Osnabrück Astoria-Theater

Aus Kinowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Geschichte

  • 1953 Oktober: Osnabrück erhält zwei neue Kinos: Rosenhof und Astoria-Theater. aus: Wido Spratte
  • Astoria, Osnabrück. Inh. F. Rothschild. 1070 Plätze. Bestuhlung; Schröder & Henzelmann. Architekt: Dipl.-Ing. G. Rehder. Technische Einrichtung: Firma Kinotechnik Niedersachsen Walter Lange (Ernemann-X-Projektoren). Der neue Film 95/1953

Auf dem Grundstück eines im Krieg zerstörten Geschäftshauses an der Möserstraße/Ecke Georgstraße eröffnete der Bielefelder Filmtheaterbetreiber Fritz Rothschild am 24. Oktober 1953 ein neues Kino mit 950 Plätzen, das Astoria. Es verfügte über eine Bühne mit einer Breite von 14 Metern. Am 1. Februar 1979 endete vorerst der Kinobetrieb. Mit dem Abriss im März 1980 versank das alte „Astoria“ nach rund 28000 Vorstellungen und knapp 6 Millionen Besuchern in Schutt und Asche.

An gleicher Stelle entstand ein noch heute existierender Geschäftsgebäudekomplex mit integriertem Kinocenter. Vom Glanz vergangener Tage war bei der Neueröffnung des „Astoria“ am 19. März 1982 allerdings nur der Name und dessen alter Schriftzug übrig geblieben. Über eine Ladenpassage und verwegene Flure und Treppenaufgänge gelangte man zu den fünf kleinen Kinos in der 1. Etage mit zusammen 521 Sitzplätzen. Mittlerweile von dem Göttinger Kinounternehmer Kurt Krause betrieben, erwarb sich die kleinste Vorführstätte einen speziellen Ruf. Im „Kino E“ wurde die sogenannte „Regenmantel“-Kundschaft bereits ab 10 Uhr vormittags nonstop mit Erotik-Filmen versorgt. Nebenan im „Kino D“ wurde derweil ein ausgewähltes „Filmkunstprogramm“ präsentiert. Als die bunten Schachtelkinos später von den Flebbe-Filmtheaterbetrieben aus Hannover weitergeführt wurden, war bald Schluss mit diesem Doppelspiel. Am 26. Juni 1997 kam es zur endgültigen Schließung des traditionsreichen „Astoria“, nachdem die damals größte deutsche Kinokette, die „Ufa Theater AG“, das Kinocenter im Frühjahr übernommen hatte.

Das Astoria-Center wurde 2012 verkauft und soll 2013 zu einem reinen Geschäftshaus umgestaltet werden. Osnabrücker Kinogeschichte(n), Teil 5: Das „Astoria“

Aus dem Astoria-Center wird ein modernes Geschäftshaus

Kinodaten

  • 1953 Astoria, Moser Str. 2/3, Tel. 6677, Inh: Fritz Rothschild, Bielefeld, Pl: 1070, 7 Tg., 28 V., tön. Dia, App. Ernemann X, Vst. Dominar, Bühne 6x5x12
  • 1955 Astoria, Moser Str. 2/3, Tel. 6677, Inh: Fritz Rothschild, Bielefeld, Gf: H. G. Bartels, Pl. 950, 7 Tg., 28 V., tön. Dia, App. Ernemann X, Vst. Dominar, Bühne 12x7x6, Breitwand
  • 1956 Astoria, Moser Str. 2/3, Tel: 6677, Post: Universal Dia- u. Filmwerbung GmbH, Düsseldorf, Graf-Adolf-Platz 1-2, Inh: Fritz Rothschild, Bielefeld, Pl: 950, Best: Schröder & Henzelmann, Hochpolster, 7 Tg, 28 V, 1 Matinee-Vorst, tön. Dia, App: Ernemann X, Verst: Dominar, Bild-u. Tonsyst: CinemaScope, Stereophonie 4-Kanal, Bühne: 12x7x6, Th, O.
  • 1956N Astoria, Moser Str. 2/3 - Änd: PI. 956
  • 1957 Astoria, Moser Str. 2/3, Tel: 6677, Post: Zentralverw: Deutsche Commerciale Filmwerbung GmbH, Düsseldorf, Berliner Allee 32, Inh: Fritz Rothschild, PI: 956, Best: Schröder & Henzelmann, Hochpolster, 7 Tg., 28 V., 2 Spätvorst., 1 Mat.-Vorst., tön. Dia, App: Ernemann X, Verst: Dominar, Bild-, u. Tonsyst: CS 4 KM, Gr.-Verh: 1:2,55,Th., O.
  • 1958 Astoria-Theater, Möserstr. 2-3, Tel: 6677, Post: Deutsche Commerciale Filmwerbung, Theaterverwaltung, Düsseldorf, Berliner Allee 32, Inh: Fritz Rothschild, Pl: 956, Best: Schröder & Henzelmann, Hochpolster, 7 Tg, 28 V, 2 Mat.-Vorst, 1 Spätvorst, tön. Dia, App: Ernemann X, Verst: Zeiss Ikon, Bild- u. Tonsyst: CS 1 KL u. 4 KM, Gr.-Verh: 1:2,35, 1:2,55
  • 1959 Astoria-Theater, Möserstr. 2-3, Tel: 6677, Post: Deutsche Commerciale Filmwerbung, Theaterverwaltung, Düsseldorf, Berliner Allee 32, Inh: Fritz Rothschild, PI: 956, Best: Schröder & Henzelmann, Hochpolster, 7 Tg, 28 V, 1 Mat.-Vorst, 2 Spätvorst, tön. Dia, App: Ernemann X, Verst: Zeiss Ikon, Bild- u. Tonsyst: CS 1 KL u. 4 KM, Gr.-Verh: 1:2,35, 1:2,55
  • 1960 Astoria-Theater, Möserstr. 2-3, Tel: 6677, Post: Deutsche Commerciale Filmwerbung, Theaterverwaltung, Düsseldorf, Berliner Allee 32, Inh: Fritz Rothschild, PI: 956, Best: Schröder & Henzelmann, Hochpolster, 7 Tg, 28 V, 1 Mat.-Vorst, 2 Spätvorst, tön. Dia, App: Ernemann X, Lichtquelle: Becklicht, Verst: Zeiss Ikon, Bild- u. Tonsyst: CS 1 KL u. 4 KM, Gr.-Verh : 1:2,35, 1:2,55, Höranlage
  • 1961 Astoria-Theater, Möserstr. 2-3, Tel: 6677, Post: Deutsche Commerciale Filmwerbung, Theaterverwaltung, Düsseldorf, Berliner Allee 32, Inh: Fritz Rothschild, PI: 956, Best: Schröder & Henzelmann, Hochpolster, 7 Tg., 28 V., 1 Mat.-Vorst., 2 Spätvorst, FKTg: donnerstags, tön. Dia- N, Br, App: Ernemann X, Lichtquelle: Becklicht, Verst: Zeiss Ikon, Bild- u. Tonsyst: Sc, 1 KL, 4 KM, Gr.-Verh: 1:2,55, Höranlage
  • 1962 Astoria-Theater, Möserstr. 2-3, Tel: 6677, Post: Deutsche Commerciale Filmwerbung, Theaterverwaltung, Düsseldorf, Berliner Allee 32, Inh: Fritz Rothschild, PI: 956, Best: Schröder & Henzelmann, Hochpolster, 7 Tg, 28 V, 1 Mat.-Vorst, 2 Spätvorst, FKTg: donnerstags, tön. Dia-N, Br, App: Ernemann X, Lichtquelle: Becklicht, Verst: Zeiss Ikon, Bild- u. Tonsyst: Sc, 1 KL, 4 KM, Gr.-Verh: 1:2,55, Höranlage
  • 1971 Astoria-Theater, Möserstr. 2-3, Inh: Filmtheaterbetriebe Fritz Rothschild, 950 Plätze
  • 1993 Astoria-Kinocenter Kino A, 157 Plätze, Astoria-Kinocenter Kino B, 114 Plätze, Astoria-Kinocenter Kino C, 81 Plätze, Astoria-Kinocenter Kino D, 119 Plätze, Astoria-Kinocenter Kino E, 40 Plätze, 49074 Osnabrück, Möserstr. 2-3, Tel. 0541/21822, Inh: Flebbe / Krause GmbH-FTB, 22301 Hamburg, Bellevue 7-8
  • 1995 Astoria, Saal A, 157 Pl. Saal B, 114 Pl. Saal C, 81 Pl. Saal D, 119 Pl. Saal E, 43 Pl. 49074 Osnabrück, Möserstr. 2-3 Tel.: 0541/21822 Inh: FTB Flebbe / Krause GmbH, 22301 Hamburg, Bellevue 7
  • 1997 Astoria, Saal A 157 PI. Saal B 114 PI. Saal C 81 PI. Saal D 119 PI. Saal E 43 PI. 49074 Osnabrück, Möserstr. 2-3, Tel: 0541/21822, Inh: Rosenhof und Universum Filmtheater GmbH, 48231 Warendorf, Gänsestr. 6-8