Osnabrück Odeon-Theater (Scala-Lichtspiele) Eversburg

Aus Kinowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Heutiger Zustand

Das Kino ist nun wieder der Saal der Gaststätte Klatte’s Speisekammer.

Bilder

Restaurant_Klatte_n1.jpg
Foto © Klatte’s Speisekammer

Geschichte

  • Fritz Schröder, Inhaber der Hüggel-Lichtspiele in Hasbergen und der Schauburg in Georgsmarienhütte, errichtet in Osnabrück-Eversburg das Scala-Theater mit 476 Sitzplätzen. Der Theaterneubau wird über eine behagliche Innenausstattung und moderne technische Anlagen verfügen. Carl Stüssel montiert die mit roter Plastikfolie gepolsterte Bestuhlung. Der neue Film 94/1956
  • 1957 Nach Abbruch der alten Skala-Lichtspiele in Osnabrück-Eversburg entstand auf dem gleichen Grundstück nach den Plänen der Architekten Wolf und Eggmann aus Georgsmarienhütte ein moderner Lichtspiel-Theater-Neubau, der von seinem neuen Inhaber Fritz Schröder, Hasbergen, nach Veranstaltung eines Preisausschreiben, zu dem über 200 Vorschläge eingingen, den Namen Odeon-Lichtspiele erhielt. Die Eingangshalle hinter der weitgeschwungenen Vorderfront ist großräumig und zweckmäßig angelegt. Der Zuschauerraum faßt 475 Besucher und macht mit seiner komfortablen Ausstattung aus Acella in verschiedenen Grau-Tönen, den formschönen Wandleuchten, der hellen Akustikdecke, den rotgepolsterten Sesseln (Schröder & Henzelmann) einen festlichen Eindruck. Siemens-Klangfilm, Essen, erstellte die technische Einrichtung, die aus Bauer B 5 A-Maschinen, Klangfilm-Gestellverstärker und -Gleichrichter und 10,40 m breiter Bildwand für CinemaScope-lichtton besteht. Film-Echo 7/1957
  • 1964-1968 Betreiber Erich Robert Boehnke aus: www.bboehnke.de

Gegenüber dem Eversburger Bahnhof an der Atterstraße 117 wurde 1948 im Saal der Gastwirtschaft Klatte eine feste Kinoeinrichtung eingebaut und firmierte fortan unter dem Namen „Scala“. 1956 wurde das baufällige Gebäude vom neuen Betreiber Fritz Schröder in ein modernes Filmtheater mit 475 Plätzen umgebaut und am 30. November als „Odeon“ neu eröffnet. 1962 übernahm das Wanderkino-Ehepaar Böhnke noch für fünf Jahre den Spielbetrieb in Eversburg. Nach der Schließung Ende 1967 diente das Gebäude als Möbellager. Osnabrücker Kinogeschichte(n), Teil 8: Die Stadtteilkinos

Kinodaten

Scala
  • 1949 Scala-Lichtspiele u. Theater, Atterstraße 117, Inh: Theus u. Klatte, Gschf. u. Lizenzträger: Theus. Mit Dia, 7 Tage, Pl. 400
  • 1950 Scala-Lichtspiele und Theater, Eversburg, Atterstr. 117, Tel. 5939, Inh: Ww. A. Klatte, Josef Theus, Gf: Josef Theus, 400 Pl. 7 Tg., 2, So. 3 V., Dia; App.: AEG, Vst: Klangfilm, Bühne 14x5x4,5, Th. ja
  • 1952 Scala-Lichtspiele u. Theater -Eversburg, Atterstraße 117, Tel. 5939, Inh: Josef Theus und Klatte, Gf: Josef Theus, PI. 400, 7 Tg., 15 V., tön. Dia., App. AEG., Vst. Klangfilm, Bühne 14x5x4,5, Th. ja.
  • 1953 °Scala-Lichtspiele u. Theater -Eversburg, Atterstr. 117, Tel. 5939, Inh: Josef Theus u. Klatte, Gf: Josef Theus, Pl: 400, 7 Tg., 15 V., tön. Dia, App. AEG, Vst. Klangfilm, Bühne 14x5x4,5, Th. ja
  • 1955 Scala-Lichtspiele u. Theater -Eversburg, Atterstr. 117, Tel. 5939, Inh: Josef Theus u. Klatte, Gf: Josef Theus, PI. 400, 7 Tg., 15 V., tön. Dia, App. AEG u. FH 66, Vst. Klangfilm, Bühne 14x5x4,5, T
  • 1956 Scala-Lichtspiele -Eversburg, Atterstr. 117, Tel: 5939, Inh: Josef Theus, Pl: 400, Best: Schröder & Henzelmann, 7 Tg, 15 V, tön. Dia, App: AEG u. FH 66, Verst: Klangfilm, Bühne: 15x5, Th, O.
  • 1957 Neue Scala Lichtspiele (Eröffnung Herbst 1957) Natruper Str. 154, Inh: Josef Theus, PI: 350, Best: Schröder & Henzelmann, Flach- u. Hochpolster, 7 Tg., 15 V., 2 Spätvorst., tön. Dia, App: FH 66, Verst: Klangfilm, Bild- u. Tonsyst: CS 1 KL, Gr.-Verh: 1:2,35
  • 1958 Neue Scala-Lichtspiele -Eversburg, Atterstr. 117, Pl: 350, Best: Schröder & Henzelmann, Flach- u. Hochpolster, 7 Tg, 15 V, 2 Spätvorst, tön. Dia, App: FH 66, Verst: Klangfilm, Bild- u. Tonsyst: CS 1 KL, Gr.-Verh: 1:2,35
  • 1959 °Neue Scala-Lichtspiele -Eversburg, Atterstr. 117, PI: 350, Best: Schröder & Henzelmann, Flach- u. Hochpolster, 7 Tg, 15 V, 2 Spätvorst, tön. Dia, App: FH 66, Verst: Klangfilm, Bild- u. Tonsyst: CS 1 KL, Gr.-Verh: 1:2,35
Odeon
  • 1957 Odeon-Theater -Eversburg, Atterstr. 117, Tel: 92220, Post: Fritz Schröder, Lichtspielbetriebe, Hasbergen 237 üb. Osnabrück, Inh: Schröder & Rolf, Gf: Fritz Schröder, PI: 475, Best: Stüssel, teilw. Hochpolster, 7 Tg., 18 V., 2 Mat.-/Spätvorst., 1 Jugendvorst., App: Bauer B 5 A, Verst: Kl. A.Z. 411, Lautspr: Kl. L. 204, Bild- u. Tonsyst: CS 1 KL, Gr.-Verh: 1:2,35, O.
  • 1958 Odeon-Theater -Eversburg, Atterstr. 117, Tel: 92220, Post: Fritz Schröder, Lichtspielbetriebe, Hasbergen 237 üb. Osnabrück, Inh: Schröder & Rolf, Gf: Friedr.-Karl Schröder, Pl: 475, Best: Stüssel, Flach- u. Hochpolster, 7 Tg, 13 V, 3 Mat.-/Spätvorst, tön. Dia, App: Bauer B 5 A, Verst: Klangfilm, Bild- u. Tonsyst: CS 1 KL, Gr.-Verh: 1:2,35, Th, O.
  • 1959 Odeon-Theater -Eversburg, Atterstr. 117, Tel: 92220, Post: Fritz Schröder, Lichtspielbetriebe, Hasbergen 427 üb. Osnabrück, Inh: Schröder & Rolf, Gf: Friedr.-Karl Schröder, PI: 475, Best: Stüssel, Flach- u. Hochpolster, 7 Tg, 13 V, 3 Mat.-/Spätvorst, tön. Dia, App: Bauer B 5 A, Verst: Klangfilm, Bild- u. Tonsyst: CS 1 KL, Gr.-Verh: 1:2,35, Th, O.
  • 1960 Odeon-Theater -Eversburg, Atterstr. 117, Tel: 92220, Post: Fritz Schröder, Lichtspielbetriebe, Hasbergen 427 üb. Osnabrück, Inh: Schröder & Rolf, Gf: Friedr.-Karl Schröder, PI: 475, Best: Stüssel, Flach- u. Hochpolster, 7 Tg., 13 V., 3 Mat.-/Spätvorst., tön. Dia, App: Bauer B 5 A, Lichtquelle: Becklicht, Verst: Klangfilm, Bild- u. Tonsyst: CS 1 KL, Gr.-Verh: 1:2,35, Th., O.
  • 1961 °Odeon-Theater -Eversburg, Atterstr. 117, Tel: 92220, Post: Fritz Schröder, Lichtspielbetriebe, Hasbergen 427 üb. Osnabrück, Inh: Schröder & Rolf, Gf: Friedr.-Karl Schröder, PI: 475, Best: Stüssel, Flach-u. Hochpolster, 7 Tg, 13 V, 3 Mat.-/Spätvorst, tön. Dia, App: Bauer B 5 A, Lichtquelle: Becklicht, Verst: Klangfilm, Bild- u. Tonsyst: Sc, 1 KL
  • 1962 °Odeon-Theater -Eversburg, Atterstr. 117, Tel: 92220, Inh: Erich Boehnke, Ostbevern, PI: 475, Best: Stüssel, Flach- u. Hochpolster, 7 Tg, 13 V, 3 Mat.-/Spätvorst, tön. Dia, App: Bauer B 5 A, Lichtquelle: Becklicht, Verst: Klangfilm, Bild- u. Tonsyst: Sc, 1 KL