Penzing Horst-Kino

Aus Kinowiki
Version vom 23. April 2015, 15:42 Uhr von Neo (Diskussion | Beiträge) (Die Seite wurde neu angelegt: „==Geschichte== Der Fliegerhorst Penzing wird seit 1958 von der deutschen Luftwaffe der Bundeswehr betrieben und gehört zum Standort Landsberg/Lech. Der Stando…“)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Geschichte

Der Fliegerhorst Penzing wird seit 1958 von der deutschen Luftwaffe der Bundeswehr betrieben und gehört zum Standort Landsberg/Lech. Der Standort wurde bereits 1935 eröffnet und war nach dem Krieg durch amerikanische Truppen genutzt worden.

Am Rande des Fliegerhorstes wurde im September 2013 ein Cineplex Multiplex eröffnet.

Kinodaten

  • 1949/1950 Mitspielort des Wanderkino Moorenweis (Inh.: Max Eyernschmalz)
  • 1962 Horst-Kino, Inh: Frau Annexe Ruth Schützler, Gf: A. R. Schützler, PI: 300, 7 Tg., 7 V., Dia-N, Br, App: Simplex, Lichtquelle: Xenon, Verst: Zeiss-Ikon, Lautspr: Dominar, Bild- u. Tonsyst: Sc, 1 KL
  • 1971 8911 Penzing, Fliegerhorst*, 300 Plätze
  • 1993 Horst-Kino, 300 Plätze, 86929 Penzing, Fliegerhorst, Inh: von Rohrscheidt, Cäcilia-FTB, 89312 Günzburg, Von Gielsberg Str. 8
  • 1995 Horst-Kino (TRK), 300 Plätze, 86929 Penzing, Fliegerhorst, Inh: Luxor Werbung GmbH, C. von Rohrscheidt, 89312 Günzburg, Von Gielsberg Str. 8

Weblinks