Pfarrkirchen Kino-Center

Aus Kinowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Kino findet sich erst ab 1991 als "Stadtkino" in den Adressbüchern. Scheinbar gab es da einen Umzug, denn die beiden Adressen liegen deutlich auseinander. Im Artikel der SZ wird gesagt, dass das Kino hier schon in den 70ern existierte,

Der in allekinos.com erwähnte Musik-Club Club Bogaloo befindet sich in der Innere Simbacher Str. 1a, scheinbar die heutige Adresse des ehemaligen Kinos.

Geschichte

2018: Es ist wohl die bekannte Ironie des Schicksals: Der Club Bogaloo in Pfarrkirchen wurde vor kurzem zu Bayerns besten Club gekürt, woran auch ein großes rotes Transparent vor dem Gebäude erinnert. Mitte November war der Besitzer Reinhard Wimmer gar für den ersten Kulturpreis des Landkreises Rottal-Inn nominiert. Trotz dieser Lorbeeren steht die Kultstätte vor dem Aus: Auf dem Areal sollen Wohnungen entstehen.
Wenn dies so käme, würde das einen Schlag ins Gesicht der alternativen Szene bedeuten. Gerade auf dem Land hat es die Subkultur doppelt schwer. Darum hat sich in den vergangenen Wochen Protest formiert. Marius Packan hat eine Online Petition für die Rettung des Bogaloos gestartet, die er auch dem Pfarrkirchner Stadtrat vorlegen will. Weit über 2000 Leute haben für die Erhaltung des Clubs plädiert, „aus ganz Deutschland kamen die Stimmen“, sagt Packan. Besonders freuen ihn die vielen Stimmen aus Pfarrkirchen. Am Samstag, den 08. Dezember, ist eine Demo in der Pfarrkirchner Innenstadt geplant, um den privaten Investoren weiter Druck zu machen. Die Stadt Pfarrkirchen hat nämlich wenig Einfluss darauf, ob am Ende das Bogaloo weiterleben darf, da sie nicht Grundstückseigentümer sind. Pfarrkirchens Bürgermeister Wolfgang Beißmann betont, dass die Stadt in einem Bauleitverfahren Möglichkeiten aufgezeigt habe, wie eine mögliche Lösung mit oder ohne Club aussehen könnte. Der wunde Punkt des Weiterbestehens ist der Lärmschutz. Dafür wurde nun ein Gutachter bestellt. Es liege natürlich im Interesse der Stadt, dass geregelt wird, wie so ein innerstädtisches Gebiet genutzt wird. Beißmann ist sich bewusst, dass das Bogaloo keine „Eintagsfliege“ sei, aber am Ende obliegt die Entscheidung dem Grundstückseigentümer. [1]


Das Gebäude war früher mal ein Schweinestall, in den Siebzigerjahren dann ein Kino, in dem nach 22 Uhr Erotikfilme gezeigt wurden. Diesem Kino verdankt der Club auch seinen ansteigenden Boden und seine recht gute Akustik. [2]

Weblinks

allekinos.com

Kinodaten

  • 1991 Stadtkino 1, 125 Plätze, Stadtkino 2, 50 Plätze, Pfarrkirchen, Simbacher Str. 1, Tel. 08561/6344, Inh. Baumgartl, Steffen, Schellenbruckplatz 8, 8330 Eggenfelden, Tel. 08721/4759
  • 1992-1995 Stadtkino, Kino 1, DO, 126 Pl. Kino 2, 42 Pl. 84347 Pfarrkirchen, Simbacher Str. 1 Tel.: 08561/1222 Inh.: Markus Kessler, 84307 Eggenfelden, Rottwiesenweg 65, Tel.: 08721/12320