Plaue/Havel Plauer Lichtspiele

Aus Kinowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Geschichte

Als die Plauer Brücke fertig wurde und die Arbeiter die Stadt verließen, ersann der Wirt des Gasthauses „Zum Anker“, Kabelitz, nach einer neuen Einnahmequelle - er verpachtete seinen Saal an Willy Brüning, der den Saal umbaute und am 1. September 1919 hier das 1. Kino der damals noch selbständigen Stadt eröffnete. Der drei Meter breite und sechs Meter lange Raum zwischen den Wohnräumen und dem Saal diente als Vorführraum, der dazu Stuhlreihen erhielt.

1934 wurde der Saal umfassend umgebaut und renoviert. U.a. wurde die Balkenkonstruktion entfernt, die Bühne modernisiert, der Ofen ausgetauscht und Stühle ausgetauscht. „Zu sehen waren in jener Zeit vor allem alte deutsche Filme und Kinderfilme“, erinnert sich der Augenzeuge und heutige Ortschronik Kurt Michel. Das Kino muss wirtschaftlich ein Erfolg gewesen sein. 1945 renovierte die Sowjetarmee das Kino - Deutsche durften um 18 und 20 Uhr Filme sehen, die Russen gingen um 22.30 Uhr in die Vorstellung. Der für das Schloss aufgestellte Generator versorgte das Kino mit Strom. Nachdem die Russen aus Plaue abgezogen waren und die Notstromversorgung mitnahmen, mussten Vorstellungen oft verschoben werden. Stromsperren wegen Strommangels dauerten bis 1949. 1950 wurde das baufällige Kino für 22.300 Mark generalüberholt und das angrenzende Gasthaus abgerissen. In der Silvesternacht vom 31.12. 1960 brannte das Gebäude ab - vermutlich Brandstiftung, wobei weder die genaue Ursache noch mögliche Täter ermittelt wurden. aus Der Preußenspiegel

Ab 1962 gab es dann Kinovorführungen im Saal der Gastwirtschaft "Goldener Stern" bis 1964 das neue Kino in der Genthiner Straße gebaut wurde.

Kinodaten

  • 1920 Lichtspiel-Theater Plaue, Bornufer 1, Gegründet 1919 (Spielzeit unregelmäßig) 200 Plätze, Inhaber: Willy Brunning, Triftstr. 15
  • 1921 Plauer Lichtspiele, Bornufer 1, Gr: 1919 (unbestimmt) 150 Plätze, Inh: Willy Brüning. Triftstr. 15
  • 1924 Plauer Lichtspiele, Inh: W. Brüning, Bornufer 1, 120 Plätze
  • 1925 Plauer Lichtspiele, Bornufer 1, Gründung 1919, 3 Tage, 160 Plätze, Inhaber: Willy Brüning. Triftstraße 15
  • 1928 Plauer Lichtspiele, Bornufer 1, Gr: 1919, 3 Tage, 180 Plätze, Inh: Willy Brüning, Scheidtstraße 29
  • 1930 Plauer Lichtspiele, Bornufer 1, Gr: 1919, 2-3 Tage, Kap: 1 M, 170 Plätze, Inh: Willy Brüning, Scheidtstraße 29
  • 1931 Plauer Lichtspiele, Bornufer 1, Gr: 1919, 2-3 Tage, Kap: 1 M, 170 Plätze, Inh: Willy Brüning, Scheidtstr. 29
  • 1932 Plauer Lichtspiele, Bornufer 1, Gründung 1919, 2-3 Tage, Kap: Mech. Musik, 170 Plätze, Inhaber: Willy Brüning, Scheidtstr. 29
  • 1933 Plauer Lichtspiele, Bornufer 1, Gründung 1919, 2-3 Tage, Kap: Mech. Musik, 190 Plätze, Inhaber: Willy Brüning, Scheidtstr. 29
  • 1934 Plauer Lichtspiele, Bornufer 1, Gründung 1919, 2-3 Tage, Kap: Mech. Musik, T-F: Ja, 190 Plätze, Inhaber: Willy Brüning, Göringstr. 29
  • 1935 Plauer Lichtspiele (2) 190 Plätze
  • 1937 Plauer Lichtspiele, Bornufer 1, Gründung 1919, 2-3 Tage, 190 Plätze, Inhaber: Willy Brüning, Göringstr. 29
  • 1938 Plauer Lichtspiele, Bornufer 1, Gr: 1919, 2-3 Tage, 190 Plätze, Inh: Willy Brüning, Göringstr. 29
  • 1940 Plauer Lichtspiele, Schloßstraße 11, Gr: 1919, 190 Plätze, 3-4 Tage, Inh: Willy Brüning, Göringstraße 29
  • 1949 Plauer Lichtspiele, Scheidstraße 29, 200 Plätze
  • 1950 Plauer Lichtspiele, Schneidtstr. 29, 200 Plätze