Prenzlauer Berg Korso-Lichtspiele (Tonbild-Theater)

Aus Kinowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Geschichte

In der Prenzlauer Allee 49 befand sich nach dem Kino ein Ladengeschäft von Willy wache, später HO Industriewaren und heute ein Optiker.

Kinodaten

  • 1918 Tonbild-Theater, NO 55, Prenzlauer Alleee 49, 240 Plätze, Inh: Rob. Nehse, NO 55, Prenzlauer Allee 49
  • 1920 Ton-Bild-Theater, NO 55, Prenzlauer Allee 41, Gegr. 1908 (Sp. täglich) 180 Plätze, Inh: Markus & Bauermeister, Prenzlauer Allee 49
  • 1921 Ton- und Bild-Theater, NO 65, Prenzlauer Allee 49, Gr. 1904 (täglich) 200 Plätze, Inh: Berthold Gürtler, NO 55, Jablonskystraße 34
  • 1924 Korso-Lichtspiele, NO 55, Prenzlauer Allee 49, Inh: Theodor Rojiczek, Senefelderstr. 1, Pr: 2 mal in der Woche, Sptg: Tgl, PI: 200
  • 1925 Corso-Lichtspiele, NO 65, Prenzlauer Allee 49, täglich, Gr: 1904, 200 Plätze, Inh: Theodor Rojiczek, NO 55, Senefelder Straße 1
  • 1925 Korso-Lichtspiele, NO 55, Prenzlauer Allee 49, Inh: Theodor Rojiczek, Senefelder Str. 1, Pr.: Zweimal wöchentlich, Sptg.: Tgl. Pl.: 200