Pankow Ro-Li Rosenthal

Aus Kinowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Geschichte

Das Gebäude in der Hauptstraße 134 ist als Wohnhaus mit Dorfkrug und Festsaal, um 1900, in der Denkmalliste eingetragen. [1] Es gab schon einmal 1919-1932 ein Kino gleichen Namens in Rosenthal in der Kronprinzenstraße, später war dieser Ortsteil Berlin-Wilhelmsruh zugeschlagen, das Kino hieß ab 1933 Urania-Lichtspiele.

Kinodaten

  • 1949 Roli-Lichtspiele Rosenthal, Hauptstraße 134, Mit Dia, 7 Tage, 400 Plätze
  • 1950 „Ro-Li", Lichtspiel-Theater Rosenthal, Hauptstr. 134, Inh: Franz Sobotka, Schönwalde/Osthavelland, Nachtigallensteg 26, Gf: Karl Schmidt, Bln.-Lankwitz, Gallwitz-Allee 52, 399 Plätze, 7 Tage, 1-2 V., Dia; App.: Bauer, Vst.: Siemens, Bühne 8x6x6, Th. ja.