Osnabrück Ritz-Filmtheater

Aus Kinowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Geschichte

  • 1950 13. Januar: Mit dem Farbfilm »Die roten Schuhe« wird das neue Ritz-Kino am Heger Tor eröffnet. aus: Wido Spratte
  • Das Ritz-Filmtheater in Osnabrück besteht nunmehr seit fünf Jahren. Hausherr Josef Struchtrup verschaffte mit Initiative und kaufmännischem Geschick dem Haus einen führenden Platz. Nach der Eröffnung des Rosenhof-Filmtheaters im Herbst 1953 und — ein Jahr später — des Roxy verfügt Josef Struchtrup über drei mustergültige Häuser in einer Stadt. Zur persönlichen Vertretung und als Geschäftsführer für die drei Theater wurde Josef Mohr verpflichtet. Hans Horn ist als Theaterleiter im Ritz eingesetzt. Als Jubiläumsfilm im Ritz lief Europas „Canaris". Der neue Film 11/1955
  • Karl Emil Schulte aus Bielefeld übernahm in Osnabrück das Ritz-Theater sowie die Roxy- und Central-Lichtspiele. Der neue Film 91/1955

Die Eröffnung des „Ritz“-Filmtheaters an der Ecke Lotter Straße/Bergstraße erfolgte am 13. Januar 1950. Der repräsentative Filmpalast nahe dem Heger Tor war bis zu seinem Abriss im Februar 1972 Osnabrücks beliebtestes und berühmtestes Kino. Bevor Osnabrücks umtriebiger Kinopionier Josef Struchtrup im August 1949 den Grundstein für den Neubau auf einem Trümmergrundstück an der Lotter Straße legte, hatte er bereits zwei Jahre zuvor Filmvorstellungen für die Zivilbevölkerung im „Ritz Cinema“ der englischen Besatzungsmacht organisiert. Der Besuch des in einer Karmann-Fabrikhalle in der Adolfstraße untergebrachten Kinos war bis dato ausschließlich den Engländern vorbehalten. Zur Eröffnung des vom Osnabrücker Architekten Fritz Stahlenburg entworfenen „Ritz“ überschlug sich die Presse vor Begeisterung. Am 16. September 1971 gab das „Ritz“ mit Walt Disneys „Dschungelbuch“ seine Abschiedsvorstellung. Osnabrücker Kinogeschichte(n), Teil 6: „Ritz“

Kinodaten

  • 1949 Ritz Filmtheater u. Variete, Adolfstraße, Tel. 6162, Inh: Joseph Struchtrup, Tel. 2687, Mit Dia, 7 Tage, Pl. 780
  • 1950 Ritz-Filmtheater am Heger Tor, Lotterstr. 128/29, Inh: Joseph Struchtrup, 1000 Pl. 7 Tg., 4 V., Dia; App.: Bauer B 8, Vst.: Eurodyn-Dynavox, Bühne 8,5x4,5x7, Th. ja, O. ja
  • 1952 Ritz Filmtheater am Heger Tor, Lotterstraße 128/29, Tel. 5555, P. u. Gf: Jos. Struchtrup, PI. 1000, 7 Tg., 28 V., tön. Dia., App. Bauer B 8, Vst. Eurodyn-Dynavox, Bühne 8,5x4,5x7, Th. ja, O. ja.
  • 1953 Ritz-Filmtheater, Am Heger Tor, Tel. 5555, Inh: Josef Struchtrup, Gf: Kurt Scharnofske, Pl: 1005, 7 Tg., 28 V., tön. Dia, App. Bauer B8, Vst. Dominar M, Bühne 8,5x4,5x7, Th. ja, O. ja
  • 1955 Ritz-Filmtheater, Am Heger Tor, Tel. 5555, Inh: Josef Struchtrup, Gf: Kurt Schamofske, PI. 1005, 7 Tg.. 28 V., tön. Dia, App. Bauer B 8, Vst. Dominar M, Bühne 8,5x4,5x7, Th., O.
  • 1956 Ritz-Filmtheater, Am Heger Tor, Tel: 5555, Inh: Nordd. Filmtheater Karl-Emil Schulte KG, Bielefeld, Th.-Ltr: Josef Mohr, Pl: 1005, Best: Schröder & Henzelmann, Polstersitze, 7 Tg, 32 V, 1 Matinee-Vorst, tön. Dia, App: Bauer B 8, Verst: Dominar M, Bild- u. Tonsyst: CinemaScope, 4-Kanal, Bühne: 14x6x3,5, Th, O.
  • 1956N Ritz-Filmtheater, Am Heger Tor - Änd: Postanschr. Lotter Straße 128/129, Tel. 5555 - Änd: Priv.-Anschr. Bahnhofstr. 39
  • 1957 Ritz-Filmtheater, Lotterstr. 128/129, Tel: 5555, Post: Central-Lichtspiele, Moser Str. 7, P: Norddeutsche Filmtheater Karl-Emil Schulte KG., Gf: Heinz Reichert, PI: 1004, Best: Schröder & Henzelmann, Hochpolster, 7 Tg., 28 V., 2 Spätvorst., 1 Mat.-Vorst., tön. Dia, App: Bauer B 8, Verst: Telefunken (Cinevox), Lautspr: Telefunken, Bildsyst: Br., Gr.-Verh: 1:1,85, Th., O.
  • 1958 Ritz-Filmtheater, Lotterstr. 128/129, Tel: 5555, Post: Central-Lichtspiele, Moser Str. 7, P: Norddeutsche Filmtheater, Karl-Emil Schulte KG, Gf: Heinz Reichert, Pl: 1004, Best: Kamphöner, Hochpolster, 7 Tg, 28 V, 1 Mat.-Vorst, 2 Spätvorst, tön. Dia, App: Bauer B 8, Verst: Telefunken (Cinevox), Lautspr: Telefunken, Bildsyst: Br, Gr.-Verh: 1:1,85, Th, O.
  • 1959 Ritz-Filmtheater, Am Hegertor, Tel: 5555, Post: Central-Lichtspiele, Moser Str. 7, P: Norddeutsche Filmtheater, Karl-Emil Schulte KG, Gf: Heinz Reichert, PI: 1004, Best: Kamphöner, Hochpolster, 7 Tg, 28 V, 1 Mat.-Vorst, 2 Spätvorst, tön. Dia, App: Bauer B 8, Verst: Telefunken (Cinevox), Lautspr: Telefunken, Bildsyst: Br, Gr.-Verh: 1:1,85, Th, O.
  • 1960 °Ritz-Filmtheater, Am Hegertor/Lotterstr. 128, Tel: 5555, Post: Central-Lichtspiele, Moser Str. 7, P: Norddeutsche Filmtheater, Karl Emil Schulte KG., Gf: Heinz Reichert, PI: 1004, Best: Kamphöner, Hochpolster, 7 Tg., 28 V., 1 Mat.-Vorst., 2 Spätvorst., tön. Dia, App: Bauer B 8, Verst: Telefunken (Cinevox), Lautspr: Telefunken, Bildsyst: Br., Gr.-Verh: 1:1,85, Th., O.
  • 1961 Ritz-Filmtheater, Am Hegertor/Lotterstr. 128, Tel: 5555, Post: Central-Lichtspiele, Moser Str. 7, P: Norddeutsche Filmtheater, Karl Emil Schulte KG, Gf: Heinz Reichert, PI: 1004, Best: Kamphöner, Hochpolster, 7 Tg, 28 V, 1 Mat.-Vorst, 2 Spätvorst, tön. Dia, App: Bauer B 8, Verst: Telefunken (Cinevox), Lautspr: Telefunken, Bildsyst: Br, Gr.-Verh: 1:1,85, Th, O.
  • 1962 Ritz-Filmtheater, Am Hegertor/Lotterstr. 128, Tel: 5555, Inh: Josef Struchtrup, Filmtheaterbetriebe, PI: 1004, Best: Kamphöner, Hochpolster, 7 Tg, 28 V, 1 Mat.-Vorst, 2 Spätvorst, tön. Dia, App: Bauer B 8, Verst: Telefunken (Cinevox), Lautspr: Telefunken, Bildsyst: Br, Gr.-Verh: 1:1,85, Th, O.