Planegg Lichtspiele

Aus Kinowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Geschichte

Lichtspiele Planegg (1952)

1920: Um diese Zeit wird das Lichtspieltheater, Bahnhofstr. 26, mit 240 Sitzplätzen erbaut. aus: Gemeinde Planegg Es gehörte zur Gastwirtschaft "Schützengarten". Nach der Schließung wurde es zum Tengelmann-Supermarkt.


Die Kinoton GmbH., München, mit Filiale in Nürnberg hat als Vertrieb für Philips-Tonfilmtechnik in Bayern in den letzten Monaten folgende Theater auf Breitbild und Cinemascope umgestellt: Filmtheater Planegg (Inh.: H. Schöngarth) Der neue Film 70/1956

Kinodaten

  • 1920 Lichtspielhaus Planegg, Bahnhofstr. 61 1/2 — Gegr. 1919 (Sp. Sonnabend, Sonntag, und Montag) 250 Plätze Hermann Friedrich, Gräfelfing b. München, Ruffini-Allee 9
  • 1921 Lichtspielhaus Planegg, Bahnhofstraße 61 Gr: 1918, H. (Sonnabend, Montag) 200 I: S. Hermann Friedreich, Gräfeling b. Planegg, Russini-Allee 9.
  • 1927 Lichtspielhaus Planegg, Bahnhofstr. 26, Inh: C. J. Stingl. Sptg: Montag, Mittwoch, Donnerstag, Sonntag. Pr: Zweimal wöchentlich. 180 Pl.
  • 1928 Lichtspielhaus Planegg, Bahnhofstraße 26, F: 143, Gr: 1917, 3 Tage 200 I: Carl Johann Stingl, Bahnhofstraße 26, F: 143
  • 1929 Lichtspielhaus Planegg, Bahnhofstraße 26, F: 143, Gr: 1919, 3 Tage 150 I: Carl Johann Stingl, ebd.
  • 1930-1932 Lichtspielhaus Planegg, Bahnhofstraße 26, F: 143. Gr: 1919, tägl. 180 I: Carl Johann Stingl, ebenda
  • 1933-1934 Lichtspielhaus Planegg, Bahnhof-Straße 26, F: 143, Gr: 1919, tägl. 180 I: Hedwig Wolff von Schutter
  • 1937 Lichtspielhaus Planegg, Adolf-Hitler-Straße 26, F: 143, Gr: 1919, 1 Tag 180 I: Bernh. Schöngarth, Adolf-Hitler-Straße 16 a
  • 1938 Lichtspiele Planegg. Adolf-HitlerStraße 26, F: 143. Gr: 1922, 4 Tage 210 I: Bernh. Schöngarth, Adolf-Hitler-Straße 16 a
  • 1940 Lichtspiele Planegg, Adolf-Hitler-Straße 26, F: 89695, Gr: 1922 210/5 Tg. I: Bernh. Schöngarth, Adolf-Hitler-Straße 16 a
  • 1941 Lichtspiele Planegg, Adolf-Hitler-Straße 26, F: 89695, Gr: 1922 215/5 Tg. I: Bernh. Schöngarth, Adolf-Hitler-Straße 22
  • 1949 Lichtspiel-Theater Bahnhofstr. 26, Tel. 89 695. Inh.: Alf. von Moers, Planegg, Bahnhofstraße 22. Mit Dia 7 Tage Pl. 234
  • 1952-1955 Lichtspiele Bahnhofstr. 39, Tel. 8 96 95, I. u. Gf. Bernhard u. Maria Schöngarth Pl. 230, 7 Tg., 10 V., App. Ernemann VI, Vst. Euronette, Str. W. 220 Volt, 25 Amp.
  • 1956 Lichtspiele Bahnhofstr. 26, Tel: 89695, Postanschr:desgl., I: Bernhard Schöngarth Pl.: 230, 7 Tg., 10 V., tön. Dia, App: 2 Ernemann IV R. L, Verst: Philips, Str: W. 220/380 Volt, 30 Amp.
  • 1956N Lichtspiele Bahnhofstr. 26 - Erg: Bild- u. Tonsyst. Breitwand, CinemaScope, Lichtton
  • 1957-1958 Lichtspiele Bahnhofstr. 26, Tel: 896295 München I: Eva Maria Schöngarth, Gf: Richard Weber Pl: 230, Best: Schröder & Henzelmann, Polster, 7 Tg, 11 V, 1 Spätvorst, tön. Dia, App: 2 Ernemann IV R. L, Verst: Philips, Bild- u. Tonsyst: CS 1 KL, Gr.-Verh: 1:2,35, Th, O.
  • 1959-1960 °Lichtspiele Bahnhofstr. 26, Tel: 896295 München I: Eva Maria Schöngarth, Gf: Richard Weber Pl: 230, Best: Schröder & Henzelmann, Polster, 7 Tg., 11 V., 1 Spätvorst., tön. Dia, App: 2 Ernemann IV R. L., Verst: Philips, Bild- u. Tonsyst: CS 1 KL, Gr.-Verh: 1:2,35, Th., O.