Prenzlauer Berg Königstor-Lichtspiele

Aus Kinowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Geschichte

Das Kino existierte von 1908-1952. Es wurde 1908 als Ladenkino im ehemaligen Vereinslokal "Luna-Säle" eingerichtet. Es überstand den Krieg und konnte noch einige Jahre als Kino dienen. Bereits 1955 bis ca 1969 befand sich in der Königstr. 7/8 (Dann Hans-Beimler-Str. 7/8 bzw. 9) in Prenzlauer Berg ein Industrieladen des VEB Berliner Reifenwerk (später Chemiehandel Berlin VEB), in dem Reifen und später Arbeitsschutzbekleidung verkauft wurde.

Königstor wurde die Kreuzung Neue Königstraße/Greifswalder Straße/Prenzlauer Berg/Friedensstraße genannt. [1] Die Neue Königstraße 7 (1-13) befand sich zwischen den Straßen "Prenzlauer Berg" und Mendelssohnstraße (1939 Meyerbeerstraße). Dort befinden sich heute Plattenbauten, die in den 70er Jahren neu errichtet wurden.

Die Neue Königstraße wurde 1966 umbenannt in Hans-Beimler-Straße und trägt seit 1995 den Namen Otto-Braun-Straße. [2] Der ehemalige Standort entspräche heute der Hausnummer 85-87.

Kinodaten

  • 1917 Königstadt-Lichtspiele GmbH, Königstr. 20-21
  • 1918 Lichtspielhaus Königstor, NO 43, Neue Königstr. 7, 160 Plätze, Inh: H. Schirmer, Gegr. 1909
  • 1920 Kino Königstor, NO 43, Neue Königstr. 10, Gegr. 1910 (Sp. täglich) 200 Plätze, Inh: Karl Otto
  • 1920 Lichtspielhaus Königstor, NO 43, Neue Königstraße 7, 160 Plätze
  • 1921 Kino Königstor, NO 43, Neue Königstr. 10, Gr: 1910 (täglich) 200 Plätze, Inh: Karl Otto
  • 1921 Lichtspielhaus Königstor, NO 43, Neue Königstraße 7 (täglich) 160 Plätze
  • 1924 Königstor Lichtspielhaus, NO 43, Neue Königstr. 7, Inh: Heinrich Schirmer
  • 1925 Lichtspielhaus Königstor, Bln. NO 43, Neue Königstr. 7, täglich, 140 Plätze, Inh: H. Schirmer
  • 1925 Königstor-Lichtspielhaus, NO 43, Neue Königstr. 7, Inh: Heinrich Schirmer, PI.: 141
  • 1927 Königstor-Lichtspielhaus, NO 43, Neue Königstr. 7, Inh: Heinrich Schirmer, 141 Plätze
  • 1928 Lichtspielhaus Königstor, Berlin NO 43, Neue Königstr. 7, Gr: 1908, täglich, 148 Plätze, Inh: Heinrich Schirmer
  • 1929 Lichtspielhaus Königstor, Berlin NO 43, Neue Königstraße 7, Gr: 1908, täglich, Inh: Heinrich Schirmer
  • 1930 Lichtspielhaus Königstor, Berlin NO 43, Neue Königstraße 7, Gr: 1908, täglich, 148 Plätze, Inh: Heinrich Schirmer
  • 1931 Lichtspielhaus Königstor, Berlin NO 43, Neue Königstraße 7, Gr: 1908, täglich, 148 Plätze, Inh: Heinrich Schirmer
  • 1932 Lichtspielhaus Königstor, Berlin NO 43, Neue Königstraße 7, Gr: 1908, täglich, 148 Plätze, P: C. Hensel K. Gregor
  • 1933 Lichtspielhaus Königstor, Berlin NO 43, Neue Königstraße 7, Gr: 1908, täglich, 148 Plätze, P: C. Hensel K. Gregor
  • 1934 Lichtspielhaus Königstor, Berlin NO 43, Neue Königstraße 7, Gr: 1908, täglich, 148 Plätze, P: C. Hensel K. Gregor
  • 1937 Königstor-Lichtspiele, Berlin NO 43, Neue Königstraße 7, Gr: 1908, täglich, 168 Plätze, Inh: Wilhelm Jäger und Wilhelm Höhne
  • 1938 Königstor-Lichtspiele, Berlin NO 43, Neue Königstraße 7, Gr: 1908, täglich, 168 Plätze, Inh: Wilhelm Höhne
  • 1939 Königstor-Lichtspiele, Berlin NO 43, Neue Königstr. 7, Gr: 1908, 169 Plätze, täglich, Inh: Hedwig Bock
  • 1940 Königstor-Lichtspiele, Berlin NO 43, Neue Königstr. 7, F: 591907, Gr: 1908, 169 Plätze, täglich, Inh: Hedwig Bock
  • 1941 Königstor-Lichtspiele, Berlin NO 18, Neue Königstr. 7, F: 591907, Gr: 1908, 168 Plätze, täglich, Inh: Hedwig Bock
  • 1949 Königstor-Lichtspiele, Berlin NO 18, Neue Königstr. 7, Tel: 591907, Pl. 168
  • 1950 Königstor-Lichtspiele, NO 18, Neue Königsstr. 7, Tel. 517919, Inh: Hedwig Bock, Bln.-Schöneberg, 172 Pl. 7 Tg., 3-4 V., Dia; App.: Ernemann I, Vst.: Klangfilm-Euronette