Pforzheim Scala Brötzingen

Aus Kinowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Geschichte

  • 1955 eröffnete Franz Schmid in Brötzingen die Scala mit 570 Sitzplätzen an der Kelterstraße. 1959 kam direkt daneben ein zweites Filmtheater hinzu. aus: Stadtwiki Pforzheim-Enz
  • Theaterbesitzer Franz Schmid eröffnete in Pforzheim sein neues Scala-Filmtheater mit 570 Plätzen. Die geschmackvolle Innenausstattung mit Acella-Bespannung in Blau und Gold wurde von der Firma Schmalzgräber & Driesen geliefert, die Bestuhlung stammt von der Firma Gotthilf Löffler, Stuttgart-Zuffenhausen. Siemens & Halske, Mannheim, besorgte die technische Einrichtung, bestehend aus zwei Bauer B 8-Maschinen und Klangfilm-Tonanlage für Normal-, Breitwand- und CinemaScope-Format. Der neue Film 60/1955
  • Mit der im Pforzheimer West-Stadtteil am Marktplatz von Brötzingen gelegenen, 570 Plätze aufweisenden „Scala" wurde ein modernes, mit allen technischen Neuheiten ausgerüstetes Filmtheater eröffnet und damit ein fast zehnjähriges Provisorium in der Vereinsturnhalle ein Ende fand. Das Filmtheater 7-10/1955
  • Die Goldstadt Pforzheim hat in Kürze nur noch 7 Filmtheater. Das „Scala-Filmtheater" (433 PI.) in Pforzheim-Brötzingen (Inh. Franz Schmid) gibt Ende Juni 1961 den Spielbetrieb auf. Das Filmtheater 2/1961
  • Wie wir schon in der letzten „FILMTHEATER"-Ausgabe gemeldet haben, ist das „Scala"-Filmtheater in Pforzheim — Brötzingen, Westliche 356 a — Inhaber: Franz Schmid — endgültig geschlossen worden. Trotz erheblicher Steuervergünstigungen war es nicht möglich, den von Hypotheken-Lasten bedrängten Betrieb einigermaßen rentabel weiterzuführen. Der Besucherschwund hat sich am Stadtrand viel schärfer ausgewirkt als im Stadtzentrum. Durch die günstige Geschäftslage konnte das ehemalige Filmhaus an die weitverzweigte Lebensmittel-Handlung Pfannkuch verpachtet werden, die hier einen Supermarkt einrichtet. Angesichts der totalen Verwandlung beteuern jetzt die Leute ihr Bedauern um das „schöne und bequeme Kino" ... aber Franz Schmid kommentiert mit Bitternis, daß diese reichlich verspätete Liebeserklärung an das Kino auch früher schon fast platonisch war, — sonst wäre es nicht zum nie gehofften, aber von den Verhältnissen erzwungenen Film-Finale gekommen. Das Filmtheater 3/1961

Kinodaten

  • 1956 Scala N Westliche 356a, Tel: 5454/3409, Postanschr: Sponheimstr. 36h Vers.-Bf: -Brötzingen, I: Franz Schmid h Pl: 600, Best: Löffler, Klappstühle, teilw. Hochpolster, 7 Tg., 21 V., tön. Dia, App: Bauer B 8, Verst: Klangfilm, Str: D. 380 Volt, 100 Amp., Bild- ü. Tonsyst: CinemaScope, Lichtton, 1-Kanal, Bildw.-Abm: 5x11,5
  • 1957 Scala-Filmtheater Westliche 356a, Tel: 3409/6839, Postanschr: Sponheimstr. 36, Vers.-Bf: -Brötzingen, I: Franz Schmid PI: 565, Best: Löffler, Flach-u.Hochpolster, 7 Tg, 18 V, 2 Mat.-/Spätvorst, tön. Dia, App: Bauer B 8, Verst: Klangfilm, Lautspr: Klangfilm. Bild- u. Tonsyst: CS 1 KL, Gr.-Verh: 1:2,35
  • 1958 Scala-Filmtheater Westliche 35öa, Tel: 3409/6839, Postanschr: Sponheimstraße 36, Vers.-Bf: -Brötzingen, I: Franz Schmid Pl: 565, Best: Löffler, Flach- u. Hochpolster, 8 Tg, 21 V, 4 Mat.-/Spätvorst, tön. Dia, App: Bauer B 8, Verst: Klangfilm, Bild- u. Tonsyst: CS 1 KL, Gr.-Verh: 1 :2,35
  • 1959 Scala-Filmtheater Westliche 356a, Tel: 3409/6839, Postanschr: Sponheimstraße 36, Vers.-Bf: -Brötzingen, I: Franz Schmid Pl: 433, Best: Löffler, Flach- u. Hochpolster, 8 Tg, 16 V, 4 Mat.-/Spätvorst, tön. Dia, App: Bauer B 8, Verst: Klangfilm, Bild- u. Tonsyst: CS 1 KL, Gr.-Verh: 1:2,35 9
  • 1960 Scala-Filmtheater Westliche 356a, Tel: 3409/6839, Postanschr: Sponheimstraße 36, Vers.-Bf: -Brötzingen, I: Franz Schmid PI: 433, Best: Löffler, Flach- u. Hochpolster, 7 Tg., 16 V., 4 Mat.-/Spätvorst., tön. Dia, App: Bauer B 8, Verst: Klangfilm, Bild- u. Tonsyst: CS 1 KL, Gr.-Verh: 1:2,35
  • 1961 Scala-Filmtheater Westliche 356a, Tel: 3409/6839, Postanschr: Sponheimstraße 36, Vers.-Bf: -Brötzingen, I: Franz Schmid PI: 433, Best: Löffler, Flach- u. Hochpolster, 7 Tg., 16 V., 4 Mal.-/Spätvorst., FKV: monatl., tön. Dia-N, App: Bauer B 8, Lichtquelle: Becklicht, Verst: Klangfilm, Bild- u. Tonsyst: Sc, 1 KL