Prenzlauer Berg Union-Festsäle

Aus Kinowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Geschichte

In der Greifswalder Str. 221-223 befand sich ein Gewerkschaftshaus des "Gewerkschaftsringes deutscher Arbeiter-, Angestellten- und Beamtenverbände" bzw. des "Verbandes der deutschen Gewerkvereine". Das Gebäude ist nicht mehr vorhanden, seit vielen Jahren gibt es Pläne für eine Neubebauung des Grundstückes. Streetview 2008 Im gleichen Haus befanden sich auch die "Union-Festsäle", welche 1908 von Carl Berndt betrieben wurden. [1] Ab 1936 werden die Festsäle im Vereinshaus nicht mehr in den Berliner Adressbüchern aufgeführt.

In Kinoarchitektur in Berlin wird es als Kino "Unionfestsäle" von 1931-1936 aufgeführt.