 10. eröffnete Offenbachs größtes Filmtheater, das Universum, seine Pforten. Das nach über einjähriger Bauzeit geschaffene Filmtheater gehört den bekannten Theaterbesitzern P. & W. Merle. Das im großzügigsten Rahmen gehaltene Haus umfaßt 860 Sitzplätze. Der Im Halboval gehaltene Zuschauerraum ist an den Seitenwinden im blauen Velvett in abgestufter Tönung gehalten. Die (Deckenfläche in dunkelrot ist im Raum schwimmend angelegt. Der Bühnenhauptvorhang goldfarben. Der Abdeckvorhang kann als Kabinetthintergrund benutzt werden. Die Ausstattung lieferte die Firma Schlüter in Bonn, Die in rötlichem Ton gehaltene Bestuhlung wurde von der Firma Kamphöner in Bielefeld erstellt. Für die Beleuchtung zeichnete die Firma Niethammer in Stuttgart verantwortlich. Die Firma Philips lieferte 2 Philips FB 6-Projektoren einschließlich Verstärker-Einrichtungen und 4 Kanal-Magnetton. Die Bildwerfer und die 13X5,50 Ideal Leinwand der Firma Schumann sind für alle Bildformate. Die Be- und Entlüftung, kombiniert mit der Öffeuerung, installierte die Firma Monsun, Frankfurt Für die Gesamtleitung und den Aufbau des Theaters zeichnet der Architekt K. Zoll verantwortlich. Das großzügig angelegte Foyer des Universums mit einliegender Kassenhalle, Moccabuffet und der „Universum Hausbar", bilden ein harmonisches Bild. Das Theater wurde mit dem Panorama-Film „HA in Berlin" festlich eröffnet. Film-Echo 87/1956

Kinodaten

  • 1956 Universum Kaiserstr. 55, Tel: 81622, PostanschrAugust-Bebel-Ring 13 (P. u. W. Merle), I: P. u. W. Merle, Priv.-Anschr: Frankfurt/M., Tiberiusstr. 10 u. Offenbach, August-Bebel-Ring 3 Pl: 900, 7 Tg., Best: Kamphöner, Polstersitze, App: Philips u. Bauer, Verst: Klangfilm, Bild- u. Tonsyst: CinemaScope, Stereophonie, Th., O.