Paderborn Truppenkino

Aus Kinowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Geschichte

Schon sehr früh gab es Kinovorstellungen auf dem Truppenlager Senne (Sennelager) bei Paderborn, während des 2. Weltkrieges auch nachgewiesen in den Filmtheater-Adressbüchern. Nach 1945 wurde der Truppenübungsplatz von der britischen Armee übernommen.

In Paderborn selbst befinden sich heute noch die "Barker Barracks", in Sennelager die "Dempsey-", "Normandy-" und "Athlone Barracks", welche jedoch in den nächsten Jahren aufgelöst werden. [1]

In Sennelager gibt es kein Kino mehr. Hier befand sich das Kino möglicherweise im Soldatenheim, welches 1908 als Hohenzollernhaus errichtet wurde.

In Paderborn betreibt der SSVC derzeit das Kaleidoscope Cinema als Truppenkino. Das Kaleidoscope Cinema befindet sich in Barker Barracks, Driburger Strasse 73-75, 33100 Paderborn.

Kinodaten

  • 1907 Truppenübungsplatz Senne i. W. (bei Paderborn), "Dreikaisersaal", A. Henese, E.A., Gl. St, 2000 P.
  • 1938 Truppen-Lichtspiele, Truppenübungslager Sennelager, Mai—Juni, 2 Tage, 200 Plätze, Inh: Frau Lilly Birwe, Lippspringe
  • 1940 Truppen-Lichtspiele Sennelager, 411 Plätze, Inh: Fritz Zapp, Mitspielort: Staumühle
  • 1941 Truppentheater Sennelager, 388 Plätze, täglich, Inh: Fritz Zapp, Paderborn, Adolf-Hitler-Straße 43, F: 3792 Mitspielort: Staumühle
  • 1950 Mitspielort der D.P-Wanderlichtspiele Lemgo (Inh: K. Korzenewsky)
  • 1970 4790 Paderborn, Brit. Soldatenkino*
  • 1973 4790 Paderborn, SKC-Lichtspiele, 375 Plätze

Weblinks